Lord Breakinghams Geheimnis

Buch von Frank W. Werneburg

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Lord Breakinghams Geheimnis

Ein Internatsroman für Leser ab etwa 10 Jahren! Chris lebt zusammen mit seinen Pflegeeltern und Pflegegeschwistern in Hongkong. Über seine leiblichen Eltern weiß er so gut wie nichts, aber das stört ihn auch nicht weiter, denn er fühlt sich bei seiner Pflegefamilie wohl. Chris und sein gleichaltriger Pflegebuder Myles sind wie Zwillinge. Solange sie sich erinnern können, machen sie fast alles gemeinsam. Doch eines Tages bekommt Chris' Pflegevater einen Brief von einer Anwaltskanzlei in Großbritannien. Darin wird ihm mitgeteilt, dass für Chris ab dem kommenden Schuljahr ein Platz an einem teuren Internat reserviert und auch schon bezahlt wurde. So sitzt Chris wenige Wochen später mit gemischten Gefühlen im Flugzeug nach London. Wie wird das Leben an diesem Internat, wo er niemanden kennt, wohl sein? Und werden ihn all die Kinder aus reichen Familien überhaupt akzeptieren? Doch zumindest die letztere Frage ist überflüssig, denn Chris findet überraschend schnell Freunde. Im Laufe des Schuljahres erhält er dann auch mehr Informationen über seine leiblichen Eltern - und erfährt dabei etwas, das sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Aber zum Glück hat er ja seine Freunde, die auch in dieser Situation zu ihm stehen und ihm die Rückendeckung geben, die er jetzt dringend braucht.
Weiterlesen

Über Frank W. Werneburg

Frank W. Werneburg, Jahrgang 1964, las schon von Jugend an viel, obwohl sein Hauptinteresse in der Schule eher bei den naturwissenschaftlichen Fächern lag. Lange Jahre blieb es allerdings beim reinen Konsum von Literatur. Mehr zu Frank W. Werneburg

Bewertungen

Lord Breakinghams Geheimnis wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,2 Sternen.

(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Lord Breakinghams Geheimnis

    Titel : Lord Breakinghams Geheimnis
    Autor : Frank W. Werneburg
    Format : E-Book
    Klappentext :
    Chris lebt zusammen mit seinen Stiefeltern und Stiefgeschwistern in Hongkong. Über seine leiblichen Eltern weiß er so gut wie nichts, aber das stört ihn auch nicht weiter, denn er fühlt sich bei seiner Stieffamilie wohl. Chris und sein gleichaltriger Stiefbuder Myles sind wie Zwillinge. Solange sie sich erinnern können, machen sie fast alles gemeinsam. Doch eines Tages bekommt Chris’ Stiefvater einen Brief von einer Anwaltskanzlei in Großbritannien. Darin wird ihm mitgeteilt, dass für Chris ab dem kommenden Schuljahr ein Platz an einem teuren Internat reserviert und auch schon bezahlt wurde. So sitzt Chris wenige Wochen später mit gemischten Gefühlen im Flugzeug nach London. Wie wird das Leben an diesem Internat, wo er niemanden kennt, wohl sein? Und werden ihn all die Kinder aus reichen Familien überhaupt akzeptieren? Doch zumindest die letztere Frage ist überflüssig, denn Chris findet überraschend schnell Freunde. Im Laufe des Schuljahres erhält er dann auch mehr Informationen über seine leiblichen Eltern –
    und erfährt dabei etwas, das sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Aber zum Glück hat er ja seine Freunde, die auch in dieser Situation zu ihm stehen und ihm die Rückendeckung geben, die er jetzt dringend braucht
    Meine Meinung :
    Die Geschichte dreht sich um Chris und seine Familie und um Freundschaft.
    Das Buch ist gut geschrieben und lässt sich gut lesen. Die Geschichte hat einige Zeitsprünge die etwas verwirrend sind, aber das ist okay. Wobei ich mir nicht immer ganz sicher war ob sie überhaupt nötig gewesen wären.
    Die Hauptcharaktere sind sympathisch und gut ausgearbeitet. Es ist interessant zu lesen wie aus Menschen aus verschiedenen Herkunften eine verschworene Gruppe wird. Auch werden am Ende die Fragen die im laufe der Geschichte aufkamen, erklärt.
    Für Jugendliche ist die Geschichte mit Sicherheit sehr spannend und lesenswert.
    Fazit:
    Ein guter Jugendroman über das Leben im Internat und über Freundschaft.
    Weiterlesen

Ausgaben von Lord Breakinghams Geheimnis

E-Book

Seitenzahl: 355

Taschenbuch

Seitenzahl: 308

Besitzer des Buches 3

Update:

Anzeige