Beiträge von Studentine

    Na Ihr Lieben, wie schaut es bei euch aus? Unsere MLR ist wieder so richtig chillig und "situationselastisch" wie Heidi08 es irgendwann einmal genannt hat. :totlach: Weitergelesen habe ich diese Woche noch nicht, aber ich lasse mal zu Kapitel 3 - Kapitel 6 meine Eindrücke hier.


    In Kapitel 3 fand ich das Gespräch um Pams Vergangenheit irgendwie interessant und sympathisch - sie war schon immer die perfekte Vampirin und für das menschliche Dasein eher weniger geeignet.:loool: Wir bekommen einen Einblick in Erics sehr speziell eingerichtete Wohnung (jeder so wie er mag :mrgreen:) und bei der Begrüßung von Eric und Sookie bin ich einfach dahingeschmolzen....:love::love::love::drunken::geek: Dagegen waren die anschließenden Gesprächsthemen eher beklemmend, z. B. dass die Wergeschöpfe sich irgendwo registrieren lassen sollen und es fraglich sein wird, ob sie zukünftig noch am gesellschaftlichen Leben partizipieren dürfen. Erinnert fast an die Nazizeit. :shock: Unklar ist auch, welche Rolle Vampir Victor :vampire: spielt - arbeitet er mit König Felipes Einverständnis gegen Eric oder zieht er seinen eigenen Stiefel durch?

    Pam macht Sookie auf dem Heimweg darauf aufmerksam, dass Eric wegen Sookie nicht so klar denken kann, wie gewohnt.:-k Sookie ist sein wunder Punkt und prompt steht am Straßenrand ein Lexus und die darin sitzenden Vampire wollen Sookie und Pam töten. Irgendwie cool, wie Pam Sookie beauftragt, einen von ihnen zu töten (weil sie ja schließlich nicht zwei gleichzeitig schaffen kann :totlach:). Sookies Reaktion auf die klitschnassen und nicht mehr ganz so schicken Vampire war auch genial - unser Sonnenscheinchen bricht in schallendes Gelächter aus. :totlach::totlach::totlach: Dass sie wirklich mal eben so Bruno tötet, fand ich etwas unrealistisch, da Vampire doch viel schneller sind und viel bessere Reflexe haben. Andererseits hat sie ja noch das ein oder andere Schlückchen Vampir- und Elfenblut intus und so pflastert nun eine Leiche mehr ihren Weg. :twisted:



    Kapitel 4 ist dagegen relativ unspektakulär. Sookie und Pam räumen die Spuren des Überfalls beiseite, sehr pragmatisch und cool die beiden Ladies. :thumleft: Lachen musste ich, als der besorgte Eric anruft und durch Pam ausrichten lässt, wie stolz er auf Sookie ist.:totlach:

    Am nächsten Tag geht Sookie zur Arbeit und hat mit Sam ein nettes Gespräch über dies und das, seine neue Freundin, seine Familie, über Claude usw., das sie abends bei einem gemeinsamen Essen fortsetzen. Ich hätte mir in diesem Kapitel mehr Infos über die Meinung der Gestaltwandler zu den politischen Überlegungen mit den Registrierungen usw. gewünscht und nicht so banalen Alltagsklatsch. :scratch:



    Die Überraschung erleben wir in Kapitel 5, als Remy bei Sookie anruft und sie bittet, auf ihren kleinen Großneffen? Hunter aufzupassen, den Sohn ihrer verstorbenen Cousine Hadley. Das klappt auch ganz gut mit den beiden Telepathen :loool: und ich finde es toll, wie sie auf ihn eingeht und versucht, alle seine Fragen zu beantworten. Der Besuch hat mich ein bisschen an den Besuch von meinem Neffen erinnert. :love:

    Zeitgleich taucht aber auch Vampirin Heidi bei Sookie auf, die mal ein bisschen auf Sookies Grundstück schnuppern soll. Das fand ich etwas leichtsinnig von Sookie, weil Heidi doch zu Victors Gefolgschaft gehört. Es geht aber alles gut, nur dass Heidi neben alten Leichen auch neue aufspürt, die Sookie Sorgen bereitet.


