Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Nur wer die Liebe kennt

Buch von Catherine Ryan Hyde, Claus Varrelmann

Bewertungen

Nur wer die Liebe kennt wurde insgesamt 5 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 3,9 Sternen.

(2)
(2)
(0)
(1)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Nur wer die Liebe kennt

    Es ist sehr schön, dass mit die Rezension von Christinale aufgefallen ist. Inzwischen habe ich das Buch gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen. War zur Zeit genau das Richtige für mich.
    Hier meine Meinung:
    Originaltitel:
    Love in the Present Tense
    Seiten: 317
    Autorin:
    (Cover/Verlag)
    Catherine Ryan Hyde ist eine bereits mehrfach ausgezeichnete Autorin von Romanen und Kinderbüchern. Ihr Bestseller "Der Glücksprinzip" wurde in über 30 Ländern verkauft und verfilmt.
    Kurzbeschreibung:
    (Cover/Verlag)
    Leonard ist gerade einmal fünf Jahre alt und schon ein Außenseiter: Wegen eines schweren Augenleidens muss er eine Brille mit so dicken Gläsern tragen, dass er wie ein Frosch aussieht. Eines Tages bietet Pearl ihren Nachbarn Mitsch auf ihren Sohn aufzupassen, während sie weg ist. Der 25-jähriger Mitsch ist sofort von Leonard fasziniert. Die kindliche Ernsthaftigkeit, mit der der Junge die Welt betrachtet, und sein unerschütterlicher Glaube an eine immer währende Liebe, rühren Mitch über alle Maßen. Zwischen den beiden wächst eine denkwürdige Freundschaft heran, die sich zum ersten Mal bewähren muss, als Pearl plötzlich verschwindet.
    Meine Meinung:
    Ein bewegendes Buch, in dem eher leise Töne herrschen. Ich habe gedacht, dass der Roman mit so einem Titel möglicherweise zu rührselig für mich sein könnte. War es aber nicht. Ich habe das Buch ausgesprochen gerne gelesen. Die Geschichte ist zwar bewegend, und lässt den Leser auf gar keinen Fall kalt, allerdings empfand ich die auf keinen Fall zu kitschig oder zu dick aufgetragen.
    Es war genau richtig: nicht zu viel und nicht zu wenig. Die Hauptcharaktere waren mir sehr sympathisch, ich habe den kleinen Leonard und Mitsch gleich ins Herz geschlossen und beobachtete gespannt, wie das Leben des Jungen sich entwickelt. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Bücher der Autorin lesen. Ihre unaufdringliche ruhige Erzählart hat mir gut gefallen. Von mir
    Weiterlesen
  • Rezension zu Nur wer die Liebe kennt

    Klappentext bzw. Inhalt (von amazon kopiert):
    Leonard ist gerade einmal fünf Jahre alt und schon ein Außenseiter: Er leidet an schwerem Asthma und trägt eine Brille mit so dicken Gläsern, dass er wie ein Frosch aussieht. Da seine Mutter Pearl tagsüber arbeiten muss, vertreibt er sich die Langeweile damit, seine Nachbarn anzurufen.
    So auch den 25-jährigen Mitch, der sofort von Leonard fasziniert ist. Die kindliche Ernsthaftigkeit, mit der der Junge die Welt betrachtet, sein Traum von eigenen, engelsgleichen Flügeln und sein unerschütterlicher Glaube an eine immer währende Liebe, rühren Mitch über alle Maßen. Zwischen den beiden wächst eine denkwürdige Freundschaft heran, die sich zum ersten Mal bewähren muss, als Pearl plötzlich spurlos verschwindet. Denn Mitch glaubt, dass die junge Frau für immer fortgegangen ist, während Leonard tief in seinem Herzen weiß, dass Pearl noch immer in seiner Nähe ist ...
    Eigener Eindruck:
    Das Buch wird aus den Blickwinkeln verschiedener Personen erzählt. Zum einen gibt es Pearl, dessen drogensüchtige Mutter sich nicht um die Tochter kümmert. Die dreizehnjährige ist durch dieses Versäumnis ständig auf der Suche nach Liebe und schläft - in der Hoffnung diese zu finden - mit einem viel älteren Mann. Doch auch hier wird sie enttäuscht und begeht eine unüberlegte Tat, die sich später rächen wird.
    Pearl wird schwanger und Leonard kommt als Frühgeburt zur Welt. Vom ersten Augenblick an ist Leonard für Pearl ihr Ein und Alles. Sie tut alles, damit der Kleine glücklich ist. Eindrucksvoll wird dies an Leonards viertem Geburtstag beschrieben, als die beiden einen wunderschönen Tag am Meer und in einem Vergnügungspark verbringen.
    Als Leonard fünf ist, ziehen er und Pearl in eine andere Stadt. Pearl ist untertags arbeiten und Leonard vertreibt sich die Zeit damit, in dem er einfach andere unbekannte Leute anruft. So lernt er ihren Nachbarn kennen. Mitch, 25 Jahre, aufstrebender Typ, hat gerade eine eigene Internetfirma gegründet und eine Affäre mit der Frau seines besten Auftraggebers. Da Mitch von zu Hause aus arbeitet, bittet Pearl ihn, ab und zu auf Leonard aufzupassen. Eines Tages verschwindet Pearl und Leonard bleibt vorerst bei Mitch. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft und Liebe.
    Mehr möchte ich gar nicht mehr verraten. Das Buch wird wie schon erwähnt abwechselnd aus der Sicht von Pearl, Mitch und Leonard erzählt. Auch gibt es immer wieder Wechsel in der Zeit: mal ist Leonard fünf, dann bereits 18 Jahre und schließlich hat er schon eine eigene Familie. Die Botschaft aus diesem Buch ist die der "Allzeit-Liebe". Wenn es wirklich Liebe ist, hört diese niemals auf, egal wo sich dieser Mensch befindet. Nur wer die Liebe kennt, kann auch selbst Liebe geben. Das Beeindruckende ist aber, dass diese Weisheit der fünfjährige Leonard dem 25-jährigen Mitch beibringt.
    Ein Buch, das ohne Bösewicht, ohne Superhelden, auskommt, sich wunderbar lesen lässt, zum Nachdenken anregt und einfach glücklich macht.
    Weiterlesen

Ausgaben von Nur wer die Liebe kennt

Taschenbuch

Seitenzahl: 317

Hardcover

Seitenzahl: 320

E-Book

Seitenzahl: 316

Besitzer des Buches 13

Update: