Wladimir Kaminer- Helden des Alltags

Affiliate-Link

Helden des Alltags: Ein lichtbildgestütz...

3.7|3)

Verlag: Goldmann

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 192

ISBN: 9783442542147

Termin: November 2004

  • Untertitel: Ein lichtbildgestützter Vortrag über die seltsamen Sitten der Nachkriegszeit.


    Ich habe das ja noch nie verstanden. Da kommt ein Russe als erwachsener Mensch nach Deutschland und ist in kurzer Zeit in der Lage, Bücher auf Deutsch zu schreiben und das mit einer stilistischen Brillanz, dass es einem die Schuhe auszieht. Ich habe ihn immer gern gelesen, vor allem wegen seines wirklich witzigen lakonischen Stils und der fatalistischen Lebensauffassung. Russendisko halte ich für ein Meisterstück des kunstvollen Parlierens. Er spielt für mcih in einer Klasse mit z.B. Max Goldt.

    Dies nun ein Buch, das er zusammen mit Helmut Höge gemacht hat. Dieser fügte Bilder aus seiner Diasammlung bei, die in ihrer Gesamtheit schon eine gewisse Komik atmen. Aber Martin Gottschild kann das besser.

    Aber die Hauptsache sind natürlich die Geschichten Kaminers. Und die sind mir hier einfach zu lakonisch. Der Gestus, der Ton ist gewohnt gut und humorvoll, aber die Stories sind nicht abgerundet, hören zu plötzlich auf, lassen zuwenig Kopfkino entstehten und schaffen es meist nicht, die Figuren liebenswert zu modellieren - was er ja eigentlich gut kann.

    Insofern ist es ein kurzweiliges Buch, aber dann legt man es weg und das wars. Für einen Kaminer war mir das zu wenig.

  • und was mal wieder fehlt:

    Amazon schrieb:

    Es sind die ganz normalen Helden des Alltags, denen diese unwiderstehlich charmanten Erzählungen ein Denkmal setzen: dem Gitarre spielenden Alleinunterhalter in der Fußgängerzone; den Vorkostern russischer Spezialitäten aus der Rezeptsammlung „Sowjetische Kochkunst“ und anderen hoffnungslosen Optimisten. Ihre Geschichten werden begleitet von zahlreichen Schwarzweißfotografien aus Privatarchiven.

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • Ich komme mit dieser Regel offensichtlich nicht klar. Das was Amazon da schreibt, trifft für mich überhaupt nicht zu.

    Ich hatte in das "TAG"-Feld geschrieben, was für mich der Inhalt des Buches ist. Taucht aber nicht auf.

    Die Amazon-zusammenfassungen sind doch oft nur billige Reklame. Vielleicht können wir uns ja mal ohne Öffentlichkeit austauschen und du erklärst mir genau, wie ich es machen soll.

    Es ist nämlich kein böser Wille dabei.

Anzeige