Nadja Neufeldt - Nachtmahr

Affiliate-/Werbelink

Nachtmahr

3.5|1)

Verlag: TWENTYSIX

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 81

eISBN: 9783740753924

Termin: Februar 2019

Anzeige

  • Vor einigen Tagen ist mein neues eBook "Nachtmahr" erschienen.


    Buchbeschreibung:


    Vor mir erhob sich eine kaum sichtbare Säule aus Rauch. Meine Nackenhaare stellten sich auf. Ich hatte zwar viel Mühe und Geld in dieses Unterfangen gesteckt, aber glaubte ich wirklich an Dämonen? Schwachsinn. Es gab weder Magie noch übernatürliche Wesen.

    Auf der Suche nach dem Traummann wählte ich von allen möglichen Wegen den unmöglichsten. Ich rief einen Dämon, der mein perfekter Liebhaber wurde. Aber ich habe mich verrechnet, denn ein Dämon lässt sich nicht zähmen. Wie komme ich da jetzt wieder heraus? Und will ich das überhaupt?


    Diese etwas längere Kurzgeschichte ist gerade für 0,99 Euro in allen Online-Shops zu haben.


    ***
    Aeria (Nadja)

  • Für eine Buchvorstellung ist nur den Klappentext zu zitieren etwas wenig. Da solltest du nochmal nachschlagen.

    Nichtsdestotrotz klingt die Leseprobe interessant :thumleft:

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt." (Simon Stiegler)

    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein

  • Für eine Buchvorstellung ist nur den Klappentext zu zitieren etwas wenig. Da solltest du nochmal nachschlagen.

    Nichtsdestotrotz klingt die Leseprobe interessant :thumleft:

    Ich ziehe es vor, es kurz und schmerzlos zu machen. Selber lese ich kaum jemals Buchvorstellugnen von Autoren, bei denen ich scrollen muss.

  • ... was aber nur bedingt dem Sinn dieses Threads entspricht. Nicht umsonst habe ich das Thema »Eigenes Buch vorstellen? So geht es richtig!« oben verlinkt :wink:

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt." (Simon Stiegler)

    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein

  • Für eine Buchvorstellung ist nur den Klappentext zu zitieren etwas wenig. Da solltest du nochmal nachschlagen.

    Nichtsdestotrotz klingt die Leseprobe interessant :thumleft:

    Ich ziehe es vor, es kurz und schmerzlos zu machen. Selber lese ich kaum jemals Buchvorstellugnen von Autoren, bei denen ich scrollen muss.

    Das ist schade, denn Du möchtest hier ja Werbung für dein Buch machen. Den Klappentext können wir selbst nachlesen, aber mehr Informationen über dich, die Idee, den Werdegang des Buchs etc pp kannst nur Du uns liefern. Und das sind die Dinge, die Neugier wecken bei uns Lesern :wink:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Laura Spinney - 1918. Die Welt im Fieber

  • Das ist schade, denn Du möchtest hier ja Werbung für dein Buch machen. Den Klappentext können wir selbst nachlesen, aber mehr Informationen über dich, die Idee, den Werdegang des Buchs etc pp kannst nur Du uns liefern. Und das sind die Dinge, die Neugier wecken bei uns Lesern :wink:

    Liest das echt einer? :study::wink:


    Dann mal los :P


    Ok, ich halte mich eigentlich für eine SF-Autorin. Ich liebe es, Science-Fiction zu lesen und zu schreiben. "Nachtmahr" ist keine Science-Fiction und außerdem länger als meine anderen Kurzgeschichten, deshalb konnte ich diesen Text weder in mein erstes Buch packen ("Erstkontakt mit Violine") noch in mein geplantes zweites.

    Das Cover suggeriert ein romantastisches Abenteuer, nicht umsonst ist ein halbnackiger Menssch darauf. Aber: obwohl das Cover genau zur Geschichte passt, ist der Inhalt doch ein anderer. "Nachtmahr" ist die Geschichte über eine unüberlegte Entscheidung und deren Folgen. Sexszenen kommen nicht vor, zumindest nicht direkt.

    Als ich "Nachtmahr" schrieb, geriet der Text schnell zu lang. Nach Lektorat und Überarbeitung sind es immer noch knapp 80 Seiten.

    Beim Schreiben dieser langen Kurzgeschichte habe ich endlich mal über ein früheres Hobby schwatzen können, die Esoterik. Ich bin dort längst "rausgewachsen", aber es ist doch einiges hängengeblieben. Hab allerdings nie selbst einen Dämon beschworen, ich schwör! :twisted:


    Neugierig geworden? Die Leseprobe wartet auf euch.


    ***

    Aeria



    /edit:

    Nachtrag: Wer wissen will, was das für Kurzgeschichten sind, die ich verfasse, muss nicht sofort losrennen, um mein Buch zu kaufen. Es genügt ein Klick auf den Link in der Signatur. Der bringt euch auf die Seite http://www.deutsche-science-fiction.de , für die ich eine Kurzgeschichte schreiben durfte.

  • obwohl das Cover genau zur Geschichte passt, ist der Inhalt doch ein anderer

    Ich hätte das Buch laut Cover bei Erotik eingeordnet und vermute, dass es den meisten so geht. Ob ein Cover zum Inhalt passt, ist zweitrangig - das kann man von den etablierten Verlagen lernen. Wichtig ist, dass es die Neugier des Lesers weckt. Und wenn erotische Bücher nicht zum Beuteschema eines Lesers gehören, wird das Cover ihn eher abhalten.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: John Irving - Straße der Wunder

    :musik:Zoe Ferraris - Die letzte Sure

  • Liest das echt einer?

    mehr als Du Dir vorstellen kannst :wink:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Laura Spinney - 1918. Die Welt im Fieber

Anzeige