Daniel O. Habenicht - Der kleine Stint und Aale Dieter in Hamburg

    • ab 0-5 Jahre

    Affiliate-Link

    Der kleine Stint und Aale Dieter in Hamb...

    von

    (0)

    Verlag: vive!verlag GmbH

    Bindung: Gebundene Ausgabe


    ISBN: 9783939912071


    Termin: März 2009

    • Daniel O. Habenicht - Der kleine Stint und Aale Dieter in Hamburg

      Schon selber gelesen? 7
      1.  
        Noch nie von dem Buch gehört! (4) 57%
      2.  
        JAAAA (3) 43%
      3.  
        Habe es noch vor! (0) 0%
      4.  
        Nein (0) 0%
      Inhalt:

      Der kleine Stint macht sich mit seiner
      Freundin Stine auf den Weg nach Hamburg. Natürlich in den Hamburger
      Hafen. Dort trifft er den legendären Aale Dieter, ein Spezialist im
      Dressieren und Handeln von Putzerfischen. Es ist der Beginn einer
      langen Freundschaft. Stine hingegen ist überwältigt von den vielen
      bunten Fischen am Fischmarkt. Sie selbst empfindet sich farblos. Sie
      macht sich alleine auf und sucht im verruchten Containerhafen nach
      jemanden, der ihr Farbe für ihr Schuppenkleid besorgen kann. Aber geht
      das gut? Der Containerhafen ist nicht der geeignete Ort für junge
      Stinte. Lassen wir uns überraschen…
      (Quelle: vive!Verl.)



      Über den Autor:

      Daniel Oliver Habe nicht wurde 1972 geboren.
      Im Jahr 2007 machte er sich, mit einem kleinen Verlag,
      selbständig.
      Noch im gleichem Jahr schrieb er den ersten Teil Der kleine Stint und die Haifischbar.
      Kurz darauf erschien der zweite Teil Der kleine Stint und die bitterböse Wollhandkrabbe.
      In diesem Jahr kam endlich der dritte Teil an Land Der kleine Stint und Aale Dieter in Hamburg...
      (Quelle: Insider)


      Eigene Meinung:
      Ein farbenfrohes, kinderfreundliches
      und ernstzunehmendes Buch!
      Mit viel Liebe zum Detail schrieb Herr
      Habenicht dieses Buch.
      Eine rührende Geschichte mit einigen lustigen
      und ernsteren Momenten.
      Meine Enkelin hat das Buch genossen und ich als
      Opa fand mich im kleinen Stint teilweise wieder.
      Es ist ein Buch für groß und klein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FScholz ()

    • FScholz schrieb:

      Inhalt:

      Der kleine Stint macht sich mit seiner
      Freundin Stine auf den Weg nach Hamburg. Natürlich in den Hamburger
      Hafen. Dort trifft er den legendären Aale Dieter, ein Spezialist im
      Dressieren und Handeln von Putzerfischen. Es ist der Beginn einer
      langen Freundschaft. Stine hingegen ist überwältigt von den vielen
      bunten Fischen am Fischmarkt. Sie selbst empfindet sich farblos. Sie
      macht sich alleine auf und sucht im verruchten Containerhafen nach
      jemanden, der ihr Farbe für ihr Schuppenkleid besorgen kann. Aber geht
      das gut? Der Containerhafen ist nicht der geeignete Ort für junge
      Stinte. Lassen wir uns überraschen…
      (Quelle: vive!Verl.)



      Über den Autor:

      Daniel Oliver Habe nicht wurde 1972 geboren.
      Im Jahr 2007 machte er sich, mit einem kleinen Verlag,
      selbständig.
      Noch im gleichem Jahr schrieb er den ersten Teil Der kleine Stint und die Haifischbar.
      Kurz darauf erschien der zweite Teil Der kleine Stint und die bitterböse Wollhandkrabbe.
      In diesem Jahr kam endlich der dritte Teil an Land Der kleine Stint und Aale Dieter in Hamburg...
      (Quelle: Insider)


      Eigene Meinung:
      Ein farbenfrohes, kinderfreundliches
      und ernstzunehmendes Buch!

      < nicht nur das, es werden unglaubliche Welten aufgedeckt. Der Fischmarkt unter Wasser mit tausenden von Details. Die Grotte des Seemannsgarns und Wattwürmer die derbe Seemannslieder singen!! Einfach genial. Ich kann richtig eintauchen in diese hamburger Unterwasserwelt. Ich fahre auf jeden Fall mal nach Hamburg zum Fischmarkt und schaue mir den Handlungsort vom kleinen Stint genauer an…> :applause:

      Mit viel Liebe zum Detail schrieb Herr
      Habenicht dieses Buch. :cheers:
      Eine rührende Geschichte mit einigen lustigen
      und ernsteren Momenten. :dance:
      Meine Enkelin hat das Buch genossen und ich als
      Opa fand mich im kleinen Stint teilweise wieder.
      Es ist ein Buch für groß und klein.
    Anzeige