Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Marco Hasenkopf - Leichenfänger

Anzeige

  • Rosa wird in Hamburg an Bord eines umgebauten Frachtschiffes erwartet , der "Leviathan" Sie macht eine Atlantiküberquerung mit . Es ist ein Seminar zur Anistressbewältigung . Sie gibt sich die Schuld an einer vor drei Jahren verunglückten Kollegin . Die leitende Ermittlerin des BKA wird von ihrem Chef quasi dazu gezwungen . Aber schon am zweiten Tag gibt es eine vermisste Person ....


    Die Kapitel markieren die einzelnen Tage , es gibt aber auch noch Unterkapitel . Insgesamt sind es neun Tage auf dem Meer . Am Anfang wird man mit dem Schiff und der Besatzung bekannt gemacht . Natürlich auch mit den Seminarteilnehmern . Rosa kommt in diesem Krimi sehr glaubwürdig herüber . Sie trifft auf eine Mauer der Lügen und des Schweigens . Die Spannung wird erst aufgebaut , ab der Mitte des Buches nimmt sie aber rasant an Fahrt auf . Zum Ende hin wurde es dramatisch und aufregend zugleich. Der Schreibstil ist flüssig und leicht , so dass ich recht zügig durch das Buch kam .


    Fazit : Die Enge des Schiffes , hat das ganze noch dramatischer und spannender gemacht . Die Seminarteilnehmer und auch die Schiffsbesatzung haben alle etwas zu verbergen , da weiß der Leser nie so richtig , woran er gerade ist . Das macht das ganze spannend . Ich kam immer wieder ins Grübeln , wer der Mörder sein könnte Es ist doch einmal ein ganz anderer Thriller . Auf dem Atlantik mit einem Mörder und kein Land in Sicht . Zwischendurch wird die Story ziemlich heftig und schockierend.Es fließt einiges an Blut. Nicht's für schwache Nerven! Das Cover passt sehr gut in diese Geschichte .

    Als ich dieses Buch anfing hätte ich nie geglaubt , dass die Geschichte so spannend enden würde . Zum Schluss gibt es noch einige technische Daten zu dem Schiff , darunter auch eine Zeichnung . Ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen . Für Krimi und Thrillerfans ein absolutes Highlight .

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige