Jessy D. Sera - Gabriel: Erweckung

Anzeige

  • Inhalt:


    Tira ist eine 700 Jahre alte Vampirin, die ihrem Sub nachtrauert. Ab und zu hat sie belanglosen Sex mit anderen Männern, die dies meistens sogar überleben. Gabriel ist ein 29 jähriger selbstbewusster Ingenieur, bisexuell und devot. Obwohl er ein erfahrener Sub ist, lebt er seine Neigungen seit Jahren schon nicht aus.


    Die beiden lernen sich kennen als Gabriel mit seinen Freunden Tiras Club besucht, den sie zusammen mit ihrem schwulen Lebensgefährten Vinzenz führt. Sofort werden sie aufeinander aufmerksam und von einander angezogen...


    Meinung:


    Bevor man das Buch liest, ist es wichtig zu wissen, dass es hier zu harten hetero- und homorerotischen BDSM Szenen kommt. Wem so etwas gefällt, ist goldrichtig, wer das eher nicht mag, sollte es nicht lesen.


    Was man in diesem Genre eher weniger gewohnt ist, ist die detaillierte Charakterbeschreibung und -entwicklung der Protagonisten. Es geht hier nicht nur um BDSM und Erotik, sondern es gibt auch eine tiefergreifende Geschichte, die sich nach und nach entwickelt.


    Dennoch gibt viele explizite Sexszenen, die wunderbar beschrieben und sehr erregend waren. Dabei kam es zu keinen ständigen Wort- oder gar Satzwiederholungen, wie ich es schon in so manchem Buch immer wieder gelesen habe. Das fand ich beeindruckend.


    Wir haben es mit Gabriel nicht mit einem "dummen" Jungen zu tun, sondern mit einem gestandenen Mann, der erfolgreich in seinem Beruf ist. Er ist erfahren als Sub und weiß, was er tut. Und Tira weiß es auch sehr gut. Man merkt ihr die Lust am Spielen an, sie kann manchmal sehr hart sein, aber die Sicherheit ihres Subs ist ihr sehr wichtig ist. Vinzenz ist eher zärtlich und vorsichtig. Die beiden ergänzen sich perfekt.


    Die Reihe ist als Trilogie angelegt. Der nächste Band soll im Frühjahr 2021 erscheinen. Ich hoffe ja, dass die Autorin schneller schreibt, denn ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und hoffe auf viele weitere prickelnde Szenen, sowie die Weiterführung der Geschichte.


    Fazit:


    Ein hervorragender BDSM Roman, mit harten und erregenden Szenen, einer Geschichte dahinter und interessanten Charakteren.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige