Nina Miller - Alles außer uns

Anzeige

  • "Mein Herz ruht nicht, weil die Liebe es mit solcher Sehnsucht entflammt hat, dass es nur in dir ruhen kann." (Nikolaus von Kues)

    Nickys Herz ist schwer, nachdem was ihr Liam nach der Weihnachtsfeier an den Kopf geworfen hat. Doch die Sehnsucht nach ihm lässt sich noch immer nicht abstellen. Wie soll sie so nach Hampton zurückkehren und Liam jeden Tag ansehen müssen? Doch in Liam sieht es kaum anders aus, auch er kann Nicky nicht vergessen. Jedoch wie sollen sie die Monate herumbekommen, ohne das jemand von ihrer Liebe wissen darf! Leider hat es schon längst jemand mitbekommen und erpresst Nicky. Jetzt steht für sie alles auf dem Spiel, ihr Job, ihre Freunde, die Familie und ihre weitere Zukunft, das darf sie nicht verlieren. Deshalb muss sie alles riskieren, selbst wenn sie nun niemandem mehr über den Weg trauen kann. Doch eines ist ihr inzwischen klar, ohne Liam möchte sie nicht mehr leben.


    Meine Meinung:

    Nach "Alles außer dir" ist dies nun der zweite Band der Dilogie um Nicky und Liam. Außerdem geht es in diesem Band um Rache, Neid, Eifersucht, Erpressung und natürlich wieder um Liebe. Ich war schon sehr gespannt, wie es nach dem Cliffhanger des ersten Teils weitergeht. Natürlich ist Nicky am Boden zerstört nach Liams harten Worten, nachdem sie sich am Parkplatz getrennt haben. Ich hatte schon Angst, dass Nicky sich womöglich etwas antut. Das habe ich übrigens mehrmals in diesem Band. Den immer wieder kommt Nicky in Situationen, wo sie kurz vor einer Katastrophe steht. Doch Nicky bleibt trotz allem stark, was sie nicht allein nur Liam zu verdanken hat. Sondern ebenso ihrem Ex-Freund Ben, der ihr zufällig begegnet und sie später sogar als Anwalt beratet und vertritt. Auch dieser Band ist wieder überaus unterhaltsam und meiner Ansicht nach sogar noch emotionaler wie das erste Buch. Jedenfalls ich konnte an einigen Stellen meine Tränen kaum zurückhalten. Das Nina Miller hier wirklich ihr ganzes Können mit einbringt, spürt man in jeder Szene und Seite. Erneut wird es wieder eine Achterbahn an Gefühlen und besonders spannend ist es, als Nicky erpresst wird. Ich hatte öfters das Gefühl, das Nicky und Liam keine Hoffnungen mehr haben, was ihre Liebe anbelangt und womöglich der einen oder andere deshalb doch noch irgendeine Dummheit begeht. Doch am meisten habe ich mich über Liams Freund geärgert, der Nicky öfters in ausweglose Situationen brachte. Dabei konnte ich zwar einerseits seinen Hass nachvollziehen, doch verstehen konnte ich ihn nicht. Auch diesmal wäre ich am liebsten öfters in die Geschichte hineingetaucht und hätte manchem den Kopf zurechtgerückt. Besonders wenn sie so offen ihre Liebe bezeugen, die doch eigentlich eher geheim sein sollte. Oder wenn Nicky bedroht oder verletzt wurde, von jemandem und am Boden zerstört war. Kein Wunder, den ich hatte beim Lesen ständig das Gefühl, Liam oder Nicky beistehen zu müssen. Von daher hat die Autorin hier alles richtig gemacht, den der Leser fiebert und leidet förmlich mit den Protagonisten mit. Lediglich am Ende hatte ich dann doch auf einen liebevolleren Schluss mit einem eindeutigeren Happy End gehofft. Den dieser war mir doch fast ein wenig zu oberflächlich und offen, was die doch so starke Liebe von Liam und Nicky anbelangt. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es vielleicht irgendwann noch einen Folgeband geben könnte. Die Charaktere selbst war in diesem Band ebenfalls wieder sehr gut durchdacht. Besonders der böswillige Kane mit seinem Racheplan wurde neben Nicky und Liam hier sehr gut dargestellt. Deshalb gibt es von mir erneut 5 von 5 Sterne und die Empfehlung, die gesamte Dilogie zu lesen, den sie ist einfach großartig verfasst. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::applause::thumleft:

Anzeige