Mo Hayder - Bücher & Infos

  • * 1962 (57)
  • Essex
In den Regalen
1.002
In den Wunschlisten
172
Serien
1

Lebenslauf

Mo Hayder wurde 1962 in Essex geboren, verließ bereits mit 15 Jahren ihr Elternhaus und lebte eine Weile in London, bevor sie heiratete und nach Japan zog. Dort arbeitete sie als Hostess, Englischlehrerin und war in einem Nachtclub beschäftigt. Nach weiten Rundreisen durch den asiatischen Kontinent studierte sie in den USA und machte einen Master-Abschluss in Filmwissenschaften. Nach ihrem Aufenthalt in den USA zog sie nach Bath im Westen Englands und studierte dort kreatives Schreiben. Mo Hayder ist vor allem durch die fesselnden und explizit geschilderten Gewaltszenen ihrer Bücher bekannt geworden. Die englische Krimiautorin stieg bereits mit ihrem Debütroman in die Bestsellerlisten ein. "Der Vogelmann" war zugleich das erste ihrer Bücher in der Serie um den Inspektor Jack Caffery.

Inhaltsverzeichnis

Mo Hayder Bücher

Hier findest Du Bücher von Mo Hayder und vielleicht sogar welche, die Du bisher nicht kanntest. In den Regalen unserer Mitglieder stehen 1.002 mal die Bücher von Mo Hayder sowie 172 mal in den Wunschlisten.

 
  1. Atem

    (Ø)

    Verlag: Goldmann Verlag


  2. (Ø)

    Verlag: Grove Press


  3. (Ø)

    Verlag: ClubTaschenbuch


  4. (Ø)

    Verlag: Gütersloh. RM Buch und Medien Vertrieb. 2005.


Neue Bücher von Mo Hayder

Termin Buch
Dezember 2016 Wolf: Der 7
August 2015 Die Puppe: Der 6
März 2015 Wolf: Jack Caffery series 7

Jack Caffery Bücher 7 Bücher

  1. Der Vogelmann (Rezension)
  2. Die Behandlung (Rezension)
  3. Ritualmord (Rezension)
  4. Komplette Jack Caffery Reihe anzeigen

Weitere Bücher von Mo Hayder

  1. Tokio (Rezension)
  2. Die Sekte (Rezension)
  3. Tokyo
  4. The Treatment
  5. Pig Island
  6. Ritual
  7. Skin
  8. Zu den Büchern

Themenlisten mit Mo Hayder Büchern

  1. Schauplatz Japan (36 Bücher)

Rezensionen zu den Büchern von Mo Hayder

  1. Noch heute verursacht die Krankenschwester aus Tokio bei mir…

    Rezension von bittersweetlight zu "Der Vogelmann, Sonderausgabe"
    Noch heute verursacht die Krankenschwester aus Tokio bei mir Frösteln und Gänsehaut. Ich war gespannt, ob dies auch in der Krimi-Reihe der Autorin der Fall wäre. Das Ergebnis fällt gemischt aus. Jack Cafferty ist beileibe kein John Rebus. Seine Vergangenheit ist tragisch, doch anstatt daraus eine interessante Hintergrundgeschichte zu spinnen, gibt Hayder die beteiligten Personen der Lächerlichkeit preis. So ein ernstes Thema verdient es nicht, in die Erbärmlichkeit abzurutschen. Vielleicht…
  2. Ich kann dem meisten hier nur zustimmen. Wobei ich eher auf der…

    Rezension von MiriamM35 zu "Die Behandlung"
    Ich kann dem meisten hier nur zustimmen. Wobei ich eher auf der Seite derer bin, denen das Buch nicht ganz so gut gefallen hat. Ich fand die Geschichte einfach zu langweilig und es hat sich anfangs viel zu sehr in die Länge gezogen. Besonders brutal fand ich es auch nicht. Klar, es ist ein emotionales und krasses Thema, aber die Autorin beschreibt ja nicht viele Szenen, sondern wenn, passiert alles nur im eigenen Kopf. Am meisten auf den Keks ging mir Rebecca und Caffery fand ich auch ziemlich…
  3. Dieses Buch lag knappe 9 Jahre auf meinem SuB :uups: und nun…

    Rezension von MiriamM35 zu "Der Vogelmann, Sonderausgabe"
    Dieses Buch lag knappe 9 Jahre auf meinem SuB :uups: und nun habe ich es im Rahmen der Monatschallenge endlich befreit und es nicht bereut. (Zitat von sazi) Ich fand den Anfang auch etwas schleppend, aber dann wurde es spannender und auch eklig und ich habe den Rest des Buches sehr schnell gelesen. (Zitat von Wilaja) Da kann ich nur zustimmen. Caffery kann man noch nicht so recht fassen und irgendwas muss da ja auch noch mit seinem Bruder kommen. Ich bin daher sehr auf "Die Behandlung"…
  4. Puh. Da habe ich mir aber schwere Kost ausgeliehen. Spannend,…

    Rezension von bittersweetlight zu "Tokio"
    Puh. Da habe ich mir aber schwere Kost ausgeliehen. Spannend, brutal und schonungslos, gerade weil vieles der eigenen Fantasie überlassen wird. Die zwei Zeitebenen fand ich für den Aufbau des Buches ideal, wobei ich den 1937er Teil viel stimmiger fand. Die glaubwürdigen Figuren sorgen dafür, dass man sofort drin ist im Geschehen. Ich bin froh, dass ich noch Wilde Schwäne im Hinterkopf hatte, sonst hätte ich den einen oder anderen Hintergrund nicht so zuordnen können. Die Charaktere im 1990er…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Mo Hayder ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.