Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo, mein Name ist Lunara und ich bin Büchersüchtig. Einsicht ist ja angeblich der erste Schritt zur Besserung. Aber ich will ja gar keine Besserung. Also nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. :lol:

      Wenn ich Bücher kaufe, dann meist Mängelexemplar oder Restposten. Da jammert mein Engelchen O:-) ( auch bekannt als Stimme der Vernunft und des Kontos) nicht so laut. Mit ein bisschen Übung ist das leicht zu ignorieren. Und da das Teufelchen:twisted: (auch als die Büchersucht bekannt) in mir wesentlich lauter seine Argumente vorträgt, ist das meist schnell entschieden.

      Erst bei Geldbeträgen über 10,00€ wird mein Engelchen lauter. Und mein Teufelchen hält dagegen. Dann reden Ich, mein Engelchen O:-) und mein Teufelchen :twisted: mit/-durch- und übereinander. (Ja, ich bin etwas verrückt. Aber harmlos, niedlich, lustig verrückt. Meistens :wink: )
      Ein Beispiel:
      Ich: Das ist eine Buchhandlung. Nur mal gucken. Kostet ja nichts.
      Teufelchen: Eben! Und wenn du nicht gehst, ärgerst du dich denn ganzen Tag.
      Engelchen: Beim gucken bleibt es doch eh nicht. Lass es lieber. Geh einfach weiter. Du hast genug Bücher zu Hause. Wenn du brav weiter gehst, gehen wir später in die Bibliothek. Na komm.
      Teufelchen: Zu spät. Wir sind schon drin. Ätsch.
      Engelchen: Ja aber, ach na gut. Aber denk dran, man sieht mit den Augen. Nicht mit den Händen.
      Teufelchen: Und wie soll sie so die Klapptexte lesen? Die Bücher per Telepathie schweben lassen?
      Engelchen: Auch wieder wahr. Okay, aber nur gucken nicht kaufen. Nicht wahr!?
      Teufelchen: Natürlich nicht. Du hast Ideen. (Übersetzung: Ja,ja. Warts ab. :twisted: )
      Ich: Ruhe, ich kann so nicht schauen.
      Engelchen/Teufelchen: ...

      Ihr lacht, ich muss so leben. :lol:
      Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study:
      (William E. Gladstone)
    • cry_tears schrieb:

      Gestern Abend dachte ich mir, da ich ja jetzt nen SUB unter 40 habe und Geld besitze, könnt ich mal wieder Bücher kaufen.
      Ja, so ist es richtig! Und in bester Gesellschaft bist Du auch:
      "Sobald ich ein wenig Geld bekomme, kaufe ich Bücher; und wenn noch was übrig bleibt, kaufe ich Essen und Kleidung." (Desiderius Erasmus)
    • Ja, so ist es richtig! Und in bester Gesellschaft bist Du auch:
      "Sobald ich ein wenig Geld bekomme, kaufe ich Bücher; und wenn noch was übrig bleibt, kaufe ich Essen und Kleidung." (Desiderius Erasmus)
      :totlach:
      So würde das laufen, wenn ich schon ne eigene Wohnung hätte. :D Und irgendwo vor Essen und Kleidung aufm selben Stand mit Büchern kommen noch Instrumente und dann wär ich rundum glücklich.
      Meine Wunschliste

      gelesen: 35

      :study: Der Überläufer - Mark Kisnell
      :study: Hat man Töne? - Felix Schmidt
    • Ich meide inzwischen Buchhandlungen wie die Pest, ich komme dann nie unter 3 neuen Büchern heraus :wuetend: Mein SuB ist im Moment erstmal groß genug, da muss ich erstmal ganz stark dran arbeiten. Sobald ich Geld habe, rechne ich mir aus, wie viele Bücher ich mir davon kaufen könnten.
      Immer, wenn ich in der Stadt bin, dann MUSS ich "nur mal kurz" (sprich: 1-2 Stunden :uups: ) in die Buchhandlung. "Nur mal schauen", wie ich so schön sage. Inzwischen schaue ich auch immer, außer wenn ich ein Buch unbedingt haben MUSS, weil es die Fortsetzung einer Reihe ist oder ich schon lange danach gesucht habe, dann wird es gekauft. Es ist zwar verdammt schwer und es bricht mir jedes Mal das Herz, wenn ich ohne Buch aus dem Laden gehe, aber ich kann meinen ganzen Lohn nicht für Bücher ausgeben. Ich habe nämlich immer das Problem, dass ich in einen Laden mit Büchern (egal, ob es nur eine Auslage mit Büchern ist oder ein Buchhandlungen oder ähnliches...), dann fangen alle Bücher an zu schreien: "MAMA! HAB MICH LIEB!" Ich muss dann immer ganz hart bleiben, damit ich nicht alle mitnehme... :cry:

