Mirjam H. Hüberli - Gefrorenes Herz

Anzeige

  • Meine persönlichen Gedanken zu diesem Buch (Rezension):


    In den letzten Zeilen ihrer Danksagung, aus dem Buch „Gefrorenes Herz“,
    erhofft sich die Autorin, Mirjam H. Hüberli, dass uns die Geschichte von Aurelia genauso berührt, wie sie sie selbst berührt hat.
    Dies kann ich mit einem klaren „Ja, das hat sie!“ beantworten.


    In diesem spannenden Jugendthriller geht es um die Protagonistin Aurelia, die ganz plötzlich und unerwartet, auf mysteriöse Art, ihre Zwillingsschwester Natascha verliert. Wie sich später herausstellt, gilt es ein Verbrechen aufzudecken…


    Die Autorin bringt sehr stark und authentisch jegliches Gefühl einer Zwillingsschwester rüber, die ihre zweite Hälfte verliert und auch die Ohnmacht, die wohl jedes Elternpaar erreicht, welches ihr eigenes Kind zu Grabe tragen muss…
    Das Phänomen Zwillinge kennt man gut genug aus Erzählungen und Berichten aus den Medien, persönlich kenne ich auch ein Zwillingspaar aus meiner Schulzeit, und somit konnte ich mich sehr gut in die Lage von Aurelia versetzen…


    Für Aurelia bricht eine Welt zusammen,
    als ihr Zwilling eines Abends nach dem Training nicht nach Hause kommt…
    Die Polizei tappt im Dunkeln und es fehlt jegliche Spur, kein Anhaltspunkt…Nichts!
    Aurelia weiß nicht mehr wie sie ohne ihren Zwilling weiter durchs Leben gehen soll. Sie muss herauffinden was an jenem Abend passiert ist! Dafür bringt sie sich selbst oftmals in Gefahr, tut Sachen, wo mir beim Lesen mulmig wurde, und die Geschichte an Spannung immer mehr zunimmt…
    Unterstützung findet Aurelia in ihrem Schulfreund Sevan. Er ist der Neue an der Schule, wird von den anderen Mädchen begehrt, aber er hat nur Augen für Aurelia. Er möchte ihr unbedingt, bei der Auflösung um das Verschwinden von Natascha helfen. Sevan kann Aurelia gut verstehen, denn er selbst hat seinen Bruder verloren…
    Die beiden kommen der ganzen Sache zwar schon recht nahe, aber irgendein Puzzle fehlt ihnen…
    Wer kann es sein? Wer ist für das Verschwinden von Natascha verantwortlich? War es gar Mord? Ist derjenige vielleicht unter ihnen?
    Dies sind alles Fragen die einem selbst den Kopf schwirren lassen, man total mit fiebert, weil die Autorin es so klasse schafft, den Leser mit in die Geschichte hinein zu ziehen.


    Ja, und bei all der Spannung gibt es aber auch eine Sache, die einem auf ganz andere Art gefangen hält…
    Es entwickelt sich, zwar nur so ganz zart nebenbei, eine ganz besondere Liebesgeschichte…
    Wer die Glücklichen sind? Seit gespannt…


    Fazit:
    Ich kann diesen spannenden und mitreißenden Jugendthriller nur empfehlen.
    Er hat Spannung bis zum Schluss und die Geschichte ist wunderbar durchdacht.
    ...5 Sternen


    © Rezension - Manja A.

  • Wen du einen Zwilling hast was denkst du wie weit du diese Person kennst ?
    Bist du dir sicher deinen Bruder oder Schwester wirklich zu kennen, nur weil ihr viel Zeit mit einander verbringt ?
    Jeder Mensch hat geheimnisse so aus Natascha, Aurelias Zwillingsschwester. Doch was es für Geheimnisse sind und ob Aurelia dahinter kommt erfahrt ihr nur wen ihr das Buch Lest.


    Anfangs dachte ich naja es sind Zwillinge und eine ist Spurlos Verschwunden und das ganze wird sich Schnell Aufklären was da los ist. Den es gab ja auch immer mal von Aurelia ein paar Vermutungen wer hinter den Verschwinden von Natascha Stecken könnte. Doch das Buch nahm eine ganz andere Wendung. Ich hätte im Leben nicht damit gerechnet wer wirklich dahinter steckt. Manchmal sollte man sich wirklich Gedanken machen wen man vertraut. Und vor allem wie gut man seine Geschwister, Familie und Freundeskreis kennt. Dinge sind nicht immer wie sie scheinen, in einer Rühigen Minute wirst du es mit andern Augen sehn. So auch Aurelia als sie hinter das Geheimniss kommt wieso Natascha Sterben musste und wer dahinter steckte.


    Ein Rührernder Jugendthriler zwischen Geschwisterliebe, Vertrauen, Verzweiflung und Mut. Und der großen Frage : Wen kann man wirklich noch Vertrauen.
    Das Buch ist super schön und Flüssig Geschrieben. Man kann sich super in Aurelia rein versetzen und auch alle anderen Figuren sind super dar gestellt das man sie sich gut Vorstellen kann. Würde es das Buch als TB geben ich würde es sofort als Signierte Ausgabe Kaufen. Ich kann dieses Buch nur Wärmstens Empfehlen für alle die mal einen richtig Spannenden Jugendthriller Lesen wollen wo es sich erst am Ende raus stellt wer der oder die Mörder/in ist. Vielen Dank an Mirjam H. Hüberli für diese schönen Spannenden Lesestunden. :)

    Start Januar 2017 Start Sub ca. 239


    Sub Aktuell : 190 :montag:
    Gelesen : 67 :study:


    Mein Bücherblog >Blog< [-X

Anzeige