James Goss - The Red Light

Anzeige

  • Eigenzitat aus amazon.de:


    Mr. Colchester ist im Außendienst. Torchwood hat ihn von Cardiff in ein anderes Land geschickt, in dem die Regierung auf einmal sehr seltsame und diktatorische Wege zu gehen scheint, während gleichzeitig eine Krankheit wütet, die von den meisten Neuankömmlingen einen Aufenthalt in einer Quarantäne in einem Hotel erfordert. Bei Torchwood geht man von einer außerirdischen Invasion aus, denn der Regierungschef hat die Organisation eigentlich um Hilfe gebeten – weswegen Colchester auch ohne Quarantäne direkt ins Land und an die Arbeit kommen sollte. Doch nun sitzt er in einem Hotelzimmer fest, jedes eigenständige Öffnen der Tür löst einen Alarm aus und sogar die Balkontür ist mit einem Kabelbinder verschlossen. Und im Fernsehen, der sich nicht abschalten lässt, läuft ununterbrochen Regierungspropaganda.


    Nach drei Tagen beseitigt Colchester die Versieglung und tritt auf den Balkon. Dort trifft er auf ‚Ace‘ McShane, die Doctor Who-Altfans aus den Tagen des siebten Doctors kennen dürften. Sie arbeitet jetzt für eine karitative Organisation und hätte eigentlich auch ohne Quarantäne direkt ans Werk gehen sollen. Sie hat – als ehemalige Begleiterin – eine etwas negative Einstellung zu Torchwood, da sie die Cardiffer Abteilung bisher noch nicht kannte.


    Gemeinsam kämpfen sich die beiden durch die Quarantäne, wobei ihnen an den Gegebenheiten immer mehr Merkwürdigkeiten auffallen – und an sich selbst bestimmte Veränderungen. Und sie beschließen der Sache gemeinsam auf den Grund zu gehen.


    Eine Quarantäne ist eine Sache, die in den letzten Jahren wohl mehr Menschen haben durchleiden müssen, als in all den Jahrhunderten, seitdem es diesen Begriff gibt – wenn auch in der Regel glücklicherweise nicht die begriffgebenden 40 Tage. Und Hotelquarantänen sind etwas vergleichsweise Neues, das bisher noch kaum literarisch erfasst worden ist – auch, wenn es sehr viele Menschen nun erlebt haben. Wobei ihnen wahrscheinlich sehr deutlich wurde, was sie an Hotelzimmern bisher eher unterschwellig gestört hatte. Dieses wird in diesem Hörbuch sehr überzeugend getan und auch die Begegnung der beiden Hauptcharaktere und die Entwicklung ihrer Beziehung ist sehr interessant. Ein weiteres gelungenes Torchwood-Kammerspiel. :musik:

    1. Verlag: Big Finish Productions Ltd


Anzeige