Hannah Siebern - Familienbande

Anzeige

  • 3. Band einer Reihe


    Klappentext:


    Fünfzehn Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch je älter sie wird, desto näher rückt der Augenblick, vor dem die ganze Familie sich fürchtet: Marlenes Erwachen.


    Denn Marlene hat geschworen, Laney an sich zu binden, sobald sie ihre Schlafphase beendet hat.


    Die einzige Möglichkeit, dem zu entgehen, wäre, sich bereits vorher zu verbinden. Doch mit wem? Und wird sie das wirklich vor dem Zorn der Ältesten schützen? Hat Laneys eigene Mutter einen ähnlichen Verrat doch mit ihrem Leben bezahlen müssen...


    Meine Meinung:


    Ich gebe zu, dass ich sehr voreingenommen an diesen Teil herangegangen bin. Habe ich doch wieder erwartet, dass sich der ganze Roman zu einer schwülstigen Liebesgeschichte entwickelt. Umso überraschter (und auch erfreuter) war ich, als das überhaupt nicht der Fall war. Das ist für mich bisher der beste Teil der Geschichte. Super geschrieben, mit tollen Verwicklungen. Klasse.


    Laney flüchtet vor der von ihren Eltern arrangierten Verbindung mit Greg nach Barcelona und arbeitet dort in einem Krankenhaus. Doch die Ältesten geben die Suche nach ihr nicht auf.


    Stellenweise konnte ich mich sogar ein bisschen gruseln. :vampire:


    Ich hoffe, dass es in diesem Stil weitergeht und wende mich direkt dem nächsten Teil zu.


    Fazit:


    4,5 Sterne.

    Liebe Grüße
    Pokerface


    Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen (Yoda) :study:

Anzeige