Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Julie Cohen - Das geheime Glück / Together

Affiliate-/Werbelink

Das geheime Glück

4.3|2)

Verlag: Diana Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 432

ISBN: 9783453359925

Termin: Dezember 2018

Anzeige

  • Der amerikanische Seemann und Bootsbauer Robbie und die englische Medizinstudentin Emily begegnen sich 1962 in Cambridge zum ersten Mal und lernen sich in 48 Stunden so intensiv kennen, dass sie sich ein Wiedersehen versprechen, denn Robbie läuft mit einem Segelschiff nach Italien aus. Jahrelang treffen sie sich immer wieder, genauso oft trennen sie sich und haben wechselnde Partner. Aber die Gefühle füreinander bringt sie am Ende doch zusammen, und sie bauen sich ein Leben in den USA auf, wo sie glücklich sind. Aber sie haben ein Geheimnis, dass sie 50 Jahre miteinander verbindet und Teil ihrer Liebe ist, bis Robbie sie eines Tages im Jahr 2016 einfach verlässt…


    Julie Cohen hat mit ihrem Buch “Das geheime Glück” einen wunderschönen emotionalen Roman vorgelegt, der dem Leser mitten ins Herz und in die Seele geht. Der Schreibstil ist flüssig und gefühlvoll, der Leser wird regelrecht in die Handlung gesogen und darf eine Liebe kennenlernen, die alle Stürme des Lebens beinhaltet und doch so viele Jahre überdauert. Das besondere Merkmal dieses Romans ist die Art und Weise, wie die Handlung erzählt wird, denn die Geschichte fängt mit dem Ende im Jahr 2016 an und arbeitet sich dann langsam nach vorn bis zum ersten Kennenlernen 1962. In fünf Abschnitten lässt die Autorin den Leser immer mehr in die Beziehung und die Stürme des Lebens von Robbie und Emily eintauchen und hält ihn durch geschickt gelegte Wendungen bei der Stange, bis das eigentliche Geheimnis der beiden Protagonisten endlich gelüftet wird. Die Autorin scheut sich nicht, einige ernste Themen in ihrer Geschichte zu verpacken, da geht es um Unfruchtbarkeit, Alkoholabhängigkeit und Alzheimererkrankung. Keine leichte Kost, aber sehr berührend und einfühlsam verpackt, so dass die Handlung Hand und Fuß hat und der Leser allzeit mitfiebern und -fühlen kann.


    Die Charaktere sind liebevoll ausgestaltet und in Szene gesetzt worden. Durch den rückwärtigen Erzählstil lernt der Leser die Protagonisten als ältere Erwachsene kennen und folgt ihnen erst nach und nach in ihre jüngeren Jahre, was zur Folge hat, dass man viele Eigenschaften und Handlungsweisen der beiden sehr gut nachvollziehen kann, wenn man ihre persönliche Entwicklung verfolgt und versteht. Emily ist eine freundliche Frau, die einem schnell ans Herz wächst. Sie muss einige schwere Entscheidungen treffen, um mit Robbie glücklich werden zu können. Dafür muss sie so manches aufgeben, was Mut und Stärke erfordert. Robbie ist ein netter Mann, der seine Frau vergöttert, gleichzeitig weiß er um das gestohlene Glück und versucht, diesen Umstand mit besonderer Fürsorge immer wieder gut zu machen. Die Liebe zwischen den beiden nahezu greifbar und wunderbar zugleich, sie hat etwas Anrührendes, Zartes und gleichzeitig Zerbrechliches.


    “Das geheime Glück” ist ein wundervoller Roman über eine tiefe Liebe mit allen Höhen und Tiefen, die den Leser während der Lektüre das gesamte Gefühlsbarometer erleben lässt. Wunderbar emotional erzählt und jede Minute Zeit wert. Absolute Leseempfehlung für eine berührende Geschichte!


    Taschentuchreiche :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    Lese gerade: Das Lied der Störche, Ulrike Renk


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2017: 245/ 98377 Seiten

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Julie Cohen - Das geheime Glück“ zu „Julie Cohen - Das geheime Glück / Together“ geändert.
  • Eine schicksalhafte Begegnung

    Emily und Robbie sind ein glückliches Paar, das seit vielen Jahrzehnten zusammen ist. Sie leben an der malerischen Küste von Maine, die beiden Söhne Adam und William sind erwachsen und haben selbst Familie. Alles könnte bestens sein, gäbe es nicht diese heimtückische Krankheit, die Robbie mehr fürchtet als den Tod...

    Das Buch besteht aus fünf Teilen. Die Geschichte beginnt im Jahr 2016. Wir erleben Emily und Robbie als alte Menschen, die auf ein glückliches Leben zurückblicken, doch es gibt ein dunkles Geheimnis, das sie hüten müssen, koste es, was es wolle.

    In den folgenden Abschnitten gehen wir immer weiter zurück in der Zeit, bis wir schließlich im Jahr 1962 angelangt sind, dem Jahr, in dem alles begann.

    Die einzelnen Abschnitte enden immer mit einem „Cliffhanger“: man will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Warum haben sich die Personen so entschieden und nicht anders? Was ist in der Vergangenheit geschehen? Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Zusätzlich zu der aufgebauten Spannung ist es sehr einfühlsam erzählt. Ich habe mit den Protagonisten gehofft und gebangt und die Geschichte hat mich bis zur letzten Seite gefesselt. Ein wirklich schöner Roman, gefühlvoll, aber nicht kitschig. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


  • :study: Wunderbare Geschichte, die aber zäh geschrieben ist und das Annehmen der Geschichte erschwert!


