Bücherwichteln im BücherTreff

Colleen Wright - Zimtgebäck und Winterküsse / The White Christmas Inn

Zimtgebäck und Winterküsse

4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Piper Taschenbuch

Bindung: Pocket Book

Seitenzahl: 320

ISBN: 9783492314534

Termin: Oktober 2019

Anzeige

  • Jeanne und Tim betreiben mit Hilfe von Iris und viel Liebe und Engagement die Pension „Evergreen Inn“ in Vermont, doch sie drohen ihren Lebenstraum aufgrund finanzieller Probleme zu verlieren. Beide hoffen, dass sie mit der Ausrichtung von Hannahs Hochzeit, die über Weihnachten in ihrem Haus stattfinden soll, den dringend benötigten Aufschub bekommen. Ein ungewöhnlich starker Schneesturm weht ihnen mit Hanna und ihrer Familie sowie Kinderbuchautorin Molly nicht nur Reservierungsgäste ins Haus, sondern auch unvorhergesehene Besucher wie Witwer Marcus mit seinen kleinen Töchtern, ein älteres Ehepaar sowie den Briten Geoffrey, der alles genau unter die Lupe nimmt. Während Jeanne ihre Gäste auf das Herzlichste verwöhnt ihnen so manche Leckerei serviert, während Iris‘ Enkel Luke in der Pension aushilft, lässt Bräutigam Trevor die Hochzeit platzen…


    Colleen Wright hat mit „Zimtgebäck und Winterküsse“ einen wunderschönen Weihnachtsroman voller Liebe, Romantik und etwas Drama vorgelegt, der wie ein modernes Märchen wirkt und gerade deshalb umso mehr verzaubert. Der Erzählstil ist flüssig-leicht, gefühlvoll und bildhaft, der Leser klebt regelrecht an den Seiten und taucht in die wunderbare Winterlandschaft Vermonts, um sich dort als unsichtbarer Gast im schnuckeligen „Evergreen Inn“ einzunisten und dort das Kommen und Gehen der Pensionsgäste und der Eigentümer zu beobachten, während er sich den Duft von köstlichen Brownies und Orange-Limonenwaffeln um die Nase wehen lässt. Nicht nur die Beschreibung der winterlichen Leckereien lassen dem Leser das Wasser im Mund zusammenlaufen, auch die zwischenmenschlichen Beziehungen der Gäste untereinander sind so warmherzig geschildert, dass dem Leser das Herz aufgeht. Die Autorin bedient sich verschiedener Themen in ihrem Roman, so geht es um Existenzangst, das Auseinanderleben, geplatzte Hochzeit, alte Träume und Schreibblockade, aber auch um Freundschaft, alte Jugendliebe und um Kinderwünsche, alles wunderbar verpackt in einer Geschichte, die gleichzeitig das schöne Flair eines familiär geführten kleinen Hotels verströmt, in dem man sich wie zuhause fühlt. Das „Evergreen Inn“ strahlt rundum Magie aus.


    Die Charaktere sind liebevoll skizziert und mit Leben gefüllt. Mit ihren individuellen Ecken und Kanten becircen sie den Leser, weil sie glaubwürdig und sehr realistisch wirken, dass man glaubt sie persönlich zu kennen, sie sogar zu seinen Freunden zählt. Jeanne ist der gute Geist der Pension. Sie kocht und backt für ihr Leben gern. Sie liebt es, ihre Gäste zu verwöhnen, doch die Angst, alles zu verlieren, lässt sie öfters melancholisch wirken. Nach außen ist sie stark und aufmunternd. Hannah ist eine junge Frau, die sich selbst aufgegeben hat, um es Trevor in allem recht zu machen. Ihr müssen erst die Augen geöffnet werden. Audrey ist Hannahs eine tolle Freundin, obwohl sie ihren eigenen Mann Jared so schmerzlich vermisst. Trevor ist ein selbstverliebter aufgeblasener Kerl. Marcus ist ein liebevoller Vater für Bailey und Audrey, aber auch er braucht jemanden fürs Herz. Luke ist ein Naturfreak und liebt seine Oma Iris von Herzen. Geoffrey ist ein etwas snobistisch und unterkühlt erscheinender Brite, der alles ganz genau wissen will und sein Geheimnis zu wahren weiß. Molly ist eine einsame Seele mit Schreibblockade, die sich dem Leben wieder zuwenden muss, um Geschichten zu erzählen. Aber auch die übrigen Protagonisten bringen zusätzlichen Zauber und Wärme in die Geschichte.


    „Zimtgebäck und Winterküsse“ ist ein absolutes Wohlfühlbuch, der Leser findet sich nicht nur in winterlicher Stimmung mit einer Menge Aromen in der Nase wieder, sondern darf den Zauber der Weihnacht mit den Protagonisten erleben. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung!


    Schöne :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    Lese gerade: Das Lied der Störche, Ulrike Renk


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2018: 326/ 128525 Seiten

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Colleen Wright - Zimtgebäck und Winterküsse“ zu „Colleen Wright - Zimtgebäck und Winterküsse / The White Christmas Inn“ geändert.

Anzeige