Tobias Gohlis - Bücher & Infos

Genre(s)
Krimi/Thriller

Tobias Gohlis Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Tobias Gohlis in chronologischer Reihenfolge

  • Maigret und Pietr der Lette (Neues Buch April 2019, Rezension)
  • Zu viele Köche (Neues Buch November 2017, Rezension)
  • Das Leben ist zum Kotzen (Neues Buch August 2015)
  • Gorki Park (Neues Buch November 2013)
  • Agent in eigener Sache (Neues Buch Juni 2012, Rezension)

Rezensionen zu den Büchern von Tobias Gohlis

  1. Es geht um die Wurst...! Dieses Buch war für mich ein wahrer…

    Rezension von rumble-bee zu "Zu viele Köche"
    Es geht um die Wurst...! Dieses Buch war für mich ein wahrer Hochgenuss – in mehr als einem Sinn! Es hat mir sogar noch besser gefallen als das erste Buch aus der Reihe der neu aufgelegten Rex-Stout-Krimis im Klett-Cotta-Verlag („Es klingelte an der Tür“). Diesmal ist die Handlung in einigen erfrischenden Punkten anders. Und es wimmelt nur so von Wortwitz und „running gags“. Nero Wolfe ist bekanntermaßen ein Einzelgänger. Er verlässt – eigentlich – nie sein Haus. Doch diesmal wird er zu einem…
  2. Der Autor: John le Carré, 1931 in Poole, Dorset, geboren, war…

    Rezension von Nungesser zu "Agent in eigener Sache"
    Der Autor: John le Carré, 1931 in Poole, Dorset, geboren, war nach seinem Studium der Germanistik in Bern und Oxford in diplomatischen Diensten unter anderem in Bonn und Hamburg tätig. Mit "Der Spion, der aus der Kälte kam" begründete er 1963 seinen Weltruhm als Bestsellerautor. 2011 wurde le Carré in Weimar die Goethe-Medaille verliehen, als Auszeichnung seiner Verdienste um die Vermittlung der deutschen Sprache und den internationalen Kulturaustausch. John le Carré lebt mit seiner Frau in…
  3. Georges Simenon (1903-1989) war ein belgischer Schriftsteller,…

    Rezension von Nungesser zu "Maigret und Pietr der Lette"
    Georges Simenon (1903-1989) war ein belgischer Schriftsteller, der vor allem durch seine 75 (!) Kriminalromane und 28 Erzählungen um Kommissar Maigret bekannt wurde. "Pietr, der Lette" ist der erste Roman um den Pariser Ermittler: er soll am Pariser Gare du Nord den international gesuchten Verbrecher Pietr beschatten. Allerdings wird dort ein Toter gefunden, der dem Gesuchten zum Verwechseln ähnlich sieht... Die Geschichte hat mir nicht sonderlich gefallen und ist nicht gerade ein geeigneter…
  4. Kommissar Maigret soll einen Verdächtigen beschatten, der bei…

    Rezension von Magdalena zu "Maigret und Pietr der Lette"
    Kommissar Maigret soll einen Verdächtigen beschatten, der bei der Polizei als "Pietr der Lette" bekannt ist und in die organisierte Kriminalität verstrickt sein soll. Am Gare du Nord entwischt er ihm im Gedränge, doch trotzdem bekommt Maigret zu tun: in einem gerade angekommenen Zug liegt ein erschossener Mann - der demjenigen, der ihm gerade durch die Lappen gegangen ist, zum Verwechseln ähnlich sieht. Somit beginnt eine ziemlich gefährliche Ermittlung, die Maigret von Paris in die Normandie…