      Das Problem mit den Buchhanldungen hatte ich vor Weihnachten erst. Ich brauchte noch Weihnachtsgeschenke, also, was schenkt man am besten? Bingo, Bücher! Ich also in meine Lieblingsbuchhandlung, "Weihnachtsgeschenke kaufen", und "NUR SCHAUEN"! Ergebnis der ganzen Aktion: Ein neues Buch für mich, zwei DVDs und ein Weihnachtsgeschenk (Buch + Lesezeichen). Naja, die DVDs wollte ich mir eh zu Weihnachten bestellen, also hab ich mir damit schonmal das Porto gespart, aber das Buch hätte nicht unbedingt sein müssen... obwohl... DOCH! :D
      Oder letztens, ebenfalls vor Weihnachten. Ich war mit meiner Schwester (liest auch sehr gerne und würde am liebsten auch alle Bücher dieser Welt besitzen) in Dortmund, bisschen shoppen. Blöderweise gibt es Buchhandlungen in der Fußgängerzone und in der Thier-Gallerie in Dortmund, sodass ich über 90 Euro allein für Bücher ausgegeben habe (und darunter waren schon viele reduzierte Restpostenexemplare!). Mein Arm hat es mir gedankt, der tat am Ende des Tages total weh und ich dachte, der fällt gleich ab und liegt tot aufm Boden. Und meine Schwester hat mich gehasst, die durfte auch eine Hälfte davon schleppen.

      Meine Mutter fragt mich schon immer, wann ich denn mein Lesezimmer aufmachen würde, denn irgendwann hätte ich ja eh keinen Platz mehr. Ich bräuchte eh schon ein eigenes Zimmer dafür! Wollte ich durchsetzen, ging aber nicht. Ich wohne ja noch zuhause und das Haus gehört meinem Stiefvater. Wenigstens hat er mir ein neues Bücherregal gebaut, sodass ich jetzt (noch) viel Platz habe :D
      Meine Mutter ist inzwischen sogar so drauf, dass sie nicht die Buchhändler fragt, wenn sie ein Buch in der Hand hat, sondern mich. Ob ich das kennen würde, und wie ich das finden würde, ob ich den Autor kenne, wie der denn so schreibt, etc. Oder sie klaut meine Bücher, weil ich sie ja eh besitze 8)
      LG Drami

      *~* Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. (Friedrich Nietzsche) *~*

      :study: J.R. Ward - Black Dagger 27: Krieger im Schatten (51/355)
      Gelesen 2017: 20 (2): 9149 Seiten

      Punktechallenge 2017: 179,49 Punkte
    • Wenn ich Bücher nur neu kaufen würde, könnte ich mich wunderbar beherrschen: Denn das kleine Engelchen hat doch immer ein sehr gutes Argument: es kostet zu viel Geld!

      Aber "leider" macht es mir überhaupt nichts aus, auch gebrauchte Bücher zu kaufen. Und so ist mein Dialog häufig (Flohmärkte, Basar etc.)

      Teufel: "Da gibts Bücher!!! Sofort hin!"
      Engel: "Oh nein nicht schon wieder, du hast doch erst letzte Woche... ok ich gebs auf, sie steht schon davor *seufz*"
      Teufel: "2 Euro das Stück. Sehen fast aus wie neu und auch neuere Romane sind dabei, nimm paar mit! Wenn sie nicht so toll sind, hast du ja nicht so viel Geld ausgegeben!"
      Engel: "Nicht so viel Geld ausgegeben? Stimmt, dafür bist du unter der Last von 14,8 kg (letzer Flohmarkt) fast zusammengebrochen und die Leute haben dich angesehen als wärest du geistesgestört"
      Teufel: "Na und, was interessieren mich die Leute?"
      Engel: "Dann sollte dich interessieren, das du KEINEN Platz mehr hast. Die Regale sind VOLL!"
      Teufel: "Mir doch egal! Genau dieses Buch finde ich NIE wieder so günstig"
      Engel: "So ein Unsinn.... außerdem hast du noch 70 andere zu Hause"
      Teufel: "Aber nicht dieses!! Ich MUSS dieses haben!!"

