Bücherwichteln im BücherTreff

Valentina Fast - Ein Königreich aus Glas

Royal: Ein Königreich aus Glas

4.4 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Carlsen

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 448

ISBN: 9783551316356

Termin: März 2017

Anzeige

  • Royal ~ Valentina Fast


    Carlsen Impress
    448 Seiten


    Klappentext:
    "Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?"
    ~~~~~~~~~~~~~~~~


    Meinung:


    Viterra ist das Land unter der Glaskuppel. Es umfasst knapp 13 Millionen Menschen und schottet sie so, zu ihrer eigenen Sicherheit, vom Rest der Welt ab. Denn die Welt außerhalb der Kuppel ist atomverseucht und jeder, der dort ungeschützt raus geht, stirbt.


    Tatyana lebt ein behütetes, ruhiges Leben, überwacht von ihrer Tante Danielle.
    Dieser Tante verdankt es Tatyana auch, dass sie zur Prinzessinnen Auswahl muss, und das, obwohl sie eigentlich lieber in der Schmuckschmiede ihres Schwagers arbeiten würde.
    Doch um dort hinzukommen, muss sie sich in der Auswahl ein wenig bemühen und wird prompt als Erste bis zum Palast vorgelassen.
    Sie begegnet Phillipp, Charles, Fernand und Henry. Die vier potenziellen Prinzen.
    Und bald muss sie feststellen, dass es doch gar nicht so schlecht ist, im Palast zu leben, wie es scheint.
    In Claire findet sie eine Freundin, ist bei den Prinzen heiß begehrt und hat doch schon ihr Herz verloren. Doch auch an den Richtigen?
    Oder spielen sie alle ein falsches Spiel?


    Tja nun. Die letzte Frage habe ich mir bereits selbst beantworten können, aber das verrate ich euch nicht.
    Ich habe bisher noch nichts von der Autorin gelesen und bin überrascht, wie gut mir ihr Schreibstil gefällt. Sie bringt einen locker und leicht durchs Buch und ich konnte gar nicht mehr aufhören, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht.
    Mit heimlichen Treffen, Unfällen, Flüstereien, Entdeckungen und Geheimnissen, schafft sie es immer wieder die Spannung hoch zu halten.


    Und auch die Mitkandidatin Claire, mit der sich Tatyana ein Zimmer teilt, trägt einen großen Teil zur Wohlfühlatmosphäre bei.
    Sie ist ein offener und herzlicher Charakter, der im Laufe des Buches zwar nur eine leichte, dafür eine umso prägnantere Wandlung durchmacht.


    Was man von der Hauptprotagonistin Tatyana leider nicht behaupten kann.
    Ich mag sie sehr.
    Trotz ihrer schüchternen und höflichen Art, ist sie ehrlich und direkt, auch wenn sie manchmal vergisst, was sie sagen will.
    ABER...
    Sie verwirrt mich mit ihren Gedanken, ist sprunghaft und unkontrolliert in ihren Gefühlen. Ich bin der Meinung, das hat etwas mit der Geschichte zu tun, es hat sich jedoch noch nicht aufgeklärt in diesem Teil.
    Dennoch nervt es mich, wenn sie an einem Tag noch solches Heimweh hat und Stunden später gefällt ihr die Situation immer mehr und am nächsten Tag will sie wieder nur noch weg.
    Natürlich ist die Liebe daran schuld, aber das macht unkontrollierte Gefühlsspringen nicht besser.


    Aber mal abgesehen von diesem kleinen Kritikpunkt, habe ich kaum etwas an der Geschichte auszusetzen. Royal ist spannend und mitreißend und ich bin mir jetzt schon sicher, dass es auch in der Fortsetzung hoch her gehen wird.
    Denn etwas geht vor in Viterra und es hat mit Lügen und Verrat zu tun.
    Das ahnt auch Tatyana.
    Und das Ende...
    ...das bietet leider auch nicht wirklich einen Aufschluss. Ein gemeiner Cliffhänger.


    Fazit:


    Royal ist definitiv ein Must-Read für alle Selection Fans. Die Geschichte um Tatyana und die vier Prinzen ist zwar nicht sooo neu vom Aufbau her, aber da steckt noch viel Potenzial dahinter.
    Ich vermute hier eine Mischung aus Märchen, Fantasy und Dystopie, wobei der letzte Punkt im Band Zwei sicher eine größere Rolle spielt, wenn die Hüllen fallen und die Intrigen aufgedeckt werden, hoffentlich.
    Von sympathisch bis hin zu unausstehlich ist an Charakteren alles dabei!


    Ich vergebe 4,5 von 5 :bewertung1von5: Sternen.

Anzeige