Mel Wallis de Vries - Da waren's nur noch zwei / Vals

  • Buchdetails

    Titel: Da waren's nur noch zwei


    Band 1 der

    Verlag: ONE

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 288

    ISBN: 9783846600160

    Termin: August 2015

  • Bewertung

    3.9 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen

    78,2% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Da waren's nur noch zwei"

    Kurz vor Weihnachten: Die vier Freundinnen Kim, Feline, Abby und Pippa möchten zusammen ein paar Tage Urlaub machen. Doch kaum sind sie in dem einsam gelegenen Ferienhaus angekommen, fängt es an zu schneien - und hört nicht mehr auf. Die vier sitzen fest, das nächste Ferienhaus ist kilometerweit entfernt und das Mobilfunknetz funktioniert nicht mehr. Auf engstem Raum werden die Spannungen zwischen den Mädchen immer deutlicher, denn jede von ihnen hat etwas zu verbergen. Als sie Spuren im Schnee entdecken, kommt die Angst auf, dass jemand sie beobachten könnte. Dann verschwindet die erste von ihnen ...
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Da waren’s nur noch zwei (Mel Wallis de Vries)


    One Verlag (Bastei Lübbe)


    Die Autorin


    Mel Wallis de Vries wurde 1973 geboren und ist in den Niederlanden eine sehr bekannte Autorin. Ihre Bücher finden sich nicht nur regelmäßig auf Bestsellerlisten wieder, sondern werden auch häufig mit Preisen ausgezeichnet. „Da waren’s nur noch zwei“ beispielsweise konnte gleich mehrere Preise gewinnen. Die Romane der Autorin werden von Jugendlichen wie Erwachsenen gern gelesen.


    Da waren’s nur noch zwei


    Pippa. Abby, Kim und Fee machen sich auf in die Ardennen, um einen gemeinsamen Ausflug in den Schnee zu unternehmen. Abbys Vater besitzt eine kleine Berghütte, in welcher die vier Freundinnen ein paar Tage abschalten wollen. Schon auf dem Weg dahin schneit es heftig, doch das stört die Mädchen nicht. Doch kaum angekommen, hört es nicht mehr auf zu schneien und die Mädchen sitzen schnell fest. Das nächste Berghaus ist ein Stück entfernt und auch das Handynetz scheint nicht mehr zu funktionieren. Bald machen die Vier Bekanntschaften mit ein paar Jungs, welche entfernt ebenfalls in einem Ferienhaus ausspannend. Bei einer kleinen Party am Abend eskaliert die Situation jedoch…


    Fazit


    Ein spannender, wenn auch kurzer Roman über Freundschaft, Vertrauen und Verrat. Die vier Freundinnen könnten nicht unterschiedlicher sein. Während die eine keine Probleme zu haben scheint und einen drauf machen will, schleppt die andere einen Haufen Ärger und Sorgen mit sich herum. Die dritte scheint krank zu sein, während die vierte Liebeskummer hat. Jede der vier Mädchen scheint sein eigenes Päckchen zu tragen und etwas vor den anderen zu verheimlichen. Auf engstem Raum in der kleinen Berghütte gehen sie sich schnell auf die Nerven und die Situation eskaliert zusehends.


    Der Schreib- und Erzählstil der Autorin ist sehr ansprechend und spannend gestaltet. Durch die Kürze des Romans kommt sie recht schnell auf den Punkt und lässt die Situation hochschaukeln. Ein Wenig erinnerte mich die Geschichte an die „Dark Village“-Reihe, aber nur sehr entfernt. Zwischendurch fand ich den Roman nicht langatmig, allerdings fand ich einige Passagen etwas überflüssig. Letztlich drehte es sich meist um einen Streit der Mädchen mit Pippa, welche sich wirklich unmöglich benimmt. Am Ende schafft sie es jedoch ein wenig, die Freundin zu sein, wie man es von ihr erwartet, jedoch kommt das Ende ganz anders, als ich es erwartet hätte.


    Spannend fand ich den Erzählerwechsel, welcher zwischen den vier Freundinnen wechselt. Daher hat der Leser einen Überblick, wie die einzelne empfindet. Gerade die Jugendsprache, welche im Roman verwendet wird, macht ihn einfach verständlich. Teilweise sind die vielen englischen Ausdrücke für den Lesefluss ein wenig störend, aber Anglizismen bilden nun mal einen großen Teil im Bereich der Jugendsprache.


