Beiträge von elmores

    Hi,
    bin gestern hier auf diesen Thread gestoßen, find ihn lustig, und zwei Stunden später dann das hier :


    Zitat

    Hinter ihnen plötzlich Hundegebell, Schmerzgeheul, wenn man es genau nimmt.
    >> Das sind die verdammten Beagles, die machen ständig Krach <<.....

    Ich denke, ich werd nie wieder ein Buch lesen können, ohne das mir der Satz auffällt :totlach:

    Untertitel: " Sex, Drugs und Rock`n`Roll "


    Klappentext:
    Danny Sugerman ist dreizehn Jahre alt,als er bei einem Konzert Jim Morrison kennen-
    lernt, den legendären Sänger der Doors. Die Begegnung verändert sein Leben für immer.
    Bislang hatte Danny die gutbürgerlichen Nachbarn in Beverly Hills aufgemischt, nun ist er bereit für Größeres.
    Jim Morrison zeigt ihn eine faszinierende Welt voller Rebellion, Sex, Musik und Drogen: Die Welt des Rock`n`Roll !


    Das Buch:
    Wonderland Avenue ist die Autobiografie eines Mannes, die Rockgeschichte geschrieben hat: Danny Sugerman, Freund und späterer ( Presse-) Manager der Doors, Iggy Pop und anderer Superstars. Danny erzählt von seiner öden Kindheit im gepflegten Vorort Beverly Hills, dessen tote Atmosphäre allein durch seine ständige Aufsässigkeit belebt wurde, von der Faszination, die Jim Morrison wie kein anderer auf seine Generation und auf ihn ganz persönlich ausstrahlte, von Rebellion, Sex, Musik, Suff und von den Drogen, die ihn fast umbrachten.


    Das Buch ist in drei Teile gegliedert, die aber trotzdem alle irgendwie zusammenhängen,
    ausserdem besitzt es einen Prolog und einen Epilog, welche ganz gut die Erkenntnisse wiedergeben, die er aus seiner "wildesten Zeit" gezogen hat ( das Buch umfasst die Ereignisse bis zu seinem 21. Lebensjahr )
    Jeder Teil ist wiederum in mehrere Kapitel unterteilt, denen jeweils ein Zitat aus einem Songtext vorangestellt ist (u.a. von Bob Dylan, den Rolling Stones, Alice Cooper und den Beatles ), welche hervorragend die gewollte Aussage des Kapitels unterstreichen.


    Im ersten Teil " Jugend " beschreibt Sugerman seine Kindheit in Beverly Hills, von frühesten
    Erinnerungen an wüste Streiche über den Auszug seines Vater, das Leben mit seinem verhassten Stiefvater, der Hilflosigkeit seiner Mutter, sein Faiblé für Baseball, erste Drogenerfahrungen bis zum Kennenlernen Morrisons und dessen Umfeld.


    Im zweiten Teil " Der Rock " widmet er sich mehr seiner Arbeit bei den Doors, den
    Ansichten Morrisons und der Wirkung dieser auf ihn, der Musik seiner Zeit, seinem Werdegang zum Manager, seinen ersten Erfahrungen mit harten Drogen und deren Beschaffung über erste Liebeserfahrungen bis hin zum Tod Morrisons.


    Der dritte Teil " Das Leben " beschreibt die Zeit nach Morrisons Tod, seine Zerissenheit und Verzweiflung darüber, seine Zeit mit Iggy Pop und seinen immer tieferen Absturz in die Drogen und den Suff bis zu seinem endgültigen Zusammenbruch.


    Der Autor:
    Danny Sugerman wurde 1954 in Los Angeles geboren. Nach dem Kennenlernen von Jim Morrisson 1967 arbeitete er von da an als Pressemanager für die Doors. Nach Morrissons Tod 1971 arbeitete er als Manager von Ray Manzarek ( Organist und Doors-Mitbegründer ) sowie Jim Ostenberg, besser bekannt als Punklegende Iggy Pop. Später verfasste er mit Jerry Hopkins die Morrison-Biografie " Keiner kommt hier lebend raus " ( OT "No one here gets out alive " ) sowie eine
    Doors- Biografie und " Appetite for Destruction: The Days of Guns N’ Roses "
    Sugerman starb am 5. Januar 2005 in Los Angeles an Lungenkrebs.


    Meine Meinung :
    Ein Wahnsinnsbuch !
    Genial, traurig, lustig, kritisch,authentisch, mitreissend geschrieben, voller guter Aussagen, teilweise aberwitziger ( Drogen-) Erfahrungen ,
    ohne jedoch ( ausser der Musik ) irgendwas zu verherrlichen oder mahnend den Zeigefinger zu heben .


    Aber bestimmt für manchen auch erschreckend aufgrund manch erschütternder und drastischer Darstellung.


    Zitat letzte Seite:
    " Für uns alle, die nicht erwachsen werden wollten und dadurch zu schnell erwachsen wurden.
    Ihr wisst, wer ihr Seid. Shine on your crazy diamonds "


    Kurzum - Ein Buch, das man gelesen haben sollte, wenn man sich mit dem Zeitgeist der 60er/70er Jahre identifizieren kann. Eben Rock´n´Roll pur !
    Von mir gibts auf jeden Fall : :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: