Anke Grube

In den Regalen
48
In den Wunschlisten
26

Anke Grube Bücher

Hier findest Du Bücher von Anke Grube und vielleicht sogar welche, die Du bisher nicht kanntest. In den Regalen unserer Mitglieder stehen 48 mal die Bücher von Anke Grube sowie 26 mal in den Wunschlisten.

 

Neue Bücher von Anke Grube

Termin Buch
Oktober 2018 Der Vogelfreie: Mord im Jahr des Herrn 1434
Oktober 2018 Die Priorin: Mord im Jahr des Herrn 1439
September 2018 Die Novizin: Mord im Jahr des Herrn 1431

Weitere Bücher von Anke Grube

  1. Hunger: Warum Frauen begehren
  2. Tradition
  3. Die Magd: Mord im Jahr des Herrn 1433
  4. Hab Mord im Herzen
  5. Tantchen hebt den Vorhang
  6. Prophetengift
  7. Eine Frage der Entscheidung
  8. Komm doch näher
  9. Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Anke Grube

  1. Die Ruhe im friedlichen Kloster wird jäh gestört, als Lady…

    Rezension von wiechmann8052 zu "Die Novizin: Mord im Jahr des Herrn 1431"
    Die Ruhe im friedlichen Kloster wird jäh gestört, als Lady Ermentrude, die reiche Protektorin, plötzlich auf rätselhafte Weise stirbt. Eine junge Novizin wird verdächtigt, doch da greift Schwester Frevisse ein, die unerschrockendste Detektivin des Mittelalters. dieses Buch ist nett zu lesen, ein eigenartiger Ausdruck aber passt gut. Denn fast alle Personen sind bis auf eine freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Sie werden mit ihren Handlungen bis ins kleinste Detail in allen Einzelheiten…
  2. Netter Auftakt einer Reihe Ein Leben imKloster, dies ist es,…

    Rezension von nirak zu "Die Novizin: Mord im Jahr des Herrn 1431"
    Netter Auftakt einer Reihe Ein Leben imKloster, dies ist es, was die Novizin Thomasine sich sehnlichstwünscht. Sie steht kurz davor, in den Orden aufgenommen zu werden,als ihre Großtante anreist. Die adlige Dame will die Novizin mitsich nehmen und verheiraten. Zudem ist die hohe Frau nicht besondersbeliebt, sie neigt zu Wutausbrüchen, allerdings ist sie dem Klostersehr zugetan. Aber dann geschieht das Unfassbare, die Frau wird totaufgefunden. Schnell macht es die Runde, sie könnte vergiftet…
  3. Durchhaltevermögen gefragt, aber es lohnt sich Der Anfang ist…

    Rezension von BuecherwurmNZ zu "Die Novizin: Mord im Jahr des Herrn 1431"
    Durchhaltevermögen gefragt, aber es lohnt sich Der Anfang ist schleppend. Es gibt kaum Kapitel und Absätze, es werden viele Kleinigkeiten und Details beschrieben, zudem gibt es oft lange Konversationen. So kommt man nur langsam voran. Bis der Mord an Thomasines Großtante Lady Ermentrude geschieht, dauert es lange. Aber ich bin froh, dass ich nicht abgebrochen habe, denn das durchhalten lohnt sich. Nach der Hälfte wird es spannend. Wer und wieso Lady Ermentrude getötet hat ist schlüssig und…
  4. Meine Rezension bezieht sich auf die unten verlinkte englische…

    Rezension von €nigma zu "Die Novizin: Mord im Jahr des Herrn 1431"
    Meine Rezension bezieht sich auf die unten verlinkte englische E-Book Ausgabe. Anbei die (umfangreichere) Kurzbeschreibung von amazon dazu: UNHOLY PASSIONS AND DEMONIC DEATHS... In the fair autumn of Our Lord's grace 1431, the nuns of England's St. Frideswide's prepare for the simply ceremonies in which the saintly novice Thomasine will take her holy vows. But their quiet lives of beauty and prayer are thrown into chaos by the merciless arrival of Lady Ermentrude Fenner and her retinue of…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Anke Grube ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.