    Klappentext:
    Es ist ein Morgen wie jeder andere, als Robbie neben seiner schlafenden Frau Emily erwacht. Wie immer steht er vor ihr auf und kocht Kaffee. Doch an diesem Morgen schreibt er einen Brief und tut damit etwas, was Emily das Herz brechen wird. Robbie weiß: Er muss diesen Preis bezahlen, um ihre Liebe zu schützen. Denn niemand darf erfahren, welches Geheimnis Emily und er seit fünf Jahrzehnten hüten …


    Autorin:
    Ein Leben gewidmet der Literatur: Julie Cohen wurde in Maine, USA, geboren. Ihren ersten Roman schrieb sie mit 11, als sie dann die Magie der Literatur entdeckte studierte sie Literatur an der Brown und der Cambridge University. Ihre Bücher wurden in mehr als 15 Sprachen übersetzt und schon zu Millionen verkauft. Wenn sie nicht gerade an dem nächsten Bestseller arbeitet, leitet sie Schreibworkshops und engagiert sich für eine Organisation die Kindern das Lesen näherbringt . Heute lebt die Autorin mit ihrem Hund in Bekshire, England.



    Bewertung:
    Ich möchte mich herzlich beim Verlag und dem Team von wasliestdu bedanken. Ich wollte das Buch unbedingt lesen, und ihr habt es mir ermöglicht. Diesmal fiel es mir sehr schwer, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, dafür entschuldige ich mich an alle in der Runde! Ich hätte nicht gedacht, dass das Buch schwer für mich ist zu lesen.


    Das Cover zeigt eine Leichtigkeit, die ein Gegensatz zu der Geschichte zu sein scheint. Jedenfalls würde ich dahinter nicht diesen Klappentext vermuten. Die Farben sind zueinander angepasst und der goldene Schriftzug kommt richtig schön und edel zur Geltung. Der Titel passt hervorragend zur Geschichte, was erst am Ende des Buches deutlich wird.


    Robbie und Emily sind ein ungewöhnliches Liebespaar, das ein schicksalhaftes und zerstörerisches Geheimnis über viele Jahrzehnte mit sich trägt. Es begleitet den Leser Stück für Stück durch die Rückblende der Erzählung bis ins Jahr 1962, in dem sich Robbie und Emily in England kennenlernen. Die Rückblenden zwischen der Gegenwart verläuft fließend und anfänglich hat es sich etwas für mich überladen. Aber sehr schnell konnte ich das wieder ordnen und gut auseinanderhalten.


    Robbie ist an Alzheimer erkrankt, was die Autorin sehr einfühlsam erzählt. Auch die Themen Alkoholsucht und unerfüllte Schwangerschaft werden thematisiert und gefühlvoll dem Leser nahe gebracht. Robbie begeht eines morgens eine Tat aus purer Verzweiflung, die bei mir aber nicht richtig ankam. Es las sich für mich eher wie etwas, dass alltäglich wäre. Das hat mich etwas stutzig gemacht.


    Robbie und Emily sind treue und starke Charaktere, die ihre Liebe über alles stellen. Das Buch zeigt uns, was es bedeuten kann, alles zu riskieren und nur seinem Herzen zu folgen- welcher Preis dafür auch verlangt wird. Ein Paar, das bis ins hohe Alter zueinander steht und die sich über die Jahre immer mehr verflochten haben.


    Leider kam ich in das Buch sehr schwer rein, es ist sehr feinfühlig, aber auch sehr trocken und langatmig geschrieben. Für mich war es anstrengend, der Geschichte nachzugehen und die immer wieder aufkeimenden Fragen ohne Antworten auszuhalten und mir ggf. selber welche zu fantasieren.



    Fazit:
    Die Autorin bringt uns einem Paar nahe, das Liebe mit Pflichtgefühl und Verantwortung verbindet; eine Erzählung über schwere Themen, ohne zu verurteilen. Es ist ein Buch, das sich in unsere Gedanken festsetzt, und lange nach Leseende in uns arbeitet. Mir gefällt, dass es das Herz berührt ohne es mit Kitsch zu verkleben. Da ich aber erhebliche Probleme beim Lesen dabei hatte, reicht meine Bewertung zum Buch nur für 3,5 Sterne. Eine tolle und gefühlvolle Geschichte, die aber trotz harter Themen etwas mehr Leichtigkeit im Schreibstil vertragen könnte.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Sterne

    :study: In Büchern zu lesen bedeutet zu träumen :study:

    [-XLeserunde-Lesejury: Wild Hearts von T. M. Frazier (Liebesroman)

    [-XDie Königin der Diebe von Sabine Martin (Historischer Roman)

    [-XDie Schatten der Königin-Verflucht von Erika Johansen (Fantasy)

    [-XBlutiges Land von Wolfgang Thon (Historischer Roman)

    :musik:Die Flammende von Kristin Cashore (Jugendroman)

    :musik:ReHearded: Das Reich der sieben Höfe - Band 1 von Sarah J. Maas (Jugendroman)


Anzeige