Wahl der besten Bücher im BücherTreff

"Die Truhen des Arcimboldo" von Hanjo Lehmann

  • Buchdetails

    Titel: Die Truhen des Arcimboldo


    Verlag: Aufbau

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 699

    ISBN: 9783746615424

    Termin: Februar 1999

  • Bewertung

    3.6 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen

    71,3% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Die Truhen des Arcimboldo"

    In den allergeheimsten Kellergewölben des Vatikans wird im Jahre 1848 der junge Schlosser Luigi Calandrelli verschüttet. Als er die Mauern seines Verlieses abklopft, stößt er auf eine mysteriöse Truhe mit siebenhundert Jahre alten Pergamenten - sorgsam verborgene Dokumente, die den Machtanspruch der römischen Kirche untergraben. Zwanzig Jahre später vertraut er einem befreundeten preußischen Ingenieur seine Aufzeichnungen über die damaligen Ereignisse an. Es entspinnt sich ein Netz von Intrigen und Machtkämpfen, dem der Leser atemlos folgt und das ihn immer tiefer eintauchen läßt in die Zeit der ersten Eisenbahnen.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Ich möchte Euch heute ein relativ unbekanntes Buch vorstellen.Mit Absicht habe ich oben die Rubrik "Titel" freigelassen, denn dieses Buch ist meiner Meinung nach eine anspruchsvoll-spannende Mixtur aus Historischem und Fiktivem, Politischem und Intimstem, wobei einem durchaus Bilder und Vergleiche aus Eccos "Der Name der Rose"in den Sinn kommen.


    Klappentext:
    In den allergeheimsten Kellergewölben des Vaticans wird im Jahre 1848 der junge Schlosser Luigi Calandrelli verschüttet. Als er die Mauern seines Verlieses abklopft, stösst er auf eine mysteriöse Truhe mit siebenhundert Jahre alten Pergamenten- sorgsam verborgene Dokumente, die den Machtanspruch der römischen Kirche untergraben.Zwanzig Jahre später vertraut er einem befreundeten preussischen Ingenieur seine Aufzeichnungen über die damaligen Ereignisse an. Es entspinnt sich ein Netz von Intrigen und Machtkämpfen, dem der Leser atemlos folgt und das ihn immer tiefer eintauchen lässt in die Zeit der ersten Eisenbahnen.


    Grüsse von Bonprix

  • Für mich eins der interessantesten und anregendsten Bücher die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Ich finde vor allem das Einsetzen der alten Zeitungsartikel genial. Aber auch einige der Theorien der alten Pergamente lohnen das Nachdenken: Darüber, dass das Schwert zum Schluß immer noch vorhanden ist, auch wenn alles Übel ausgemerzt wurde z. Bsp.

  • Das Buch klingt wie eines, das im Moment sehr gut in meine Kirchen - bzw. religiöse Verschwörungstheorien-Neigung passt - also ab auf meine Liste!

    Lesen ist das Trinken von Buchstaben mit den Augen.
    (Hermann Lahm)

  • Hallo Jannmaat,
    endlich jemand der das Buch kennt und meine Begeisterung teilt. :thumright:
    Auch mir hat das Einsetzen der originalen Zeitungsartikel sehr gut gefallen, es gab dem Buch eine grosse Authenzität, man konnte auch sehr interessante Fakten über das " Concil" und die Diskussion über die Unfehlbarkeit des Papstes erfahren. :-k


    Hallo Tinchen,
    unbedingt kaufen! Empfehlenswert!


    Grüsse von Bonprix

  • @ Tinchen
    Wenn du auf diesem Trip bist kann ich auch "Die Macht und die Herrlichkeit" von Martin Malachi empfehlen.
    @ Bonprix
    Schade wenn sonst kein Echo kommt nicht wahr.

  • Hallo janmaat und Bonprix,


    also ich habe das Buch vor einiger Zeit gelesen und fand es auch toll! Allerdings war der Einstieg für mich etwas gewöhnungsbedürftig, weil ich das so nicht erwartet hatte, ich brauchte also ein paar Seiten zum Reinlesen in den Schreibstil - aber wie ihr schon gesagt habt: durch die eingefügten Zeitungsausschnitte wurde das Ganze ideal ergänzt, da man als Leser nicht nur was über die "kleine Welt der Hauptpersonen" sondern auch darüber hinaus viel erfahren hat, gerade was so die allgemeine Stimmung und Reaktionen auf aktuelle Tagesereignisse betrifft.


    LG, schnakchen


    PS: das ist auch einer der Beiträge, den ich noch nie gesehen hatte...also langsam wird es beunruhigend ! :|

  • Hihi, Knoermel, dann müssen wir aber aufpassen, dass wir uns nicht gegenseitig überbieten - wär ja ein bißchen ärgerlich!


    Ich bin nämlich auch gerade bei ebay auf der Suche....

    Lesen ist das Trinken von Buchstaben mit den Augen.
    (Hermann Lahm)

  • also ich muß sagen, daß buch hat mir vom inhalt her schon sehr gut gefallen, aber streckenweise waren mir die liebesszene zu ausführlich und genau beschrieben. vielleicht auch, weil ich es nicht in so einem buch vermutet hätte.


    aber sonst: wirklich gut!

  • Hallo Mascha,


    ich habe >Die Truhen des Arcimboldo< im Laufe der Jahre bereits zweimal gelesen und es gehört immer noch zu meinen >Besten<. Wie schon gesagt, der Einstieg ist ein wenig gewöhnungsbedürfig aber dann..... lässt es Dich nicht mehr los. :thumleft:


    Grüsse von Bonprix :wink:

Anzeige