Sexy Filthy Boss: White Collar Brothers 1

Buch von Piper Rayne

Anzeige

Zusammenfassung

Inhaltsangabe zu Sexy Filthy Boss: White Collar Brothers 1

Es gibt gute Gründe, sich von Enzo Mancini fernzuhalten: Er ist ein Playboy. Und ihr Boss. Enzo ist ein Arbeitstier und wechselt seine Assistentinnen schneller, als kostenlose Donuts im Pausenraum verschwinden. Doch seine neue Assistentin Annie ist nicht auf den Mund gefallen. Um Partner zu werden, muss er gemeinsam mit ihr den größten Klienten an Land ziehen, den die Firma je gesehen hat. Wenn Annie es schafft, erfolgreich mit ihrem Boss zusammenzuarbeiten, winkt endlich die Beförderung. Dafür muss sie nur eines tun: Enzos Grinsen, seinen braunen Augen und seinem verführerischen Sixpack widerstehen, während sie bis tief in die Nacht zusammenarbeiten. Doch Enzos Charakter ist vielschichtiger, als Annie erwartet hat. Und wenn sie nicht aufpasst, könnte sie seinetwegen alles verlieren ...
Weiterlesen

Serieninfos zu Sexy Filthy Boss: White Collar Brothers 1

Sexy Filthy Boss: White Collar Brothers 1 ist der 1. Band der White Collar Brothers Reihe. Sie umfasst 3 Teile und startete im Jahr 2019. Der letzte bzw. neueste Teil der Serie stammt aus dem Jahr 2019.

Bewertungen

Sexy Filthy Boss: White Collar Brothers 1 wurde insgesamt 3 mal bewertet. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,3 Sternen.

