Bücherwichteln im BücherTreff

Anna-Lena Strauß - Der Fluch der Hexen

Der Fluch der Hexen

3 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Eisermann Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 450

ISBN: 9783961731343

Termin: April 2019

  • Kurzmeinung

    natti
    tolle Idee, aber ausbaufähig. Mit kleineren Mängeln.

Anzeige

  • Inhalt:

    Hexen vereinen die schlechtesten Eigenschaften in sich: Sie sind selbstsüchtig, verlogen, hinterlistig und immer darauf bedacht, Unheil anzurichten. Eine einfache Handbewegung genügt, um einen Menschen zu verfluchen. Doch was kaum jemand weiß – der eigentliche Fluch liegt auf den Hexen selbst.

    Jahrelang hat Katelyn es geschafft, diesen Fluch zu umgehen, bis sie Dimitri begegnet und einen schwerwiegenden Fehler begeht. Fortan ist die junge Hexe gezwungen, aufzugeben, was sie sich mehr als alles andere wünscht: Ihre Freiheit.



    Meinung:

    Hexen einmal in einem anderen Licht.

    Hier haben wir eine wirklich tolle, spannende, Fantsievolle Geschichte die die Hexen einmal ganz anders darstellt.

    Es war zwischendurch wirkich interessant, spannend, lustig und auch aufregend.

    Dennoch muss ich sagen, jetzt nach dem es etwas auf mich gewirkt hat, es hat mich nicht 100% überzeugt.

    Ich hätte mir mehr Info gewünscht über einige Dinge, die doch oft nur kurz angetan wurden. Z.B der böse in dieser Geschichte kommt mir zu kurz weg und besonders zum Ende hin - wo es um seine Bekämpfung geht- wird er nur nebenbei erwähnt. Viele Sachen werden natürlich nach und nach erklärt und man erfährt langsam erst die Charkteren kennen und ihre Geschichten.

    Manchmal war ich total drinnen in der Geschichte und sehr interssiert, dann aber wieder fand ich einiges doch eher in die länge gezogen und das lesen kam mir dann ziemlich schleppend vor.


    Es wird abwechselnd aus zwei Sichten erzählt, was ich wirklich gut finde.


    Die Idee rund um den Fluch, die auflösung des gleichen usw... war wirklich interessant und gut ausgedacht.


    Leider erfährt man wenig von den anderen Hexen, dem großen Krieg von früher, der nur kurz erwähnt wird und vom bösen Jarteh. Das finde ich schade. Hier hätte ich mir mehr Info gewünscht und auch hin und wieder etwas mehr an Text und ausführlicher - wenn man das so sagen kann. Das hätte man gut ausbauen können.


    Am besten hat mir das Leben im Wald bei den anderen Wesen gefallen. Bei den Werwölfen, Hexen usw....Dort geht es noch ruhig zu und alle sind für einander da.


    Das Ende war nach den über 450 Seiten für mich auch irgendwie viel zu kurz und zu schnell abgehalten.

    Der Fluch wurde gelöst, ein paar sehr kurze Sätze zum bösen, das wars. Auch hier hätte es etwas mehr sein können. Auch bleiben bei mir einige Fragen offen am Ende, die ich gerne geklärt hätte.

    Der Prolog war schön und auch wieder irgendwie vorhersehbar.



    Fazit:

    Eine wirklich tolle, spannende Geschichte mit kleinen Stellen, die besser hätten sein können.

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Der Fluch der Hexen“ zu „Anna-Lena Strauß - Der Fluch der Hexen“ geändert.

Anzeige