    Kapitel 6 beginnt mit frühem Wecken (auch das kommt mir bekannt vor :totlach:) und Hunters Begeisterung, das ein großer Mann mit gelben Haaren nachts in seinem Zimmer auftauchte und in seinem Wandschrank verschwand. :lol::geek: Der Zettel von Eric war ja wohl auch echt süß...ich hoffe, er selbst ist auch noch süß, wenn er abends wieder aufwacht. :wink: Witzig war, wie begierig Claude war, Eric schlafend zu sehen :totlach: und sehr überrascht hat mich, dass er ziemlich gut mit Hunter umgehen kann. :thumleft: Das hätte ich von dem egozentrischen Claude nicht unbedingt erwartet. Die morgendliche Idylle wird vom Besuch des FBI-Agenten Latessa unterbrochen, der sich scheinbar in die Person Sookie und ihre Fähigkeiten verbissen hat und nicht damit klarkommt, dass sie von höheren Stellen geschützt wird. Hunter und auch Sookie treiben ihn hoffentlich für immer in die Flucht. Anschließend gehen Hunter, Claude und Sookie in den Park, wo sie Tara treffen. Witzig war, wie Claude ihr die Geburt von Zwillingen bestätigt. :totlach: Alles in allem ein nettes Kapitel mit einem überraschend sympathischen Claude, aber etwas unspektakulär dafür, dass wir wir in der Mitte des Buches sind.


    Andreas Eschbach: NSA

    Oh, das ist ja noch gar nicht veröffentlicht und kommt erst im September. Da würde mich eine Meinung von Dir sehr interessieren.

    Das ist auch so ein Buch, das ich am liebsten sofort haben muss...und zwar nicht erst im September sondern JETZT!...SOFORT!!....AUF DER STELLE!!! :lechz::lechz::lechz:


    Nun aber erst einmal mein Lese-Juli


    Koushun Takami - Battle Royale :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Eine Sub-Leiche weniger. :lol: Es ging schon richtig zur Sache und war teilweise ganz schön brutal. :shock: Einerseits wirkte es stellenweise etwas konstruiert und die vielen Fehler im Satzbau (als hätte man das Original durch ein Übersetzungsprogramm "gejagt") waren ziemlich nervig. Dennoch waren einige ganz gute, durchdachte und faszinierende Szenen und Charaktere dabei. Letztendlich war ich aber froh, endlich durch zu sein.


    Katarina Bivald - Ein Buchladen zum Verlieben :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Sehr deutlich geschildert werden die Lebensumstände im mittleren Westen der USA - sterbende Kleinstädte, geschlossene Schulen, Finanzkrise und Illusions- oder auch Perspektivlosigkeit der Menschen eingeschlossen. Die Bewohner des Ortes Broken Wheel sind herrlich schrullig und es war teilweise witzig zu lesen, wie sie mit den Büchern interagieren. :loool: Nervig fand ich die Verliebtheit der Hauptfigur ("ich guck ihn nicht an, guckt er mich an?" #-o ) oder wie an sich ganz nette Situationen durch "Wir-sind-nur-Freunde-und-du-liebst-mich-sowieso-nicht-und-ich-dich-erst-recht-nicht-Geschwafel" irgendwie totgeschrieben werden - meine Güte, redet doch einfach mal miteinander. :roll:


    Alyson Richman - Abschied in Prag :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Eine Liebesgeschichte im Prag der 30er Jahre. Dieses Buch zeigt einmal mehr, was der Holocaust mit den Menschen gemacht und wie er lebenslange Spuren bei Hinterbliebenen und Überlebenden hinterlassen hat. :cry: Angenehmer Schreibstil und ohne großen Kitsch.


    Ally Condie - Die Auswahl (Cassia und Ky) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Diese Dystopie fing sehr interessant an und ich wollte unbedingt wissen, was es mit dem ganzen System und der Gesellschaft auf sich hat. Aber irgendwann wurde es total unrealistisch, als die 17-jährige Hauptfigur auf der einen Seite ziemlich naiv (und nervig) einem Jungen hinterherschmachtet und auf der anderen Seite ganz plötzlich von heute auf morgen total den gesellschaftspolitischen Durchblick hat und ganz genau beurteilen kann, was alles falsch läuft. #-o Irgendwie wirkte das alles noch nicht so richtig ausgearbeitet :roll: und machte nicht wirklich Lust auf die Fortsetzung.


