Sandra Henke - Verliebt in den Mond

Anzeige

  • Die Autronin:
    Sandra Henke liebt tiefgründige Gespräche mit guten Freunden, Kaffee
    ebenso wie Tee, den Herbst und lange Spaziergänge mit ihren Hunden in
    der Natur. Ihre Leidenschaft gilt dem Schreiben von Liebesromanen, mal
    mit Rote Ohren-Garantie und mal ohne, aber immer mit einem Happy End,
    das zum Seufzen schön ist.
    Als Dozentin an der Bastei Lübbe Academy
    gab sie Schreibkurse. Sie nahm an großen Veranstaltungen wie der
    Loveletter Convention und der Crime Cologne teil und trat beim „West Art
    Talk“ im WDR-Fernsehen auf. Auslandslizenzen ihrer Bücher wurden
    verkauft nach Litauen, Italien, Österreich und in die Tschechische
    Republik.


    die Herzchenkonfetti ist von der Autorin selbst verlegt.


    Das cover:
    Ich finde es sehr ansprechend und es läd ein wenig zum träumen ein.


    Klapptext:
    Lilly ist absolut verzaubert von den Liebesromanen des Schriftstellers Benjamin Moon. Auch von ihm selbst, denn ein Mann, der mit solch einer Kraft über Gefühle schreibt, muss einfach ein Volltreffer sein. Als das Fangirl sich auf die Jagd nach dem Autor macht, stolpert sie über seinen Gärtner, der zwar die schönsten Augen im Universum hat, aber auch ein scharfes Mundwerk. Bei hitzigen Wortgefechten und romantischen Verabredungen kommen sie sich versehentlich näher. Aber Jack lässt sie nicht vollkommen an sich heran. Und sie kann Moon nicht vergessen. Sind sie trotzdem füreinander bestimmt?


    Meine Meinung
    Das Buch lässt sich schnell lesen, an einigen stellen ist es leicht zu durchschauen. Die Protoganistin Lilly, wächst einem schnell ans Herz und man fühlt mit ihr. Was ich auch toll finde ist das nicht sofort alles Preis gegeben wird, was Lilly zusetzt oder was bzw ob sie Mr Moon auch wirklich trifft. Das Buch erhält von mir :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: .

    1. (Ø)

      Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform


Anzeige