Kate Meader - Happy Hour fürs Herz / Hot and Bothered

Anzeige

  • Inhalt (Quelle: amazon.de):

    Zitat

    Diese italienische Großfamilie ist unwiderstehlich! Taddeo DeLuca, der Barkeeper des Ristorante DeLuca, traut seinen Ohren nicht, als seine beste Freundin Jules Kilroy verkündet, per Online-Dating eine neue Liebe finden zu wollen. Tads Beschützerinstinkt ist geweckt, denn wer weiß schließlich, welche gefährlichen Singlemänner in Chicago lauern? Er spürt sofort, dass kein Mann gut genug sein kann für Jules, die sich liebevoll um ihren kleinen Sohn kümmert und ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Schon bald muss Tad DeLuca sich eingestehen, dass seine beste Freundin ihm mehr bedeutet, als er sich lange vorgemacht hat – und er gerät in einen Strudel der Gefühle … Nach »Love Recipes – Verführung à la carte« und »Love Recipes – Süßes Verlangen« folgt nun der dritte Band der sinnlichen und witzigen »Kitchen Love«-Reihe um die italienische Familie DeLuca.


    Meine Meinung:


    „Happy Hour fürs Herz“ ist der 3. und abschließende Teil der Trilogie rund um die DeLucas und Kilroys. Bereits im ersten Teil als Jules ihren ersten Auftritt hat und lautstark verkündet schwanger zu sein ist es um Taddeo DeLuca geschehen. Aber er selbst merkt dies erst sehr viel später. Stattdessen werden die beiden sehr gute Freunde, denn sie sind Seelengefährten und das sollte man schließlich nicht für ein paar tiefergehende Gefühle aufs Spiel setzen, oder?


    Das Cover passt sehr gut, denn Tad kennen wir bisher als Barkeeper und jeder weiß: In diesem Job braucht man Eiswürfel. Der Schreibstil ist flüssig wodurch es Spaß macht das Buch zu lesen.


    Während der Handlung, welche sich natürlich hauptsächlich um Jules und Tad dreht und darum wie sie ihre Beziehung auf die nächst höhere Ebene bringen können, treffen wir auch alle bisher lieb gewonnen Charaktere wieder. Man kann diesen Band einzeln lesen, allerdings ist es für das bessere Verständnis durchaus sinnvoller die beiden anderen Bände zuvor zu lesen.


    Weiterhin haben Jules und Tad noch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Jules hat mir sehr gut gefallen. Im Laufe der gesamten Reihe entwickelt sie sich zu einer eigenständigen und starken Persönlichkeit. Tad hat mir auch gefallen, allerdings konnte er durch seine Art und Weise seine Probleme zu bewältigen und mit Ihnen umzugehen, bei mir nicht so punkten.


    Insgesamt ist es eine sehr schöne Geschichte, welche die Trilogie sehr gut abrundet.

    :study: Emma C. Moore - Zuckergussgeschichten

    :study: Detektiv Conan


    2020 - SUB: 252

    2020 - 90 Bücher gelesen


    2019 - 90 Bücher gelesen

    2018 - 70 Bücher gelesen

    2017 - 55 Bücher gelesen

  • HotSummer

    Hat den Titel des Themas von „Kate Maeder - Happy Hour fürs Herz / Hot and Bothered“ zu „Kate Meader - Happy Hour fürs Herz / Hot and Bothered“ geändert.

Anzeige