    Delphine de Vigan - No & ich :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Noch ein Buch vom Langzeit-Sub und dieses hat sich wirklich gelohnt. :thumleft: Ein sehr intensives Buch mit ganz besonderen Figuren, die mir richtig ans Herz gewachsen sind. Ich habe sie für ihre Beharrlichkeit bewundert, mit ihnen gelacht, gefiebert, geträumt und auch gelitten.


    Kimberly Belle - Solange du lügst :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Die Autorin verstand es ganz gut, den Verlust der Protagonistin rüberzubringen. Ansonsten ganz ok und zum Schluss recht spannend. Aber alles in allem etwas oberflächlich.


    Alexander Odin - Pandämonium - abgebrochen [-(

    Das war mir alles irgendwie zu blöd. :scratch::ergeben:

    Ich möchte alle Bücher von Stephen King lesen und dieses passte daher gut für die August-Aufgabe. Was für ein Wahnsinnsbuch und ein absoluter Volltreffer. Einfach genial, wie King die Figuren, die ihr Päckchen im Leben zu tragen haben, zeichnet. :pray:


    Liste nach lio

    Ihn scheint das ja ziemlich mitzunehmen, wenn er nicht mal mehr seine Datenbank pflegen will.

    :totlach::totlach::totlach:

    Kam der jetzt im Prolog überhaupt vor? Und im letzten Band generell?

    Ich glaube, ich hatte schon die ersten Seiten vom ersten Kapitel gelesen und das durcheinander gebracht. :uups: Hoffe, ich habe dich nicht gespoilert.:pale:

    Ja, das war doch dieser Mel, ein Typ, der heimlich in Jason verliebt gewesen ist. Hatte der Crystal nicht sogar gekreuzigt oder so?

    Ich stehe immer noch auf dem Schlauch....Mel hab ich wohl total verdrängt. :totlach:

    Von mir aus können wir bis Sonntag noch Kapitel 3 machen und uns dann kurz darüber austauschen, wenn das für alle so passt.

    Das wäre mir total lieb, wenn wir diese Woche bis Kap. 3 machen - die Tage haben derzeit zu wenige Stunden für mich. :eye:

    Hm, ich erinner mich tatsächlich nicht mehr an so viel, aber ich weiß noch, dass ich die Geschichte mit den Elfen eigentlich sehr spannend fand.

    An manche Sachen erinnere ich mich gar nicht mehr, nur dass Sookie so schlimm gefoltert wurde und es zum ersten Mal so richtig brutal wurde. :shock:

    dass ausgerechnet Claude seine Cousine aufsucht um mit ihr zu wohnen! :totlach: Aber ehrlich gesagt kauf ich ihm das nicht ab, dass er nicht allein sein will und jemanden seinesgleichen in der Nähe braucht. I

    Ich denke auch, dass dieses anschmiegsame und schutzbedürftige Verhalten nicht so recht zu Claude passt...mal schauen, was es damit auf sich hat. Und dass Sookie neuerdings der Lebensquell für Claude und auch Bill sein soll, finde ich auch etwas seltsam. :scratch:

    Fandet ihr Amelias "Sozialarbeitsstunden" eigentlich als Strafe angemessen? Ich dachte mir irgendwie, dass sie echt gut davon gekommen ist, dafür dass sie einem Menschen Lebenszeit "gestohlen" hat.

    Stimmt, dafür, dass sie eine Hexe ist, hätte ich eine spektakulärere Strafe erwartet. :mrgreen:

    Nachdem ich "Pandämonium" von Alexander Odin abgebrochen habe (das war mir irgendwann einfach zu blöd mit den Zombies :roll:), habe ich angehängtes Buch für die Monatschallenge vom Langzeit-Sub geholt. Und es hat sich wirklich gelohnt. :thumleft: Ein sehr intensives Buch mit ganz besonderen Figuren, die mir richtig ans Herz gewachsen sind. Ich habe mit ihnen gelacht, gefiebert, geträumt und auch mit ihnen gelitten.


    Liste nach Mapa:

    Zur Zeit ist mein Kopf überall und nirgends. Wahrscheinlich aber werde ich, in meiner jetzigen aktuellen Verfassung, die Challenge nicht fortsetzen und ich glaube auch nicht, dass der Dezember fiel besser sein wird.

