Michelle Marly - Bücher & Infos

  • * 29.07.1956 (63)
In den Regalen
50
In den Wunschlisten
44
Serien
1

Michelle Marly Bücher

Hier findest Du Bücher von Michelle Marly und vielleicht sogar welche, die Du bisher nicht kanntest. In den Regalen unserer Mitglieder stehen 50 mal die Bücher von Michelle Marly sowie 44 mal in den Wunschlisten.

 

Neue Bücher von Michelle Marly

Termin Buch
Februar 2020 Die Diva: Maria Callas – die größte Sängerin ihrer...
März 2019 Madame Piaf und das Lied der Liebe
Juli 2018 Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe

Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe Bücher 12 Bücher

  1. Madame Picasso (D) (Rezension)
  2. Die Tochter des Malers (Rezension)
  3. Die Tänzerin von Paris (Rezension)
  4. Komplette Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe Reihe anzeigen

Rezensionen zu den Büchern von Michelle Marly

  1. Edith Piaf - Der Spatz von Paris Madame Piaf und das Lied der…

    Rezension von ele zu "Madame Piaf und das Lied der Liebe"
    Edith Piaf - Der Spatz von Paris Madame Piaf und das Lied der Liebe, Roman von Michelle Marly, 448 Seiten erschienen im Aufbau Taschenbuch-Verlag. Edith Piaf – sie verkörperte den Mut zu lieben wie keine andere und ging in ihrer Kunst wie im Leben bis zum Äußersten. Nach dem Ende der deutschen Besatzung in Paris wird „die Piaf“ der Kollaboration angeklagt, sie muss mit einem Auftrittsverbot rechnen. In dieser Zeit lernt sie den jungen Yves Montand kennen und lieben. Diese große Zeit ihres…
  2. In „Madame Piaf und das Lied der Liebe“ nimmt uns Autorin…

    Rezension von DreamingXO zu "Madame Piaf und das Lied der Liebe"
    In „Madame Piaf und das Lied der Liebe“ nimmt uns Autorin Michelle Marly (die wir bereits von Madame Coco kennen) mit ins Paris der 1937 iger Jahre und erzählt uns die Geschichte der französischen Sängerin Edith Piaf. Häufige Schauplätze des Geschehens sind neben Ediths wechselnden Apartments die großen Bühnen Frankreichs und diverse Kneipen, besonders die gehobene Pariser Musikwelt dürfen wir hier kennen lernen. Durch Ediths Erfolg sehen wir vor allem die glänzenden Seiten der Stadt und die…
  3. „Das Glück muss man mit Tränen bezahlen“ (Edith Piaf) 1944:Nach…

    Rezension von PMelittaM zu "Madame Piaf und das Lied der Liebe"
    „Das Glück muss man mit Tränen bezahlen“ (Edith Piaf) 1944:Nach der Befreiung Paris' wird Edith Piaf der Kollaboration mit denNationalsozialisten verdächtigt, unsichere Zeiten beginnen für dieChansonette, ein Auftrittsverbot droht. In dieser Zeit lernt sie YvesMontand kennen, einen aufstrebenden Sänger, den sie unter ihreFittiche nimmt, ihn protegiert und sich in ihn verliebt. Für dieseZeit steht ihr Lied „La vie en rose“. Im letzten Jahrlas ich Michelle Marlys Coco-Chanel-Roman, und war…
  4. Édith GiovannaGassion hatte es schon als Kind nicht leicht. Ihre…

    Rezension von buchregal zu "Madame Piaf und das Lied der Liebe"
    Édith GiovannaGassion hatte es schon als Kind nicht leicht. Ihre Mutter hat sie kurz nach derGeburt bei der Großmutter zurückgelassen, wo sie fast verhungerte. Der Vaterbrachte sie dann im Bordell seiner Mutter unter. Später nahm er sie alsStraßensängerin mit. Dass er ihr die Einnahmen wegnahm, störte sie nicht, dennnur die Musik war ihr wichtig. Mit fünfzehn ging sie alleine nach Paris. Der KabarettbesitzerLouis Leplée wird auf sie aufmerksam und fördert sie. Ihm hat sie es zuverdanken, dass…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Michelle Marly ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.