Maren Graf - Heldin in Ringelsocken

Anzeige

  • Die kleine Fee Tinka Knitterflügel lebt im Feenwald.Aber viel lieber ist sie in der Kindermenschenwelt.Und weil sie diese Nacht nicht mitkommen darf fliegt sie alleine in die Welt der Menschen.Tinka will nämlich eine aufregendere Arbeit finden als Schnuller-Fee oder Zahn-Fee die alle nur im Chaos enden.Ob sie wohl eine Aufgabe findet?


    Der Schreibstil ist eher locker, leicht und bildhaft.Die Protagonisten sind äußerst sympathisch und die Spannung steigert sich im Laufe des Buches.


    Fazit:In jedem der 18 Kapitel kommen Bilder/Illustrationen vor die süß aussehen und vor allem bunt sind.So ist auch die Geschichte-kunterbunt.Ich musste beim lesen viel schmunzeln und lächeln.Es ist eine wundervolle,herzerwärmende Geschichte die sich auch prima zum vorlesen eignet.Da Tinka Knitterflügel immer mal wieder etwas durcheinander bringt wird das lesen zu einem Abenteuer das auch mich begeistern konnte.Es ist eine moderne Geschichte mit coolen Sprüchen in der es um Freundschaft,Ungerechtigkeit und Mut geht.Meiner Ansicht nach ist es ein tolles Kinderbuch das kurzweilig,altersgerecht und sehr spannend geschrieben ist.Die Autorin hat eine feenleichte und zauberhafte Geschichte erschaffen bei der ich eintauchen konnte und es fast schon schade fand dass das Buch ein Ende hat.Dieses zauberhafte Kinderbuch ist für kleine Leser ab sieben Jahren geeignet.Sehr gerne vergebe ich feenhafte fünf Sterne.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Maren Graf - Tinka Knitterflügel:Heldin in Ringelsocken“ zu „Maren Graf - Heldin in Ringelsocken“ geändert.

Anzeige