    Ach Mensch, liebes Mäxchen, lass dich mal ganz doll :friends::friends::friends: Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit :cry: und hoffe, dass du irgendwann wieder den Kopf, den Sinn und die Gedanken für unsere geliebten Bücher findest. :kiss:

    Meine mündliche Prüfung war sehr gut, ich habe eine 1,0 bekommen. :uups:

    Super, herzlichen Glückwunsch. :applause:

    Andererseits hab ich ja fast die Befürchtung das Bill seinen Zustand ausnutzt um bei Sookie wieder landen zu können.

    Ja, die hatte ich auch so ein bisschen, aber er scheint sich ja etwas rar zu machen und geht auf ihre Geschenke usw. gar nicht ein. Sehr merkwürdig, bin mal gespannt, wo das hinführt.

    Zur Einteilung: ich richte mich nach euch, aber wenn wir es auf 4 Wochen aufteilen fände ich es auch micht schlimm O:-):pale:

    Ich wäre auch für 4 Wochen, da ich in der 2. August Woche landunter auf Arbeit haben werde - mir graut da jetzt schon vor. :pale: :|:shock: Ich weiß leider nicht, wann ich dann zum Posten kommen würde. Richte mich aber nach der Mehrheit und würde euch dann etwas hinterher lesen. Das wichtigste ist, keinen Stress aufkommen lassen. 8)

    und dass Jasons Freund seine Ex ermordet hat

    :scratch: Das habe ich irgendwie total überlesen und vergessen ebenfalls. ?( Stehe da gerade total auf dem Schlauch. :scratch:

    Vielleicht sollten wir mit den anderen Bänden nicht mehr so lang warten

    Ich glaube, der letzte Band war einfach von der Qualität nicht so berauschend, daher ist nicht so viel hängengeblieben. :ergeben:

    mir macht es nur ein wenig sorgen, dass Sookie ihre Beziehung so oft anzweifelt, ich hab da immer das Gefühl, dass es die Schienen legt für die nächsten Plots :-?

    Meinst du? :scratch: Ich glaube eher, dass sie ihre Freiheit und Unabhängigkeit bewahren will, da sie ja eigentlich unfreiwillig in diese Ehe gedrängt wurde. Also zumindest hoffe ich es, dass es nur das ist. :uups:

    Ich hab ja noch gar nicht gelesen worum es in diesem Band gehen wird und bin einfach direkt in den Prolog reingesprungen. Das finde ich irgendwie total schön, alles ist offen :lol:

    So bin ich auch rangegangen, daher lasse ich das einfach mal auf mich zukommen.


    In Kapitel 1 meldet sich nach langer Zeit Alcide bei Sookie und bittet um Erlaubnis, den Vollmond-Auslauf des Werwolfrudels (habt ihr übrigens gestern die Jahrhundertmondfinsternis gesehen? :vampire:) auf ihrem Land durchzuführen. Auf Alcides Land campen nämlich einige Gestalten, die Sookie (und auch mir) etwas suspekt vorkommen. Einige neue Gestalten hat Alcide in seinem Rudel...ein paar eifersüchtige Weibchen in Tarn- und MTV-Klamotten :totlach:, denen Sookie ganz schnell die Überheblichkeit austreibt :applause: und den mysteriösen, geheimnisvollen Basim al Saud, Alcides neuer Stellvertreter.:batman: Jedenfalls bringt die Werwolf-Nacht nichts Aufregenderes zutage, als dass es auf Sookies Grundstück Elfenspuren und Vampirgerüche gibt und irgendwo eine Leiche verbuddelt ist, die vermutlich Debbie ist. :-k


    Ein etwas ruhigeres Kapitel, das einige neue Figuren einbringt. Mal sehen, wie es weitergeht. Wie sieht es bei dir aus xxmarie91xx ? :friends:

    209. Ein Titel, welcher in einer verschnörkelten Schrift verfasst ist

    Sehr schönes Buch. :thumleft: (da fällt mir ein, dass ich mir immer mal die Playlists aus dem Buch anhören wollte...der Tag müsste einfach 12 Stunden mehr Zeit haben, die man dann den angenehmen, entspannenden und genussvollen Dingen des Lebens widmen kann :drunken:)

    Studentine wie schauts bei dir aus?

