Joseph Knox - Dreckiger Schnee / Sirens

  • Buchdetails

    Titel: Dreckiger Schnee


    Band 1 der

    Verlag: Knaur TB

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 432

    ISBN: 9783426522103

    Termin: September 2018

  • Bewertung

    3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Dreckiger Schnee"

    Drogen-Sumpf, Bandenkrieg und Polizei-Korruption in Manchester. Das spannende Thriller-Debüt von Joseph Knox – »Ein Kraftpaket von einem Thriller.« (Val McDermid) Der erste Fall für Detective Aidan Waits in Manchester. Isabelle Rossiter, die Tochter eines einflussreichen Politikers, ist von zu Hause ausgerissen. Detective Aidan Waits, bei seinen Vorgesetzten in Ungnade gefallen, soll sie wiederfinden. Seine Suche auf den nächtlichen Straßen Manchesters führt ihn in einen Sumpf von Drogen und Gewalt: Offenbar setzt ein mächtiger Dealer minderjährige Mädchen, sogenannte »Sirenen«, als Drogen-Kuriere ein, und nicht nur eine von ihnen ist verschwunden. Aidan Waits dämmert, dass Isabelle mit voller Absicht untergetaucht ist, um ihr Leben zu retten. Und auch sein eigenes hängt am seidenen Faden. Ein zwielichtiges Spiel in den Grauzonen des Gesetzes beginnt. Aidan Waits muss aufs Ganze gehen, um die Wahrheit herauszufinden, und stößt dabei auf ein Geflecht dunkler Machenschaften … »Knox zeichnet Manchester so ausdrucksstark und kompromisslos wie Ian Rankin sein Edinburgh.« Guardian
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Schmutziges, schockierendes Debüt


    Detective Aidan Waits, selbst drogensüchtig, wird auf der Suche nach einer verschwundenen Politiker-Tochter in einen Sumpf von Drogen und Gewalt geführt. Wie es scheint, ist die vermisste Isabelle nicht umsonst abgetaucht...


    Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist schlicht gehalten, aber dadurch umso überzeugender. Es ist wie ein aufgeschlitztes Heroin-/Kokain-Paket gestaltet, was wunderbar zur Geschichte und zum Titel passt. Dreckiger Schnee bedeutet nämlich mit Gift o.Ä. verunreinigtes Heroin.


    Der Schreibstil ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit legt sich das und das Geschehen wird immer rasanter.

    Die Kapitel sind kurz und knackig, sie animieren einen dazu, immer weiterzulesen.

    Der Prolog facht die Neugier sofort an, man fragt sich, was wohl geschehen ist und möchte es unbedingt erfahren. Die Informationen bekommt man nur häppchenweise, was am Anfang noch etwas verwirrend ist, aber je weiter man in der Geschichte vordringt, desto klarer werden die Zusammenhänge.

    Detective Aidan Waits ist nicht nur durch seine Drogensucht ein ungewöhnlicher Ermittler, er bewegt sich stark am Rande der Legalität. Die Schilderungen der Drogenszene und der Gewalt sind sehr eindringlich und schockierend, dadurch äußerst authentisch.

    Die Auflösung ist in sich schlüssig, doch endet nicht für alle Beteiligten in einem Happy End.


    Trotz der ungewohnten Erzählweise kann ich dieses Buch nur empfehlen und freue mich schon auf den nächsten Band! 4,5 Sterne. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

  • Dreckiger Schnee ist das erste Buch aus der Serie um Aidan Watts, einen in Ungnade gefallenen Polizisten aus Manchester, England. Das zweite Buch aus der Serie ist auf Englisch in 2018 erschienen.

    Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, deswegen wollte ich unbedingt das Buch lesen. Leider hat mir das Buch aber nicht gefallen, was zum größten Teil an den Charakteren lag: weder Aidan Watts noch andere Charaktere waren mir sympathisch oder interessant.

    Den Schreibstil des Autors fand ich sehr verwirrend und das Buch ließ sich nicht flüssig lesen.

    Ich war sehr froh, als das Buch endlich zu Ende war. Ich werde definitiv keine weiteren Bücher aus dieser Serie lesen und würde auch keine Leseempfehlung für dieses Buch aussprechen.

Anzeige