Bücherwichteln im BücherTreff

Susan Fletcher - Alphabet der Träume / Alphabet of Dreams

Alphabet der Träume: Die Reise nach Beth...

4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 384

ISBN: 9783423624411

Termin: November 2009

Anzeige

  • Alphabet der Träume von Susan Fletcher



    Klappentext:
    Persien im Jahr vor Christi Geburt: Mitra und ihr kleiner Bruder Babak fliehen vor den Feinden ihrer Familie. Seit ihr Vater gegen den Tyrannen Phraates unterlag, müssen sie um ihr Leben fürchten. Versteckt unter den Ärmsten, schlagen sie sich als Bettler durch. Bis sich herausstellt, dass Babak eine seltene Gabe besitzt: Er kann im Traum in die Zukunft sehen. Voller Hoffnung machen sich Mitra und Babak auf die Suche nach ihrer vertriebenen Familie – und werden schon bald von feindliche Häschern gejagt. Ihre Flucht führt sie über steile Gebirge und reißende Ströme, durch Sümpfe und Sandstürme in eine schier endlose Wüste. In der Karawane des mächtigen Melchior scheinen sie Schutz zu finden, aber die Geschwister ahnen nicht, welch ehrgeizigen Plan Melchior verfolgt: Am Ziel der Reise erwarte sie die Bewährungsprobe ihres Lebens ...


    Babak und Mitra wurden nach dem missglückten Versuch ihres Vaters, König Phraates zu stürzen, von ihrer Familie getrennt und versuchen nun sich allein durch zuschlagen. Sie müssen ihre königliche Abstammung geheim halten und leben als Bettler in Rhagae, ständig auf der Hut vor Phraates Soldaten. Immer auf der Suche nach einem Weg zurück zu ihrer Familie und ihr altes Leben, benutzt Mitra die Gabe ihres Bruders, um ihnen zu Geld zu verhelfen und um damit nach Palmyra zu gelangen, wo sie ihre Familie vermutet. Doch dann geraten sie in Gefangenschaft eines Magus, der von den Kräften Babaks gehört hat und sie für seine Zwecke nutzen will.



    Ab dieser Stelle wird es interessant und als dann nämlich zum Magus Melchior noch Balthasar hinzukommt, wurde ich ein bißchen stutzig. Nach einem Blick auf die Karte und die Zeit in der die Geschichte spielt, wurde mir auch langsam klar worauf das Ganze hinausläuft. Denn die Autorin betrachtet die Geschichte der Geburt Christi mal von einer anderen Seite, der Seite der Heiligen Drei Könige.


    Mir hat das Buch eigentlich ganz gut gefallen. Es ist einfach geschrieben, da es ein Jugendbuch ist, und die Geschichte wird in der Ich – Perspektive von Mitra erzählt. Diese geht einem allerdings nach einer Weile ein wenig auf die Nerven. Sie denkt immer über ihre Abstammung nach und glaubt, dass diejenigen, die nicht von Adel sind, unter ihrer Würde seien. Und manche ihrer Handlungen waren für mich auch nicht immer ganz nachvollziehbar.


    Am Ende des Buches befinden sich noch Anmerkungen der Autorin, wo sie Hintergrundinformationen zur Geschichte gibt und einige Begriffe und Orte erklärt. Außerdem gibt es sowohl am Anfang als auch am Ende noch eine Karte vom Persischen und Römischen Reich zur damaligen Zeit.


    Alphabet der Träume ist zwar ein Jugendbuch, aber meiner Meinung nach durchaus auch für Erwachsene ganz interessant und lesenswert.

    1. (Ø)

      Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Susan Fletcher - Alphabet der Träume“ zu „Susan Fletcher - Alphabet der Träume / Alphabet of Dreams“ geändert.

Anzeige