    :winken: Da bin ich doch. :friends::kiss:


    Mir gehts nur irgendwie gerade ähnlich wie dir...:ergeben:

    bei uns ist gerade echt viel los in der Arbeit.

    ....und letzte Woche war mein Neffe zu Besuch und die Zeit fehlt mir nun natürlich auf Arbeit - aber ich will keine einzige Minute von seinem Besuch missen :drunken::love:

    Ich habe jetzt genug Zeit zum Lesen. :ergeben:

    :lol: Wie waren denn deine Prüfungen, bist du zufrieden?


    Hast du das Charlaine Harris Buch :vampire: ausleihen können?

    Wie wollen wir es eigentlich mit der Einteilung machen? Wieviel wollen wir pro Woche lesen?

    Hm...angesichts der gut ausgelasteten Leser gar nicht so einfach zu beantworten. :scratch: Vielleicht 3 Kapitel pro Woche (oder auch nur 2)? Und posten dann, wenn man Zeit hat? :-kSo bestehen noch Chancen, aufzuholen, selbst wenn man mal hängt.

    Erstmal nur den Prolog, denn alleine der ist schon ca. 5o Seiten lang. :loool:

    Trotz aller Arbeit habe ich den Prolog auch schon geschafft und fand ihn echt gut. :thumleft: War eine gute Zusammenfassung und Auffrischung der Ereignisse vom zugegebenermaßen schon fast in Vergessenheit geratenen letzten Band. Aber nach dem Prolog hatte ich wieder das Gefühl, so halbwegs im Bilde zu sein. Gefallen hat mir, dass Sookie nicht mehr ganz so nett, lieb und "everybodysdarling" ist, sondern schon ein paar vernünftige Aggressionen in sich trägt. Blöd fand ich, dass sie da bei Bill aber wiederum in alte Verhaltensmuster fällt. :roll: Sooooooo nett muss sie jetzt auch nicht zu ihm sein, oder? Hattet ihr übrigens Mitleid mit Bill? :twisted: Ansonsten ruft uns Charlaine Harris einige Charaktere wieder ins Bewusstsein - der strippende aber mysteriöse Claude, unser Lieblingswerwolf Alcide, der sich in diesem Buch hoffentlich besser benehmen wird:wuetend:, die mittlerweile schwangere Tara & ihr netter JB :lol:, unser Hobbit Dr. Ludwig :dwarf:, Sookies Bruder Jason, der immer erwachsener zu werden scheint und sein sonniges Naturell trotzdem behalten hat :lol:, der allseits aufmerksame und verlässliche Sam, der völlig verwandelte, etwas depressive aber dennoch hartnäckige Bill :roll:, noch einige andere und natürlich LEIFLEIFLEIFLEIFLEIFLEIFLEIFlEIF :lechz::lechz::vampire::geek:, der sich so sexy wie immer präsentiert aber doch so die ein oder andere intime Seite an sich zeigt (ohne zu WischiWaschi-schmusig und zu schmachtig zu werden :loool:....einfach Leif eben :drunken:)

    Ehrlich? So empfindest du? :cry:

    :uups: Ja. leider. Mich ärgert am meisten, dass es so vielversprechend anfing und dann so dermaßen abflachte. :wuetend: Aber ich bekomme mittlerweile die (literarische) Krise, wenn plötzlich irgendwelche unlogischen Sachen vorkommen. Z. B. hatte die Protagonistin zu ihrem "Schmachtobjekt" bis auf eine Begegnung in der Kindheit nahezu keinen Kontakt und plötzlich liebt sie einfach so aus dem Nichts seine Augenfarbe #-o](*,) Ein bisschen sollte sich doch so etwas entwickeln meiner Ansicht nach. :scratch:

    Hab Band 1 und 2 damals als ich noch klein war *hüstel* gelesen und fand die soo klasse.

    :lol: Vielleicht sehe ich das auch alles etwas "kritischer", weil ich nicht mehr ganz so klein :loool: und nur noch "mitteljung" bin. :totlach: Mich würde aber echt interessieren, wie du den re-read empfindest. Manchmal ist es ja besser, wenn man die Erinnerung an das Buch "ruhen" lässt, ging mir zumindest bei "Scarlett" von Alexandra Ripley oder "Herzsprung" von Ildiko von Kürthy so.:| Aber wenn du nach Band 1 noch weiterlesen willst, könnten wir vielleicht sogar in einer MLR Band 2 zusammen lesen. Der Schreibstil war ja sehr angenehm und das Buch ließ sich flott weglesen. :thumleft:

    Hinweis - Bitte immer mit kopieren - UND AUCH LESEN!!!


