© Privat

Sigurd von Rabenstein - Bücher & Infos

Genre(s)
Fantasy, Krimi/Thriller, Weltsicht/Lebenshilfe, Okkulter Roman
  • * 10.07.1969 (51)
  • Remscheid, Deutschland

Über Sigurd von Rabenstein

Sigurd von Rabenstein, 1969 in Remscheid geboren und aufgewachsen, hat schon früh seine Begeisterung für Literatur entdeckt. Nach der Berufsausbildung arbeitete er als Controller in einem großen Entsorgungsunternehmen. Nebenbei ließ er sich zum Therapeuten ausbilden und bekam so tiefe Einblicke in die menschliche Psyche. Ebenso widmete er sich dem Studium alter und gegenwärtiger Religionen sowie der damit verbundenen Spiritualität. In einem Fernstudium an der Schule des Schreibens der Hamburger Akademie für Fernstudien erlernte er die Kunst des Romanschreibens.

Inhaltsverzeichnis

Sigurd von Rabenstein Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Sigurd von Rabenstein in chronologischer Reihenfolge

Rezensionen zu den Büchern von Sigurd von Rabenstein

Leider sind noch keine Rezensionen vorhanden. Sei der erste, der eine Rezension schreibt.

Beantwortete Fragen

  1. Welches Fantasiewesen beschreibt Dich am besten und warum?

    Sigurd von Rabenstein 21.11.2019

    Mit den „Wesen“ ist das so eine Sache. Ich muss sagen, ich bin mittlerweile gerne Mensch, auch in Gesellschaft von Vampiren, Werwölfen, Engeln und Dämonen. In einer High-Fantasywelt würde ich mich als Barde, als Geschichtenerzähler sehen, der aber auch umherzieht und eigene Abenteuer erlebt.
  2. Wie entstand Deine Idee für ein Fantasy-Buch?

    Sigurd von Rabenstein 21.11.2019

    „Die Dunkle Maja“ ist eigentlich ein hermetisch-okkulter Roman. Dieses Genre erlebte seine Blüte im letzten Jahrhundert und wurde durch Meyrinck, Szepes, Kyber und halt auch Crowley bedient. Durch die Verlegung in eine Urban-Fantasywelt möchte ich viele junge Erwachsene ansprechen, die mit alter Literatur und auch klassischen Magiebüchern nichts anfangen können, aber dennoch an Spiritualität, Magie und heidnischer Religion interessiert sind. Ich weiß noch gut, wie schwer ich mich vor dreißig Jahren getan habe, Franz Bardons Lehre von Astralebene und Mentalebene zu begreifen. Dies ist zum Beispiel in der Dunklen Maja anschaulich erklärt, ohne dass es trocken oder belehrend wirken soll. Das Leitbild der modernen Literatur lautet „Show, don’t tell“. Das bedeutet, dass ein Autor die Dinge wie in einem Film zeigt und dabei möglichst wenig erklärt. Ich finde das schön, weil der Erkenntniseffekt für die Lesenden viel tiefer geht. Viele junge Menschen spüren, dass sie anders sind. Und wenn es mir gelingt, mit meinen Geschichten und Büchern einigen Lesenden ein wenig auf ihrem Weg zu helfen, dann hat sich das Schreiben schon gelohnt.
  3. Worum geht es in Deinem Roman?

    Sigurd von Rabenstein 21.11.2019

    Es geht es um das gerade volljährig gewordene Mädchen Maja, das furchtbaren Widrigkeiten trotzen muss um einen guten Platz, (wenn auch am Rand der Gesellschaft) und einen spirituellen Weg zu finden. Zu Beginn versucht Maja, sich von dem Magischen Orden abzugrenzen, in dem sie Mitglied war. Sie versucht, alte Freundschaften wieder aufleben zu lassen, zur Schule zu gehen, und ein ganz normales Leben zu führen. Aber die alltägliche Welt ist viel zu eng geworden und sie eckt überall an. Spätestens als der Gestaltwandler Delang in ihr Leben tritt, und sie wegen ihm mit einem zornigen Engel konfrontiert wird, ist die Normalität für immer vorbei. Sie gewinnt neue Freunde, neue Fähigkeiten und neue Einsichten in die übernatürliche Welt.
  4. Ist es eine Liebesgeschichte?

    Sigurd von Rabenstein 21.11.2019

    Liebe ist so vielfältig in ihrer Natur. Es ist Majas Liebe zu ihren Freunden, die ihr durch die Nacht der Seele hilft. An einigen Stellen bahnt sich zwischen ihr und Delang etwas an. Auch wenn sich die Ereignisse oft überschlagen: Die Liebe findet immer einen Weg, denn sie ist ewig, wie ein Gras.
  5. Wird man noch mehr von Dir lesen?

    Sigurd von Rabenstein 21.11.2019

    "Die Dunkle Maja" ist als erster Teil einer Trilogie angedacht, an deren zweiten Band ich gerade schreibe. Ich habe eine Kurzgeschichte in der Anthologie "Ein letztes Mal" veröffentlicht. Ansonsten habe ich noch regelmäßig Beiträge zu Ausschreibungen am Start.
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Sigurd von Rabenstein ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.