(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Rezensionen zum Buch

  • Rezension zu Sexy Filthy Boss: White Collar Brothers 1

    Rezension: „Sexy Filthy Boss“ von Piper Rayne
    Autor/in: Piper Rayne
    Titel: Sexy Filthy Boss
    Reihe/Band: White Collar Brothers, Band 1
    Genre: Liebesroman
    Erschienen: November 2021
    ISBN: B09JKRK37L
    Transparenz
    Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag über NetGalley zur Verfügung gestellt worden ist. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
    Klappentext
    Es gibt gute Gründe, sich von Enzo Mancini fernzuhalten: Er ist ein Playboy. Und ihr Boss.
    Enzo ist ein Arbeitstier und wechselt seine Assistentinnen schneller, als kostenlose Donuts im Pausenraum verschwinden. Doch seine neue Assistentin Annie ist nicht auf den Mund gefallen. Um Partner zu werden, muss er gemeinsam mit ihr den größten Klienten an Land ziehen, den die Firma je gesehen hat.
    Wenn Annie es schafft, erfolgreich mit ihrem Boss zusammenzuarbeiten, winkt endlich die Beförderung. Dafür muss sie nur eines tun: Enzos Grinsen, seinen braunen Augen und seinem verführerischen Sixpack widerstehen, während sie bis tief in die Nacht zusammenarbeiten.
    Doch Enzos Charakter ist vielschichtiger, als Annie erwartet hat. Und wenn sie nicht aufpasst, könnte sie seinetwegen alles verlieren ...
    Buch-/Reihentitel und Coverdesign
    Das Cover des neuen Piper Rayne Romans ist von der Gestaltung her den bereits erschienen Büchern des Autorenduos wieder einmal sehr ähnlich ausgefallen. Die Front ist in zwei Hälften aufgeteilt. Im oberen Bereich ist ein Mann ab der Nase abwärts in Anzug und Krawatte mit 3-Tage-Bart abgebildet, während im unteren Teil eine Stadtsilhouette im Dunkeln den Platz vollständig einnimmt. Überall sind leuchtende Fenster und Laternen zu erkennen, die den Leser förmlich anstrahlen. Angaben wie Titel und Autor der Geschichte sind mittig in weißer oder golden glitzernder Schrift platziert und fallen dem potenziellen Käufer direkt ins Auge.
    Der Titel deutet bereits klar und deutlich auf eine sogenannte Office-Romance-Story hin und lässt auf eine Liebesgeschichte zwischen einem Chef und einer angestellten Person hoffen. „Sexy Filthy Boss“ weist zum einen auf eine vermeintliche Attraktivität des Chefs hin, gleichzeitig werden allerdings auch schon Andeutungen gemacht, in welche Richtung die Geschichte gehen könnten – in den zweideutigen und versauten bzw. erotischen Bereich.
    Charaktere
    Annie Stewart ist eine äußerst zielstrebige Person, arbeitet aktuell als Assistentin und strebt in Zukunft eine Beförderung zur Werbemanagerin an. Sie hat ein großes Herz, ist immer für ihre Familie da und arbeitet mit ihren besten Freunden Jake und Mae zusammen in derselben Agentur. Ihre Familie hält unglaublich fest zusammen, doch trotzdem hegt Annie starke Selbstzweifel und fasst nur schwer Vertrauen zu anderen Menschen, seit ihre Mutter sie und ihre Schwester vor Jahren verlassen hat. Ansonsten lässt sie sich nur schwer unterbuttern, ist intelligent und auf kreative Art und Weise ziemlich begabt.
    Enzo Mancini ist leitender Werbemanager und ständig auf der Suche nach einer neuen Assistentin. Er stammt aus einer großen italienischen Familie und ist, genau wie seine drei Geschwister, ein Langzeitsingle. Zu Beginn der Geschichte war er mir äußerst unsympathisch, da er einen ziemlich arrogantes Verhalten an den Tag gelegt hat und sich gegenüber anderen Menschen eher respektlos verhalten hat. Doch je näher man den leidenschaftlichen Workaholic kennenlernen durfte und sein absolut nicht existentes Talent für Schnick-Schnack-Schnuck, umso positiver war ich ihm gegenüber gestimmt.
    Schreibstil und Handlung
    Die neuste Geschichte des Autoren-Duos Piper Rayne war wieder einmal sehr locker, leicht und flüssig zu lesen, sodass mir überaus angenehme Lesestunden beschert worden sind. Diese wurden durch die verschiedensten humorvollen Momente perfekt abgerundet, sodass ich mich durch großartige Dialoge und eine intensive Schlagfertigkeit auf beiden Seiten der Protagonisten rundum wohlgefühlt und gut unterhalten gefühlt habe. Durch die wechselnden Erzählperspektiven von Annie zu Enzo und dem gewählten Erzählstil in der ersten Person konnte man beide Charaktere sehr gut kennenlernen und zusätzlich einen intensiven Einblick in ihre Gedanken und Gefühle gewinnen. Stilistisch gesehen war die Geschichte äußerst facettenreich gestaltet, mit einer bunten Mischung aus romantischen, ernsten, freudigen und erotischen Momenten.
    Wie bereits beim Titel vermutet und durch den Klappentext eigentlich schon bestätigt, handelte es sich bei „Sexy Filthy Boss“ um eine Office Romance und zusätzlich ist die „White Collar Brothers“-Reihe ein Ableger der „Saving Chicago“-Reihe, kann aber vollkommen unabhängig voneinander gelesen werden. Da das Setting in einer Werbeagentur angesiedelt gewesen ist, konnte man einige interessante Einblicke in die Branche gewinnen. Auch sind dabei Themen wie (Geschlechter-) Diskriminierung, Frauenquote & Co. auf den Tisch gekommen, die gerne noch ein wenig intensiver hätten behandelt werden können, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Insgesamt hat mir die Geschichte mit seinen überaus authentisch gestalteten Charakteren, netten und neugierig machenden Nebencharakteren und einer stetigen Entwicklung sowohl im Bereich der Handlung als auch im Bereich der Persönlichkeiten der Protagonisten sehr gut gefallen. Einziges Manko waren für mich die zuhauf gebrauchten sexuellen Anspielungen, denn diese wirkten teilweise etwas zu übertrieben auf mich, auch wenn dadurch sehr gut die Anziehung zwischen Annie und Enzo deutlich gemacht worden ist.
    Fazit
    Ein großartiger Reihenauftakt, der dass ein oder andere ernste Thema aufgegriffen hat, dieses aber gerne noch etwas intensiver hätte behandelt werden können. Freue mich auf weitere Einblicke in die Mancini-Familie. ♥
    Bewertung: 4 YYYY von 5 Sternen
    Weiterlesen

Ausgaben von Sexy Filthy Boss: White Collar Brothers 1

E-Book

Seitenzahl: 391

Besitzer des Buches 8

Update:

Anzeige