    Das Cover finde ich spannend gestaltet und macht Lust auf eine Psycho-Thriller-Geschichte. Gerade zur aktuellen Halloween-Thematik passt dies sehr gut.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    http://immer-mit-buch.blogspot…alse-false-de-x-none.html

  • Über das Buch:

    Genre: Jugendbuch
    Format: Hardcover
    Verlag: One-Verlag
    Seiten: 285
    Preis: 10,00 Euro
    Erschien: 2015
    Originalsprache: Niederländisch
    Originaltitel: Vales erschien 2010
    ISBN: 9783846600160

    Inhalt:

    Kurz vor Weihnachten: Die vier Freundinnen Kim, Feline, Abby und Pippa möchten zusammen ein paar Tage Urlaub machen. Doch kaum sind sie in dem einsam gelegenen Ferienhaus angekommen, fängt es an zu schneien - und hört nicht mehr auf. Die vier sitzen fest, das nächste Ferienhaus ist kilometerweit entfernt und das Mobilfunknetz funktioniert nicht mehr. Auf engstem Raum werden die Spannungen zwischen den Mädchen immer deutlicher, denn jede von ihnen hat etwas zu verbergen. Als sie Spuren im Schnee entdecken, kommt die Angst auf, dass jemand sie beobachten könnte.
    Dann verschwindet die erste von ihnen

    Das Cover:

    Das Cover finde ich gut getroffen und es gibt das düstere wieder, das in dem Buch steckt.

    Die ersten 3 Sätze:

    Alles ist weiß. Leuchtend weiß. Ich blinzele, doch es bleibt weiß.

    Meine Meinung:

    In dieser Geschichte geht es um 4 Freundinnen, die zusammen Urlaub machen, in einen einsam gelegenen Ferienhaus. Weil es anfängt kräftig zu schneien, müssen sie in dem Haus bleiben und müssen die ganze Zeit aufeinander hocken. Dabei zeigt jeder sein wahres Gesicht und es ist nicht immer schön.
    Jeder der 4 Mädchen, hat seine eigenen Probleme und seine eigenen Eigenarten. Sie sind sehr unterschiedlich. Kim ist sehr schnell beleidigt und möchte ihre Freundin Abby am liebsten für sich behalten, ohne sie mit irgend jemanden zu teilen. Feline ist sehr schweigsam und behält alles für sich. Sie ist sehr schnell auf 180. Pippa ist eine Person, die gerne Streit sucht und sagt was sie denkt. Es ist nicht immer nett, oft ist es sogar sehr fies, was sie sagt. Abby ist eine Person, die es versucht, jeden Recht zu machen. Aber dabei vergisst sie sich selber.
    Das Buch ist spannend geschrieben und was ich sehr toll finde ist, das die Geschichte, in 4 Teile geteilt ist und jeder der 4 Freundinnen, sie aus ihrer Sicht weiter erzählt. Oft ist es sehr düster geschrieben und man fragt sich echt, wieso die Mädchen noch so normal sind.
    Auf das Ende wäre ich nicht gekommen. Ich hatte jemand ganz anderes im Sinn gehabt.
    Das Buch hatte ich an einen Tag durch, weil es mich so in seinen Bann gezogen hat und ich es nicht aus der Hand legen konnte.


    Fazit:


    Ein sehr spannender Jugendroman bis zum Schluß.

    Über die Autorin:


    Mel Wallis de Vries, geboren 1973, ist in den Niederlanden DIE Autorin für Psychothriller im Jugendbuch. Ihre Titel finden sich regelmäßig auf den Bestsellerlisten wieder und werden von Jugendlichen wie Erwachsenen gerne gelesen, wie die verschiedenen Preise beweisen, mit denen die Bücher der Autorin ausgezeichnet wurden.

    Wie viele Sterne?

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study: Ein Tag ohne ein Buch, ist ein schlechter Tag! :study:


    Gelesene Bücher 2015: 176
    Gelesene Bücher 2016: 165
    Gelesene Bücher 2017: 165
    Gelesene Bücher 2018: 151

    Gelesene Bücher 2019: 17

Anzeige