© Privat

S. A. Lee - Bücher & Infos

  • Schweiz
In den Regalen
0
In den Wunschlisten
0
Serien
1

Lebenslauf

S. A. Lee schreibt seit dem zehnten Lebensjahr Geschichten. Mit einundzwanzig war der erste Roman vollendet, sieben weitere Manuskripte folgten. Lee studiert an der Universität Zürich Lateinische Philologie und Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft.

Genre(s)
Fantasy
Wohnort
Schweiz
Hobbys
Lesen, Schreiben, Spazierengehen, Reiten, etc.

Inhaltsverzeichnis

S. A. Lee Bücher

Hier findest Du Bücher von S. A. Lee und vielleicht sogar welche, die Du bisher nicht kanntest. In den Regalen unserer Mitglieder stehen noch keine Bücher von S. A. Lee, ebenso in den Wunschlisten.

 

Neue Bücher von S. A. Lee

Termin Buch
August 2018 Das Drohen der silbernen Sichel

Chroniken der drei Kriege Bücher 2 Bücher

  1. Das Drohen der silbernen Sichel
  2. Der Herr des Schwarzen Schwertes
  3. Komplette Chroniken der drei Kriege Reihe anzeigen

Rezensionen zu den Büchern von S. A. Lee

Leider sind noch keine Rezensionen vorhanden. Sei der erste, der eine Rezension schreibt.

Beantwortete Fragen

  1. Welches Fantasiewesen beschreibt Dich am besten und warum?

    S. A. Lee 25.04.2019

    Ach herrje ... ob sich schon irgendwann irgendwo irgendwer so ein Ding ausgedacht hat? Wenn ich den Worten eines lieben Freundes glauben darf, dann Lobelia Sackheim-Beutlin. … Man darf sich selbst Gedanken dazu machen, ob das schmeichelnd ist. Ich wäre gern ein Nachtelf, denke aber, dass ich wohl eher als sterblicher, dussliger Held einer Fantasygeschichte agieren würde, der keinen Plan und schon gar nicht den Durchblick hat. Wenn man mich unbedingt mit einem Fantasiewesen gleichsetzen möchte, dann gerne mit der Katze aus ‚Coraline‘ oder ‚Wächter der Nacht‘ – ein Wesen, das gleichzeitig hier und da, in der Traum- bzw. realen Welt ist. Und sich selbst natürlich für wichtiger nimmt als alle anderen. *sniff*
  2. Wie entstand Deine Idee für ein Fantasy-Buch?

    S. A. Lee 25.04.2019

    Meistens entstehen meine Ideen aus einer Figur, die sich plötzlich und häufig ohne zu fragen in meinem Kopf breitmacht. Tatsächlich ist mein gesamter Zyklus auf dem Weg zum Bahnhof entstanden, als ich plötzlich dieses eine Mädchen im Kopf hatte. Ich wusste, sie würde nicht die Hauptrolle spielen, aber sie würde so und so und so sein und der Held, dem sie beisteht, würde … Und irgendwie war es plötzlich alles nicht mehr aufzuhalten ;-)
  3. Worum geht es in Deinem Roman?

    S. A. Lee 25.04.2019

    Es geht um einen jungen Mann, der in die Wirren des ersten großen Krieges um den Kontinent Paradon gerät und dabei von undurchsichtigen Beratern, machthungrigen Politikern und mächtigen Gegenspielern hin- und hergeschoben wird. Er ist nicht, was er glaubte zu sein, und nichts, was er zu glauben lernt, ist sicher. Paradon, lange Zeit unter der Dynastie der Großkönige geeint, ist nach dem Tod der letzten dieser Familie in einzelne Länder unterteilt, die sich durch einen Friedensvertrag untereinander vor allfälligen Machtbestrebungen der Nachbarn absichern. Selbstverständlich vergebens. Der Protagonist (der Name sei an dieser Stelle aus gutem Grund noch nicht verraten ;-)) bekommt in diesen unruhigen Zeiten eine Rolle zugeschrieben, die er so nicht erwartet hätte. Und lernt sehr schnell, dass er niemandem vertrauen darf. Um an dieser Stelle einen meiner Leser zu zitieren, bevor er mein Buch gelesen hat: „Klingt ja ziemlich konventionell.“ Nachdem er eine halbe Stunde darin herumgeblättert hat, mit leicht geöffnetem Mund: „Okay. Das ist wirklich. Wirklich. Gut.“
  4. Welche Figuren hast Du am liebsten entwickelt?

    S. A. Lee 25.04.2019

    Na, die Bösen natürlich. Nein, grundsätzlich bereitet jede Figur Freude, aber bei den Hauptfiguren ist es nach sechs Jahren des Schreibens und sich-ununterbrochen-damit-Auseinandersetzens wie in einer langjährigen Ehe: Irgendwann geht man sich auf die Nerven.
  5. Wird man noch mehr von Dir lesen?

    S. A. Lee 25.04.2019

    Auf jeden Fall, so die Drei es wollen. Sämtliche Bände meines 'Chroniken'-Zyklus sind geschrieben, Band 3 liegt zum finalen Korrekturlesen bei mir, bevor er an die Testleser rausgegeben wird. Außerdem spuken noch diverse weitere Geschichten in meinem Kopf herum. Eine davon ist mein aktuelles Projekt, mein Baby, über das aber noch nicht viel mehr verraten werden soll. Nur so viel: Es spielt zwar ebenfalls auf Paradon, aber einige tausend Jahre VOR den großen Kriegen … Und was sich da noch so alles an Gelichter herumtreibt, ist wirklich kaum auszuhalten ;-)
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von S. A. Lee ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.