Terry Goodkind - Die Schwestern des Lichts / Stone of Tears

Affiliate-Link

Das Schwert der Wahrheit 2: Die Schweste...

4.5|24)

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 1.328

ISBN: 9783442369683

Termin: Juni 2008

  • Klappentext:


    Mit Hilfe seiner geliebten Kahlan konnte Richard seinen Vater, den machthungrigen Tyrannen Darken Rahl, besiegen. Doch der Preis ist hoch. Beim Kampf zwischen Vater und Sohn hat der Schleier, der die Welt der Lebenden vom Reich des Todes trennt, einen Riss bekommen - und der Hüter der Unterwelt streckt gierig seine Klauen nach neuen Seelen aus.


    Doch von all dem ahnt Richard anfangs noch nichts, als ihn die Schwestern des Lichts finden. Sie zwingen ihn, Kahlan zu verlassen, um seine magischen Fähigkeiten ausbilden zu lassen.


    Aber vielleicht führt das Schicksal Richard genau an den Ort, wo er gebraucht wird. Die Schwestern des Lichts benötigen seine Hilfe, auch wenn sie das noch nicht wissen. Denn die grausamen Schwestern der Finsternis, die dem Hüter der Unterwelt dienen, haben ihren Orden längst unterwandert und missbrauchen ihn für ihre eigenen Zwecke. Nur Richard, der niemals aufgibt, scheint den Dienerinnen des Bösen zu widerstehen...


    Meine Meinung:




    Einfach nur genial. Ich hätte nicht gedacht, dass der zweite Band noch besser sein würde als der erste Teil, aber genauso habe ich es empfunden.


    Richtig toll fand ich, dass der zweite Teil genau an der Stelle weitergeht, wo der erste Band geendet ist. Also ist man direkt wieder in der Geschichte. Außerdem muss man lobenswert erwähnen, dass das Buch ohne lange Rückblicke auskommt. Genauso wünsche ich mir das - nicht 500 Seiten Wiederholung vom ersten Band. Hier ist einfach die Voraussetzung, dass man diesen gelesen hat.


    Auch die Perspektivenwechsel haben mir sehr gut gefallen. Wir laufen mit Richard, Zedd oder Kahlan durch die Geschichte und erleben parallel mit, was jedem Einzelnen, auf dem Weg den Riss zu kitten, widerfährt.


    Nicht eine Länge gab es für mich in dieser Geschichte und das, obwohl doch 1300 Seiten Buch vorhanden sind. Bemerkenswert.


    Fazit:


    Eine der besten Fantasy-Geschichten, die ich je las.
    Ich freue mich auf die nächsten Bände.

    Liebe Grüße
    Pokerface


    Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen (Yoda) :study:

Anzeige