Kathrin Tordasi - Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende

Anzeige

  • Klappentext

    Öffne die Tür, hinter der das Abenteuer liegt!Sommerferien in Wales: Mitten im Wald, in einer Brombeerhecke, finden Ben und seine Freundin Portia eine geheimnisvolle Tür. Sie ist ein Portal zur Anderswelt und muss unter allen Umständen verschlossen bleiben. Doch woher sollen sie das wissen? Die alten Geschichten über die Wunder und Gefahren der Anderswelt sind lang vergessen ... Für Robin Goodfellow, den Mann mit dem Fuchsschatten, sind die Kinder die letzte Chance, das Portal zu öffnen und endlich nach Hause zurückzukehren. Für alle anderen jedoch könnte dies das Ende bedeuten.

    Meinung

    Eine tolle Fantasy Geschichte die auf englische und walisische Märchen und Sagen aufbaut..

    Die Feenkönigin Titiana und der König Oberon sind auch hier bekannt, alle anderen Figuren vor allem die Gestaltwandler sind wunderschön gezeichnet und liebenswert.

    Die Abenteuer von Portia und Ben sind außergewöhnlich spannend, ihr Leben an sich ist dafür umso alltäglicher so das sich Kinder sehr gut in diese beiden Figuren hinein versetzen können.

    Sehr subtil wird die Wichtigkeit von eingehaltenen Versprechen, Freundschaft oder Ehrlichkeit betont.

    Der Umgang mit Angst und Trauer ist auch in diesem Buch wichtig, mir gefällt wie die Autorin das dargestellt hat, nebenbei aber auch emotional und einfühlsam

    Das ganze Buch ist eine gelungene Mischung aus Abenteuer und .Freundschaft.

Anzeige