Love Maker: Nach allen Regeln der Verführung

Buch von Kate Meader, Heidi Lichtblau

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Love Maker: Nach allen Regeln der Verführung

Er hat klare Regeln – aber für die Liebe lohnt es sich, sie zu brechen Scheidungsanwalt Lucas Wright hält sich an alle Vorschriften, und die wichtigste lautet, sich nie mit einem Klienten einzulassen. Doch gilt das auch für die Schwägerin eines Klienten? Lucas war sich immer sicher, dass bei der Wahl zwischen Liebe oder Pflicht zweifellos der Job gewinnen würde – bis er auf die wunderschöne, schlagkräftige Whisky-Expertin Trinity trifft, deren Schwester er im Auftrag seines Klienten eigentlich ruinieren soll. Je näher er Trinity kommt, desto schwieriger fällt es ihm, seine knallharten Prinzipien aufrechtzuerhalten. Denn die unwiderstehliche Anziehung zwischen ihnen bestätigt, dass die Liebe sich nicht an Regeln hält …
Weiterlesen

Serieninfos zu Love Maker: Nach allen Regeln der Verführung

Love Maker: Nach allen Regeln der Verführung ist der 2. Band der Laws of Attraction Reihe. Diese umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2018. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2019.

Bewertungen

Love Maker: Nach allen Regeln der Verführung wurde bisher einmal bewertet.

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Love Maker: Nach allen Regeln der Verführung

    Rezension: „Love Maker“ von Kate Meader
    Autor/in: Kate Meader
    Titel: Love Maker: Nach allen Regeln der Verführung
    Reihe/Band: Laws of Attraction, Band 2
    Genre: Liebesroman
    Erschienen: Mai 2021
    ISBN: B08LDTHHX5
    Transparenz
    Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag über NetGalley zur Verfügung gestellt worden ist. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
    Klappentext
    Er hat klare Regeln – aber für die Liebe lohnt es sich, sie zu brechen
    Scheidungsanwalt Lucas Wright hält sich an alle Vorschriften, und die wichtigste lautet, sich nie mit einem Klienten einzulassen. Doch gilt das auch für die Schwägerin eines Klienten? Lucas war sich immer sicher, dass bei der Wahl zwischen Liebe oder Pflicht zweifellos der Job gewinnen würde – bis er auf die wunderschöne, schlagkräftige Whisky-Expertin Trinity trifft, deren Schwester er im Auftrag seines Klienten eigentlich ruinieren soll. Je näher er Trinity kommt, desto schwieriger fällt es ihm, seine knallharten Prinzipien aufrechtzuerhalten. Denn die unwiderstehliche Anziehung zwischen ihnen bestätigt, dass die Liebe sich nicht an Regeln hält …
    Buch-/Reihentitel und Coverdesign
    „Love Maker“ ist in einer bunter Mischung verschiedenster rosafarbener Töne gekleidet, auf deren Fläche im Hintergrund kleine Lichtpunkte, wie in einer Disco, tanzen. Im oberen Bereich ist mittig der Titel in Lila abgedruckt. Eine äußerst stimmige Farbkombination, die mir wirklich sehr gefällt. Am unteren Rand sind zwei gefüllte Sektgläser abgebildet, die gerade miteinander anzustoßen scheinen. Das Cover strahlt einen förmlich an und versprüht ein klein bisschen Party-Stimmung – ich finde es sehr gelungen. Ach was, ich bin regelrecht in das Cover verliebt. ♥
    Der Titel hat für mich irgendwie impliziert, dass sich in der Geschichte jemand sehr für die Liebe und Vertrauen ins Zeug legen muss. Auch vermute ich, dass beide Charaktere hart an sich arbeiten werden müssen, damit sie ihr Glück finden können. Aber ich lass mich mal überraschen, sind ja alles um nur Vermutungen, die ich anstelle, bevor ich die Geschichte lese.
    Charaktere
    Trinity Jones ist schlagfertig, aufgeweckt und kann einen ziemlich von den Socken hauen. Beruflich arbeitet sie als Whiskey-Sommelière, während sie in ihrer Freizeit sehr viel Zeit mit ihrem Neffen Chase verbringt. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Schwester und deren Kinder, die gerade in einem ziemlich bösen Scheidungskrieg stecken, und stellt ihr eigenes Leben immer und immer wieder hinten an.
    Lucas Wright ist Scheidungsanwalt und Vorschriften bzw. Regeln sind für ihn das Wichtigste. Er ist gutaussehend, hat einen hohen IQ, ist lustig – und vertritt die gegnerische Seite im Scheidungsfall von Trinitys Familie. Er hat eine Zwillingsschwester, liebt Harry Potter und puzzelt gerne. Manchmal wirkt er ein wenig überheblich, aber wenn er seine Fußball-Kids trainiert oder den absoluten Spaßvogel mimt, fällt das alles von ihm ab.
    Schreibstil und Handlung
    Auch der zweite Band der „Laws of Attraction“-Reihe hatte wieder einen wundervoll flüssigen, locker und leichten Schreibstil, sodass man, mit ein wenig Zeit, die Geschichte sehr gut in einem weglesen könnte. Die Handlung wird in der ersten Person, abwechselnd aus den Perspektiven von Trinity und Lucas erzählt. Mit der gewählten Erzählweise konnte man einen sehr guten Eindruck von den Gedanken und Gefühlen der beiden nehmen und richtig mitfiebern.
    Die Geschichte hatte generell einen sehr schön bunten Mix aus romantischen, humorvollen, erotischen und auch spannenden Momenten inne. Es war großartig altbekannte Charaktere wiederzutreffen und neue kennenzulernen. Mit dem Thema Scheidung ist ein sehr ernster Bereich angesprochen worden, in dessen Kombination auch die Auswirkungen auf die Familie sehr gut deutlich gemacht worden sind. Die Beziehungsentwicklung zwischen Trin und Lucas war sehr angenehm und nett mitzuverfolgen. Auch Lucas‘ Zwiespalt wegen des Interessenkonflikts bezüglich seiner Arbeit und seinen Gefühlen ist sehr überzeugend dargestellt worden und war gut nachzuvollziehen. Besonders gut gefallen hat mir, dass nicht nur einer der Protagonisten eine schwere Bürde zu tragen hatte und an sich arbeiten musste, sondern beide ihre Probleme hatten, mit denen sie arbeiten und sich entwickeln mussten – und das völlig unabhängig voneinander. Insgesamt war die Geschichte leichte Kost mit einem gewissen Ernst und somit perfekt für Zwischendurch.
    Fazit
    Eine lockere und unbeschwerte Geschichte, die einen tollen zweiten Band der „Laws of Attraction“-Reihe abgegeben hat. Großartige Charaktere, eine emotionale Geschichte und viel Humor – genau so, wie ich es liebe! Freue mich schon sehr auf den Abschlussband.
    Bewertung: 4 YYYY von 5 Sternen
    Weiterlesen

Ausgaben von Love Maker: Nach allen Regeln der Verführung

E-Book

Seitenzahl: 336

Taschenbuch

Seitenzahl: 336

Besitzer des Buches 3

  • Mitglied seit 29. Mai 2020
  • Mitglied seit 23. Oktober 2013
  • Mitglied seit 10. April 2016
Update: