Tod in Porto - Seiten 232-373

Anzeige


  • Ein bisschen enttäuscht hat mich die Rolle des Indios. Da habe ich vermutlich eine unangemessene Erwartungshaltng aufgebaut.

    Tatsächlich habe ich dessen Rolle im Ergebnis nicht wirklich verstanden. Hat er Talita geholfen?

    Hm, letztlich war er einfach nur ein Mitglied des Team um den "Pferdeschwanzmann". In die Rolle, die ich ihm zugedacht hatte, ist er nicht geschlüpft :geek:, und der von uns beobachtete dezente, mehr oder weniger sprachlose Austausch mit Talita scheint ebenfalls ohne größere Bedeutung geblieben zu sein.

    Ich kann mich auch nicht erinnern, dass er Talita geholfen hätte :-k.



    Die ganze Delegation hat ja eine mythische Komponente. Dazu gehört auch die Namenlosigkeit. Und im Gespräch mit Fonseca vergleicht der Mann mit dem grauen Pferdeschwanz sie direkt mit den „Engeln der Vorsehung“, die aus dem Nichts auftauchen und sich hinterher wieder in Luft auflösen.

    Mit der Erklärung kann ich leben, wahrscheinlich hätte uns noch mehr Namen auch noch mehr verwirrt. So wusste ich gleich, von wem die Rede ist, wenn "der Mann mit dem Pferdeschwanz" und "der Indio" erwähnt wurden.

    Ja, die Erklärung ging für mich auch in Ordnung.

    Trotzdem finde ich es ein bisschen schade, wenn so eine Erwartung geschürt wird, sie kommt ja nicht aus dem "Nichts", und dann einfach so verpufft :-?.

  • Smoke , vielleicht bestand die Hilfe für Talita in mentaler Stärkung, aus der Talita Kraft gezogen hat, ihren eigenen Weg zu gehen und das ehemals vertraute Umfeld hinter sich zu lassen...

  • Smoke , vielleicht bestand die Hilfe für Talita in mentaler Stärkung, aus der Talita Kraft gezogen hat, ihren eigenen Weg zu gehen und das ehemals vertraute Umfeld hinter sich zu lassen...

    Das wäre eine Möglichkeit - die sich mir aber, ehrlich gesagt, nicht aufgedrängt hat :geek:.

  • Smoke , vielleicht bestand die Hilfe für Talita in mentaler Stärkung, aus der Talita Kraft gezogen hat, ihren eigenen Weg zu gehen und das ehemals vertraute Umfeld hinter sich zu lassen...

    Das wäre eine Möglichkeit - die sich mir aber, ehrlich gesagt, nicht aufgedrängt hat :geek:.

    Wir werden es nie erfahren, aber ist jetzt auch kein Weltuntergang für mich 8)...

  • Bis zum Ende



    Ich habe das Buch auch beendet und muss sagen, dass mir das Ende an sich eigentlich ganz gut gefällt. Mir ging es nur etwas zu schnell, das ganze Buch zog sich etwas in der Handlung und dann war plötzlich Ende.

    Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.


    Georg Christoph Lichtenberg

  • Da ich völlig raus war, wegen einer Erkrankung bin ich auch nicht mehr wirklich in die Geschichte rein gekommen, so dass bei mir am Ende nur eim "HM" überblieb.


    Die ersten zwei Drittel haben mir aber Spass gemacht zu lesen.


    Danke an alle die an der LR teil nahmen.

    SUB: 01.01.2019: 558
    SUB: 01.07.2019: 560

    am Lesen: 1

    gelesene Bücher im Septemberi: 1
    gelesene Bücher gesamt: 11
    gelesene Seiten im September: 382
    gelesene Seiten gesamt: 6.483
    abgebrochene Bücher:
    neue Bücher seit dem 01.01.2019: 6


    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“


    Albert Einstein

Anzeige