Ann Patchett - Fluss der Wunder / State of Wonder

Affiliate-/Werbelink

Fluss der Wunder

3.3|3)

Verlag: Berlin Verlag Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 384

ISBN: 9783833308932

Termin: Juli 2013

Anzeige

  • Verlagstext

    Als der Biologe Anders Eckman auf der Suche nach Dr. Swenson im brasilianischen Regenwald verschwindet, soll Swensons ehemalige Studentin Marina Singh dem Fall nachgehen und die eigenwillige Forscherin aufspüren, die sich seit Jahren weigert, Berichte an ihr Institut zu liefern. Marina folgt Eckmans Spuren und wagt sich auf eine gefährliche Reise ins dunkle Herz des Amazonas, um zu klären, was es mit Swensons geheimnisvollen Studien über die Fruchtbarkeit der Ureinwohner auf sich hat. Doch je näher sie ihrem Ziel auf dem Rio Negro entgegenreist, desto klarer wird ihr, dass sie sich nicht nur den Gefahren des Urwalds, sondern auch ihren eigenen Ängsten stellen muss ... Fluss der Wunder ist ein intelligenter Abenteuerroman mit einer faszinierenden Heldin, ein packendes Stück Literatur über Wissenschaft und Moral, den Schrecken der Natur und das Grauen im Herzen eines jeden, der Grenzen überschreitet, an denen kein Mensch jemals rühren sollte.


    Die Autorin

    Ann Patchett hat bisher fünf Romane veröffentlicht, darunter Bel Canto, ein internationaler Bestseller, für den sie den Orange Prize for Fiction erhielt. Sie lebt in Nashville, Tennessee, wo sie gerade eine Buchhandlung eröffnet hat.


    Inhalt

    Der Brief mit der Nachricht, dass Anders Eckman an einer tropischen Krankheit gestorben und längst begraben ist, war lange unterwegs aus dem brasilianischen Dschungel. Eckman war mit dem Auftrag seiner Firma nach Brasilien gereist, Dr. Swenson zurückzuholen, die dort seit Jahren nach einem Mittel suchte, mit dem die Einheimischen vom Stamm der Lakaschi angeblich die weibliche Fruchtbarkeit bis ans Lebensende aufrechterhalten können. Dr. Swenson legte großen Wert darauf, ihre Tätigkeit geheim zu halten und sich jeder Kontrolle ihres Auftraggebers zu entziehen. Seit zwei Jahren hatte man nichts mehr von ihr gehört. Sie hatte zwar über die Lakaschi publiziert, aber noch keine Forschungsergebnisse vorgelegt. Der Konzern, der die Wissenschaftlerin ursprünglich nach Brasilien entsandt hatte, will Anders Tod nun an Ort und Stelle durch seine Kollegin Marina Singh untersuchen lassen. Anders Witwe Karen traut der Sache nicht und ist sehr angetan davon, dass Marina, die Karen gut kennt, die Nachforschungen übernimmt. Marina wird von Schuldgefühlen geplagt, dass sie Anders Reise überhaupt zugelassen hat. Ganz im Gegensatz zu Marina (ihren Familiennamen trägt sie als Tochter eines indischen Vaters) war Anders für das Leben im Dschungel völlig ungeeignet.


    Dr. Swenson ist Marina nicht unbekannt, sie hat während ihrer Ausbildung zur Gynäkologin bei Swenson studiert. Swenson war damals in ihrem Metier eine Legende. Beide Frauen verbindet ein Zwischenfall in einem Krankenhaus, der nicht endgültig geklärt wurde und Marina dazu brachte, von der Gynäkologie zur Pharmakologie zu wechseln. Marina reist über Manaus an und bemerkt bereits dort den Aufwand, mit dem Dr. Swenson sich gegen unerwünschte Besuche abschirmen lässt. Marina, die selbst seit ihrer Kindheit extreme Temperaturen gewohnt ist, beginnt unter schwierigen Umständen ihre Ermittlungen, warum ein gesunder junger Mann wie Anders so plötzlich an einer Tropenkrankheit gestorben sein kann.


    Fazit

    „Fluss der Wunder“ verspricht mit dem Verschwinden eines Wissenschaftlers ein spannender Roman mit Wissenschafts-Thriller-Elementen zu werden. Die Beschreibungen der Personen und ihrer Beziehungen zueinander, die Landschaft mitsamt dem ermatteten Existieren von Patchetts Figuren in der Schwüle der Amazonas-Region, wie auch das Geheimnis, das Marina und ihre ehemalige Vorgesetzte zu verbinden scheint, haben mich gefesselt. Auch die Frage, was Dr. Swenson hinter der perfekt inszenierten Fassade verbirgt, fand ich sehr spannend. Leider gelingt es der Autorin nicht, ihre Handlungsfäden fest zu einem überzeugenden Ganzen zu verknüpfen. Der größte Mangel des Romans: Ein wichtiger Handlungsstrang ruht auf einer privat und als Wissenschaftlerin nach meinem Geschmack unglaubwürdig handelnden Hauptfigur.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:




    :study: - Wulf - Die Abenteuer des Alexander von Humboldt: Eine Entdeckungsreise. Graphic Novel

    :musik: - Historische Reisen um den Globus


    Reihen neu/ergänzen

    01. Buchtitel dt. (Jahr)--ISBN

    02. Buchtitel dt. (Jahr), Buchtitel engl.--ISBN

    1-3 (Jahr) (Sammelband)--ISBN

  • Das Original

    :study: - Wulf - Die Abenteuer des Alexander von Humboldt: Eine Entdeckungsreise. Graphic Novel

    :musik: - Historische Reisen um den Globus


    Reihen neu/ergänzen

    01. Buchtitel dt. (Jahr)--ISBN

    02. Buchtitel dt. (Jahr), Buchtitel engl.--ISBN

    1-3 (Jahr) (Sammelband)--ISBN

Anzeige