Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Ute Tietje: Abenteuer in Texas - Das Geheimnis der Wolf Creek Ranch

  • Kurzbeschreibung (www.amazon.de)
    Die Geschwister Maren und Tom aus Hamburg und ihre Cousine Ricky, die mit ihrer Mutter in Brasilien lebt, werden in den Ferien von Onkel Henry auf seine Ranch am Palo Duro Canyon in Texas eingeladen. Die Drei lernen Charly, den Enkel eines Nachbarn kennen.
    Tom, der die Begeisterung der Mädchen für Pferde nicht teilt, ist überzeugt, dass ihn auf der Ranch die langweiligsten Ferien seines Lebens erwarten. Daher stimmt er, nicht gerade begeistert, einem mehrtägigen Reitausflug auf die Berghöhe Devils Tongue, die zur Wolf Creek Ranch gehört, zu. Dort wollen sie zusammen mit dem Indianerjungen Joe und seinem Wolfshund im Tipi übernachten und die darunter liegenden Höhlen erkunden.
    Doch auf dem Gebiet der Wolf Creek Ranch geht es nicht mehr mit rechten Dingen zu, seit ein Fremder versucht hat, der Besitzerin Miss Ruth die Ranch für eine Naturschutz-Organisation abzukaufen. Auch die beiden Cowboys von Onkel Henry werden bei einem mysteriösen Unfall schwer verletzt.
    Auf der Devils Tongue bleiben die fünf Freunde nicht lange allein und geraten bei dem Versuch Miss Ruth zu helfen, in ein gefährliches
    Abenteuer.

    DIe Autorin ( www.amazon.de/Ute-Tietje/e/B00457EMI0/ref=ntt_athr_dp_pel_2 )

    Die langjährige Journalistin, die bisher elf Bücher veröffentlichte, ist eine begeisterte Natur- und Tierfotografin. Sie bereiste seit 1991
    mehrmals im Jahr den Südwesten der USA und verbrachte einen großen Teil des Jahres 2007 in Kanada. Bei Einladungen auf Ranches, Pow-Wows, und vielen anderen persönlichen Begegnungen mit den alten und neuen Einwohnern Nordamerikas sammelte sie unermüdlich Informationen für Ihre Bücher. Die Recherche vor Ort ist ihr sehr wichtig. So gehörte u. a. auch Andalusien seit 2000 zu ihren bevorzugten Zielen, ebenso wie viele andere Länder im Hinblick auf ihre Jugend-Abenteuerserie.


    Meine Meinung
    Ein spannendes Buch, das ohne Zauberer, Elfen, Magie und auch Leichen auskommt und trotz des historischen Bezugs in der heutigen Welt und Zeit spielt.

    Ein Buch, wie ich es als Kind abends unter der Bettdecke mit der Taschenlampe gelesen habe, weil ich nicht aufhören konnte. Eine brillante Mischung aus den Büchern von Enid Blyton, Herbert Kranz und Co., aber mit komplett neuen Ideen.
    In das Abenteuer verwoben erfahren die jungen Menschen etwas über die Geografie, die Geschichte, dieNatur und die Menschen des jeweiligen Landes. Das Buch hätte auch 4 + 1 heißen können, denn in jedem neuen Land kommt ein anderes, aus dem Land stammendesKind dazu. Meine Tochter freut sich schon auf den zweiten Band, ein Abenteuer in Andalusien.