      Und dann gehts zu Hause im Internet bei Ebay weiter:

      Teufel: "Oh da verkauft jemand 350 Bücher in Kartons, sehen doch gut aus. Ein paar sind bestimmt dabei, den Rest kannst du doch weiterverkaufen"
      Engel: *in Ohnmacht gefallen*

      Muss ich dazu sagen, dass der Teufel immer wieder gewinnt? Außer bei den Bücherkartons, da konnte ich mich grade so beherrschen :mrgreen: Jaja wir sind schon süchtig...
      Gelesen 2014: 23
      Seiten 2014: 12161
      SUB Anfang 2014 / Aktuell: 129 / 139
    • Also süchtig bin ich auf jeden Fall. Mein geplanter Kaufstopp bis April ist schon heute wieder vergessen. Bin voller Vorfreude in Hugendubel gelaufen habe aber zu meinem Entsetzen nichts gefunden was ich unbedingt mitnehmen musste :lechz: Jetzt wird dafür eine Onlinebestellung folgen. So viel privater/ arbeitsbedingter Stress wird bei mir immer mit Bücherkaufen ausgeglichen.
      Start SUB am 01.01.17 = 81 :rambo:


    • Hallo, mein Name ist Kerstin - und ich bin büchersüchtig :totlach:

      Bei mir sind gar nicht die Bücherläden gefährlich - da habe ich gar nicht soviel Geduld, um da zu schauen - bei mir ist das online bestellen viel gefährlicher :loool:
      Mal eben gaaaanz kurz bei Arvelle nach Hörbüchern geschaut - huch, da war die Bestellung schon abgeschickt. Na sowas, wie konnte das denn passieren? :-,

      Dann kommen eben durch Bücherwanderkisten und Tauschmuh auch dauernd neue Bücher ins Regal. Und obwohl ich in den letzten zwei Jahren für meine Verhältnisse echt viel gelesen habe, wächst mein SuB trotzdem *seufz*

      Aaaaber, ich bin ja ein immer positiv denkender Mensch: er ist noch nicht vierstellig :loool:

      Letztendlich will ich aber auch gar nicht geheilt werden - Bücher sind sowas Schönes, wer will denn Schönheit aus seinem Leben verbannen?! :wink:
      Ich freue mich immer über Besuch auf meinem Blog:

      Kastanies Leseecke
    • Ich hab mir vor knapp zwei Stunden spontan 4 neue Bücher bestellt und das obwohl heute erst eine Lieferung ankam und eine weitere Bestellung noch unterwegs ist. :uups:
      Schuld daran ist die Rezension zu dem Buch "Der beste Freund, den man sich denken kann" ... zuerst landete das Buch nur auf meiner Wunschliste,
      fünf Minuten später war es auf einmal durch ganz ominöse Umstände im Einkaufskorb O:-) ... kurz darauf gesellten sich noch 3 weitere Bücher dazu weil ich mir dachte wenn schon denn schon.
      Nachdem ich auf Bestellung bestätigen geklickt hab dacht ich dann plötzlich: Hm was hat mich da wieder geritten das wäre dann die dritte Lieferung innerhalb von drei Tagen. #-o
      Mit insgesamt 13 Büchern...
      Will gar nicht wissen wie meine Eltern darauf reagieren werden. :lol: Ist zwar mein Geld, aber die schauen eh schon total skeptisch wenn der Postbote mal wieder klingelt und jetzt wird der sozusagen Dauergast.


      Was gibt es dazu noch zu sagen? Ach ja ... Hallo, mein Name ist Maria und ich bin Bücher(kauf)süchtig! :winken:
      "In Büchern liegt die Seele aller vergangener Zeiten" (Thomas Carlyle)


      :musik: J. K. Rowling - Harry Potter and the Goblet of Fire :musik:
      :study: Waris Dirie - Wüstenblume :study:



      Sub: 171

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueFire ()

