Anny Wienbruch - Nicht vergeblich

Anzeige

  • ===Buchdaten===


    Autor: Anny Wienbruch


    Titel: Nicht vergeblich


    Originaltitel: -



    Verlag: St. Johannis Druckerei


    Erschienen: 1961


    ASIN: B0000BPESI


    Seiten: 110


    Einband: TB


    Kosten: 0,50€ gebraucht im Buchpaket


    Serie:



    ===Autor===


    Anny Wienbruch (* 9. Juli 1899 in
    Sablon bei Metz; † 14. Juli 1976 in Kierspe) war eine deutsche
    Schriftstellerin und Autorin von Kinderbüchern. (wikipedia)



    ==NACH DEM LESEN==



    ===Inhaltsangabe===


    Beim ständigen Umgang mit Kindern
    bleibt das Herz jung und frisch. Das spürt der Leser dieser
    Erzählungen, in denen die Verfasserin der drei weitverbreiteten
    liebenserten Erinnerungsbände an eine unbeschwerte Kindheit >die
    fröhliche Familie<, >Geschichten aus dem sonnigen Haus<,
    >wir waren unser elf< und anderer sehr lesenswerter Bücher uns
    an herzerfrischenden wie denkwürdigen Begebenheiten aus ihrer
    Lehrerinnenzeit teilnehmen läßt.



    ===Meine Meinung===


    Als ich das Buch aus dem Karton
    genommen habe, wusste ich erst nicht was ich von diesem Werk halten
    sollte. Ich kannte weder die Autorin noch konnte ich genau
    herausfinden, worum es in diesem Roman ging.




    Der Einstieg in die Geschichte ist sehr
    einfach gestaltet, denn man erfährt erstmal etwas zum Inhalt und der
    Autorin selbst. Danach geht es sofort in den Klassenraum und den
    ersten Unterrichtstag für die Autorin. Die Ängste, die sie dabei
    erlebt, werden real und bildhaft geschildert und schon nach wenigen
    Sätzen hat man diese Frau in sein Herz geschlossen. Im Laufe der
    Seiten wird der Schulalltag der Lehrerin immer heiterer und man
    merkt, dass es auch Lehrer gibt, die mit dem Herz den ausgewählten
    Beruf ausüben. An so mancher Stelle musste ich schmunzeln oder eine
    Lachträne wegwischen.



    Das Buch besteht aus zehn Kapitel, so
    dass man regelmäßig unterbrechen kann. Das war bei mir allerdings
    nicht nötig, denn ich habe den Roman an einem Tag durchgelesen.




    Empfehlen kann ich das Buch jedem, der
    gerne einen heiteren Roman über eine längst vergessene Zeit lesen
    möchte.



    ===Bewertung===


    Von mir erhält das Buch fünf Sterne,
    da ich es einfach sehr komisch fand und der Stil auch noch schön zu
    lesen war.



    Pro: lustig, Stil


    Contra: könnte ruhig länger sei n

Anzeige