    Beim Weiterführen der Liste darauf achten, dass die Listenfunktion beibehalten wird! Dafür bitte die Editoren-Ansicht benutzen (NICHT die Quelltextansicht)! Listenziffern werden automatisch eingefügt, wenn sie beim kopieren nicht markiert werden! Dass die Liste richtig übernommen wurde, erkennt man daran, dass die korrekte Liste ein wenig nach rechts eingerückt ist, während die falsche Liste, die nicht automatisch nummeriert ist, einfach bündig am linken Rand erscheint.


    Bei den Leuten, welche noch Probleme haben, hier weiterlesen:

    Nur die Namen/Liste markieren - mit der linken Maustaste (dabei stellt sich nämlich heraus, wenn man oben in die Menüleiste schaut, dass statt "nummerierter Liste" nur die normale "Liste", welche eigentlich Punkte statt Zahlen ausgibt, für die Aufzählung markiert ist. Was beim Absenden dazu führt, dass man keine Zahlen mehr davor hat). Nach dem Markieren oben in der Menüleiste auf "Nummerierte Liste" drücken (sodass dieses ausgewählt ist statt der normalen). Absenden. Fertig!

    Und nehmt BITTE immer den letzten Post und nicht euren eigenen!



    1. Gonozal - 162
    2. ruhrpottmaedchen - 151
    3. Emili - 133
    4. Jisbon(: - 127
    5. Rincewind66 - 85
    6. Divina - 81
    7. Buchcafe24 - 79
    8. Svanvithe - 66
    9. *Bücherwürmchen* - 62
    10. talisha - 59
    11. Jean van der Vlugt- 58
    12. Flinke Feder, dieVielleserin - 57
    13. tom leo - 56
    14. Yurmala - 55
    15. Hiyanha - 53
    16. Madl10 - 50
    17. freddoho - 49
    18. JessLittrell - 47
    19. Frawina - 44
    20. PotatoPeelPie - 43
    21. buechereule - 42
    22. Pasghetti - 42
    23. hiddenbookparadise - 40
    24. *sophie - 38
    25. Carojenny, liesma, Thomson - 35
    26. Affenkaelte - 34
    27. flohmaus, Studentine - 32
    28. ChaosAngel, lio - 30
    29. Kermit, Susannah - 29
    30. Leen, countrymel, Bast - 27
    31. Tanni, keksi2203 - 26
    32. MissNooki, Gaymax - 25
    33. Yvonne80, Bücherlady - 23
    34. E-Krimi - 22
    35. Canach, bücherwurm71 - 21
    36. Day, cocodrilla, Nessy1800 - 20
    37. Tiniii, Anni2412 - 16
    38. Yvonne, pinucchia, Heidi08, Sympathie-Dixer, Valrike - 15
    39. xsandria, Clary-Jocelyn - 14
    40. xxmarie91xx - 12
    41. Break Free - 11
    42. Strauberl, Soulprayer - 10
    43. Janine2610 - 9
    44. Susannah1986, Kittelbiene - 7
    45. Struppi, Outback, Pöppel - 6
    46. bianka411, DarkMaron, dramelia - 5
    47. Bookowl, Motte - 4
    48. pescador - 3
    49. aleXi.s - 2

    Diese Dystopie fing sehr interessant an, ich wollte unbedingt wissen, was es mit dem ganzen System und der Gesellschaft auf sich hat. Aber irgendwann wurde es total unrealistisch, als die 17-jährige Hauptfigur auf der einen Seite ziemlich naiv (und nervig) einem Jungen hinterherschmachtet und auf der anderen Seite ganz plötzlich von heute auf morgen total den gesellschaftspolitischen Durchblick hat und ganz genau beurteilen kann, was alles falsch läuft. #-o Irgendwie wirkt das alles noch nicht so richtig ausgearbeitet :roll: und ich denke, ich spare mir den oder die Folgebände. Aber irgendwie würde ich gerne mal wieder so ein richtig tolles und total begeisterndes Buch lesen. :scratch:

Anzeige