    • Buchsüchtig bin ich auf jeden Fall.
      Und ganz besonders schlimm ist es, seit ich den Kindle habe, da geht es ja noch flinker mit bestellen, und noch dazu sind viele gute Bücher oft gratis oder günstig....nein, leicht hab ich es wirklich nicht, mit dieser Sucht.
      Bei "richtigen" Büchern denke ich mir immer "Nicht noch eines, du hast ja eh keinen Platz mehr....naja, auf das eine mehr oder weniger kommts nun auch nicht mehr an"....
      und so geht das fast täglich..... :roll:
      :uups: SuB 510/ gelesen 2013: 90 :cheers:
    • Ich bin nicht süchtig, ich könnte jederzeit aufhören, wenn ich denn wollen würde, aber ich will ja nicht... :P

      Letztes Jahr habe ich verhältnismäßig wenig Bücher gekauft und auch gelesen. Aber zur Zeit könnte ich jeden Tag 10 Bücher kaufen und ich finde sie auch immer.
      Mein Engel flüstert immer:
      Dein Sub ist groß genug, wie lange willst Du den denn abbauen? Das sind so viele Bücher, die meisten liest Du bestimmt nicht mehr, weil sie zu alt sind...
      Mein Teufelchen:
      Aber der SuB läuft Dir nicht weg, wenn Du dieses Buch jetzt nicht kaufst, dann hast Du bis Zuhause den Titel vergessen und wirst es nie lesen. Oder wer weis, ob es das Buch in ein paar Jahren noch gibt und Du es findest. ODER: Jetzt kannst Du Dir die Bücher noch leisten, weist Du ob das immer so sein wird, kauf schon mal für schlechte Zeiten vor...
      Mein Engel tippt mir dann auf die Schulter und meint: Du weißt schon, das Du kein Kriegskind bist, oder?
      Ich zucke dann mit den Schultern und antworte:"Ich kann nichts für die Gene meines Opas!" und kaufe.

      Es wundert michm das der Engel sich überhaupt noch an den Gesprächen beteiligt, ich hätte ja schon lange aufgegeben. :ergeben:
      Hunde sind wie Bücher, man muss nur in ihnen lesen können, dann kann man viel lernen.


      Oliver Jobes
    • Vicidog schrieb:

      Ich bin nicht süchtig, ich könnte jederzeit aufhören, wenn ich denn wollen würde, aber ich will ja nicht... :P
      jaja, das absolute Kennzeichen einer Sucht: Verleugnung :P

      mein Engelchen und Teufelchen haben die Diskussion aufgegeben, Teufelchen hat das absolute Totschlag-Argument entdeckt :loool:

      :twisted: ich hab doch gar keinen SUB - ich hab eine gut gefüllte Privat-Bibliothek

      O:-) *sprachloses resigniertes Schulterzucken*


      :mrgreen: :mrgreen: :totlach:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Elizabeth Kostova - The Historian
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Squirrel schrieb:

      ich hab doch gar keinen SUB - ich hab eine gut gefüllte Privat-Bibliothek

      Oh nein. Mein Teufelchen hat grade mitgelesen und freut sich sehr über dieses neue Argument. Mein Engelchen schlägt grade entsetzt die Hände vors Gesicht.
      Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study:
      (William E. Gladstone)
    • Leute, man lebt nur einmal. Wenn wir eben ein schönes Buch möchten, dann möchten wir eben eines. :lechz:
      Andere Leute geben hunderte von Euro für Münzen, Briefmarken, Handtaschen, Schuhe, Handys, Hummer, Bierddeckel, Comics, Sammelkarten, Sportgeräte und Diäten, Computer, Urlaub, uvm. aus, um sich daran zu erfreuen und Spaß zu haben. Wir erfreuen uns eben an schönen Büchern, die "die ganze Welt beinhalten" (Cornelia Funke).
      Und was sind schon ein paar Euro für ein Buch, wenn man nur bedenkt, was ein Airbus kostet? :loool:

      Bücher sind dazu da, dass man sie kauft und liest. Außerdem muss doch das Geld wieder dem Wirtschaftskreislauf zugeführt werden. Stellt Euch mal vor, keiner würde mehr ein Buch kaufen... alle Buchhandlungen müssten dann irgendwann schließen... die ganzen Arbeitslosen. Wir haben eine soziale Verantwortung, jawohl, dass auch Buchhändler und Autoren ein menschenwürdiges Leben leben können. :D

      El Novelero
      "No such word as can't. No such word as babagoozle neither!"
      (The Kid in Ch. Higsons The Enemy)

      Mein Bücherblog... Bücher wie Sterne

      Ich :study: gerade
      Leseliste 2017
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien