Gloria Trunau - Left to Fate

  • Kurzmeinung

    LilReader
    Eine Mischung aus 08/15, Originalität und Frustration! Das Ende ist total offen und mysteriös ...

Anzeige

  • :musik: 🤓🙄🥱😤

    Klappentext:

    New York ist verfallen. Der totalitäre Staat Concordia nutzt die Ruinen als riesiges Gefängnis für junge Menschen, die laut Voraussage in der Zukunft ein Verbrechen begehen werden. Als Samantha in die gefährliche und von Banden umkämpfte Stadt verstoßen wird, sucht sie Schutz bei der Westside-Gang. Der unnahbare Anführer David misstraut ihr, obwohl er selbst Geheimnisse zu haben scheint. Langsam kommen sich die beiden näher. Sie finden heraus, dass hinter Samanthas Verbannung etwas Größeres steckt - und die Ruinenstadt wird zur lebensbedrohlichen Falle …


    Autorin:

    Gloria Trutnau, geb. 1992 in München, gewann mit ihrem Debüt, der Dystopie „Left to Fate – Die Ausgesetzten“, 2018 den Schreibwettbewerb von Tolino und Impress. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, der Roman sei »eine atemberaubende Liebesgeschichte und eine packende Story« und beschrieb ihn mit den Worten »Maze Runner meets Minority Report – ein grandioses Werk!«. Das Buch erschien 2019 bei Carlsen Impress. Gloria Trutnau lebt in München und arbeitet im Personalrecruiting.


    Sprecherin:

    Die deutsche Moderatorin und Schauspielerin Funda Vanroy hat südländische Wurzeln. Seit 2002 Moderatorin für die Sendung Galileo auf ProSieben. Nebenbei ist aber dennoch Zeit für andere Engagements wie Moderationen auf der Bühne, Youtube Filme, Sprecherjobs und Schauspiel. Aktuelles Projekt ist der Kinofilm Killed in Action. Intensives MMA und Kickbox Training findet seit 5 Monaten statt. Die Rolle wird die einer amerikanischen Soldatin sein, die versucht herauszufinden, wohin und warum sie und andere Soldaten entführt wurden. Dabei warten einige Kämpfe und Herausforderungen auf sie. Der Film wird in Istanbul und in Berlin gedreht werden.



    Bewertung:

    Das Cover an sich passt schon sehr gut zur Geschichte, allerdings sind die beiden Menschen als Liebespaar auf dem Bild in der Geschichte eher platt vertreten. Besser wäre es, man hätte auf das Paar verzichtet, dann fände ich das Cover hervorragend. Es wirkt auch so etwas 08/15, und so ist die Geschichte teilweise und die Beziehung auch. Der Titel (auf Deutsch "Dem Vermessenen") verstehe ich gar nicht.


    Schon zu Beginn wird klar: Tolle Idee wieder nur a-typisch umgesetzt. Ich schwankte immer wieder zwischen weiterhören und abbrechen.


    Die Charaktere sind allesamt nichts hervorstechendes, sondern a-typisch. Hier verpasst man also gar nichts. Davids und Samanthas Beziehung kommt salopp. Es ist keine Entwicklung hörbar. Unglaubwürdig und gewollt 08/15.


    Der Wechsel zwischen Concordia und New York, den Samantha geistig erlebt, passiert übergangslos. Verwirrte mich etwas. Ich musste mich erst orientieren, wo ich bin und welche Samantha gerade aktuell ist. Die Zeitreisesache mit den zwei Samanthas bzw. derselben bekam ich nicht auf die Reihe. Mit den Zeiten der Gegenwart und Vergangenheit oder Zukunft ... verwirrend. Ich konnte dem nicht richtig folgen, vor allem am Ende wird es zu viel auf einmal.


    Es gibt einige Logikfehler: Wo kommt David in der Nacht bei Susans Angriff auf Samantha her??? Sehr gewollt und typisch. Da taucht der Retter in der Not aus dem Nichts auf. Unglaubwürdig. Die "Ärztin" Vivian hat von jedem die Chips entfernt. Da muss es doch aufgefallen sein, dass David gar keinen hat! Aber nein, das wird uns als Überraschung präsentiert. Und als bescheuert unlogisch noch dazu.


    Der Epilog ist mysteriös und macht echt neugierig. Das ist ein Einzelband, wie blöd ist das denn???? Der Epilog ist total offen und frustrierend und da gibt es kein Band 2? Dann verstehe ich den Epilog gar nicht - wenn das nicht geklärt wird. Das frustriert mich total! 😤


    Die Sprecherin hat mir gefallen und ich fand den Ausdruck der Charaktere vielseitig und ausdrucksstark. Ich kann allerdings nicht schreiben, ob ich nur wegen der Geschichte hin und wieder Abbruchgedanken hatte, oder auch wegen der Stimme, die zwar gut, aber nicht stundenlang am Stück hörbar ist.



    Fazit:

    Die Idee bietet viel Potenzial, gerade weil auch viel originelles drinsteckt, aber leider hat die Autorin dieses nicht originell umgesetzt, wie es ihr möglich gewesen wäre. Stattdessen hat sie sich des a-typischen 08/15-Schemas bedient. Enttäuschend! Besonders die Charaktere sind kein bisschen von dem Schema abgewichen und laden zum Gähnen und Augenverdrehen ein. Der Verlauf wirkt überwiegend zu gewollt und künstlich aufgedrängt. Einzig neuartig ist die Umsetzung der Zeitreisemaschine. Hier fehlt aber etwas Einfachheit, mir ist das etwas zu komplex erklärt.


    Man bekommt das Gefühl, die Autorin war nur halbherzig dabei und hat sich lieber bekannten Schemen bedient, als aus der vorhandenen Originalität etwas einzigartiges zu machen. Das Ende ist wahrlich hervorragend wie auch zum Kotzen! Als Einzelband letzteres. Sehr frustrierend und enttäuschend! Ein Jugendbuch mit Science Fiktion-Anteilen.


    COVER/AUFMACHUNG/TITEL ⭐⭐,🌠

    AUSGABEN-FORMAT (REIHEN-/EINZEL-/HÖR-/LESEFORMAT) ⭐⭐

    GENRE (VOM VERLAG GESETZT) ⭐⭐⭐⭐⭐

    GRUNDIDEE/THEMA ⭐⭐⭐⭐

    ATMOSPHÄRE/SETTING ⭐⭐⭐,🌠

    ERZÄHLSTIL ⭐⭐⭐,🌠

    HANDLUNG/VERLAUF ⭐⭐,🌠

    CHARAKTERE ⭐

    SPRECHERIN ⭐⭐⭐⭐


    :study: In Büchern zu lesen bedeutet zu träumen :study:

    :friends:Lesen & lesen lassen :friends:

    :-,Reich bestückte Scheichin mit einem exklusiv vielseiteigen Harem:-,

    :twisted: Wer zu viel ironiert, bekommt einen Sarkasmus! :twisted:


    :queen: Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. :king:

    (Abraham Lincoln)




Anzeige