James Goss - Torchwood Soho: Parasite

Anzeige

  • Klappentext/Meine Übersetzung


    Gangster verschwinden von den Straßen Sohos, ein tödliches Nazi-Geheimbis geht um und irgendetwas bewegt sich im Nebel. Norton Folgate sollte das alles in Ornung bringen, aber der Torchwood-Agent ist in Ungnade gefallen. Wer wird also nun London retten?


    Betritt die Welt des Toechwoods der 1950er in diesem epischen, sechsteiligen, vollbesetzten Abenteuer.


    Eigene Beurteilung/Eigenzitat aus amazon.de


    Torchwood London hat ein Büro, in dem alle Einsätze koordiniert werden und dessen Insassin Lizbeth Hayhoe eigentlich niemals in den Außeneinsatz darf. Und eines Tages bekommt sie Norton Folgate zugeteilt - der auch lieber direkt im Feld ist. Zusammen - und such gegeneinander - suchen sie nach immer neuen Wegen trotzdem etwas zu erleben.


    Als der farbige Reporter Gideon Lyme nach London kommt, bringt man ihm aufgrund seiner Hautfarbe wenig Liebe entgegen, aber durch einen Zufallsfund bekommt er doch einen Job in einer angesehenen Zeitung - und eine gute Wohnung. Er hat etwas über eine geheime Oorganisation namens Torchwood herausgefunden und sein Redakteur ist ganz heiß auf die Story.


    Wenig später trifft Gideon einen Informanten namens Norton und seine Recherchen bekommen eine ganz neue Tiefe, während sich ein unheimlicher Nebel über die Stadt legt, Lizbeth dem Dritte-Reich-Äquivalent von Torchwood nachspürt und ein Polizei-Sergeant aus dem 21. Jahrhundert auftaucht, der da ist um Torchwood zu retten. Vor was auch immer.


    Wunderbar schräge Agenten-SF in einem England kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Noorton und Andy treffen erstmals zusammen und auch sonst gibt es viele interessanten Begegnungen und persönliche Konflikte. Darf gerne fortgesetzt werden. :musik: :thumleft:

    1. (Ø)

      Verlag: Big Finish Productions Ltd


Anzeige