Carl von Clausewitz: Vom Kriege

Anzeige

  • Carl von Clausewitz: Vom Kriege; Weltbild Verlag Augsburg 1998; 725 Seiten; ISBN: 3-89350-073-1


    Die bisher unübertroffene philosophische Abhandlung über das Wesen des Krieges. Taktik und Strategie, Mittel und Wege zur Erreichung eines klar definierten Zieles: die Erhaltung bzw. Wiedergewinnung des Friedens und die Ordnung des Militärs unter die Politik."


    Die Inhaltsangabe auf dem hinteren Buchdeckel ist nicht sehr umfangreich. Ich habe mal in der Internetenzyklopädie Wikipedia nachgeschlagen. Dort wird unter dem Namen "Carl von Clausewitz" eine kurze Biographie des Autoren und eine Übersicht über seine Gedankenwelt veröffentlicht. Interessant daran ist, daß das Buch erst durch die Witwe des Autoren auf deren eigene Kosten veröffentlicht wurde.


    In seinen Ausführungen geht der Autor auf das Militär ein, das er aus seinen Lebzeiten kannte. Nimmt man das Buch also wörtlich, kann man schnell zu dem Schluß kommen, daß es inhaltlich veraltet ist. Von Clausewitz bietet aber mehr. Er bietet staatsphilosophische Überlegungen über Sinn, Zweck und Charakter eines Krieges an. An dieser Stelle kann sich der geneigte Leser ja eine eigene Meinung bilden, wie er zu bestimmten tagesaktuellen Ereignissen steht.

Anzeige