© Privat

Alexandra M. Mitsuy - Bücher & Infos

  • * 15.06.1994 (25)
  • Prien, Deutschland
In den Regalen
3
In den Wunschlisten
0

Lebenslauf

Seit ihrer frühsten Jugend zeigte die 23- jährige Autorin eine tiefgehende Liebe für jede Art von Geschichten. So begann sie bereits im jungen Alter ihr eigenen Geschichten - zu erst Märchen, Ergebniserzählungen und Kurzgeschichten - zu schreiben. Als leidenschaftliche Leserin wurde sie von ihrem Lieblingsgenre, Fantasy, geprägt, dem auch ihre eigenen Bücher angehören. Aufgrund ihrer Liebe für das Schreiben und die Literatur begann sie im Alter von 20 Jahren Deutsch zu studieren, wechselte jedoch zwei Jahre später zu dem Fach Geschichte, bei dem sie ihre zweite, große Leidenschaft entdeckte: die Antike und ihre literarischen Werke. Ihre Liebe für Fantasy und Geschichte spiegelt sich in ihren Büchern wieder. So lassen sich in ihnen stets historische, wie auch mythologische Bezüge finden. Ihre Anfänge als Autorin begannen im Self- Publishing, bei dem sie 2014 ihr erstes Buch „Lupana: the legend of time“ veröffentlichte. Nach ihrem zweiten Buch „Anubis: der Sohn des Todes“, wagte sie den Schritt zum Verlag. Mit „Desire“ erschien am Ende des Jahres 2017 ihr erstes Buch beim A.P.P. Verlag, von dem im Juli 2018 der zweite Band "Desire - Omnia vincit Amor" erschien.

Genre(s)
Fantasy, Liebesroman, Roman/Erzählung
Wohnort
Breitbrunn am Chiemsee, Deutschland
Hobbys
Schreiben, Lesen, Tischtennis und Schwimmen

Inhaltsverzeichnis

Alexandra M. Mitsuy Bücher

Hier findest Du Bücher von Alexandra M. Mitsuy und vielleicht sogar welche, die Du bisher nicht kanntest. In den Regalen unserer Mitglieder stehen 3 mal die Bücher von Alexandra M. Mitsuy, keine in den Wunschlisten.

 

Neue Bücher von Alexandra M. Mitsuy

Termin Buch
Juli 2018 Desire: Omnia vincit Amor
Januar 2018 Desire
September 2014 Anubis: der Sohn des Todes

Rezensionen zu den Büchern von Alexandra M. Mitsuy

Leider sind noch keine Rezensionen vorhanden. Sei der erste, der eine Rezension schreibt.

Beantwortete Fragen

  1. Welches Fantasiewesen beschreibt Dich am besten und warum?

    Alexandra M. Mitsuy 03.02.2019

    Eine Meerjungfrau - ich lebe in meiner eigenen Welt, bin jedoch voller Neugier und Sehnsucht nach allem Neuen und Unbekannten. Meerjungfrauen verkörpern für mich genau das: Abgeschiedenheit, in einem fremden, sicheren, doch auch dumpfen und dunklen Universum, die nur durch einen Wasserspiegel das Licht und die Welt außerhalb der ihren beobachten können, ohne je die Möglichkeit zu haben sie zu betreten oder an ihr Teil zu haben. Diese Vorstellung ist nicht nur tragisch, sondern auch furchtbar romantisch und fesselnd. Die Zerrissenheit zwischen seinem eigenen, sicheren und gewohnten Leben und der Neugier auf eine fremde, magische Welt, die man nie betreten, sondern nur beobachten und davon träumen kann, ist vermutlich jedem Fantasy-Fan oder generell jedem Leser bekannt und nur allzu nachvollziehbar. Ich denke jeder der in einem Buch versinkt fühlt sich von der selben Sehnsucht erfüllt, wie die kleine Meerjungfrau. Außerdem bin ich eine riesengroße Wasserratte.
  2. Wie entstand Deine Idee für ein Fantasy-Buch?

    Alexandra M. Mitsuy 03.02.2019

    Ideen habe ich unzählige, doch am meisten inspiriert mich mein Studium. Wenn mich dort ein Inhalt besonders fesselt muss ich einfach ein Buch darüber schreiben. So entstand meine erste Idee im Lateinunterricht, in dem ich mir dachte, es kann doch nicht sein, dass jeder Gott tausend Affären hat, aber ausgerechnet der Gott der Liebe enthaltsam lebt? Ein verliebter Gott der Liebe wäre bestimmt eine tolle Idee! Später musste ich dann feststellen, dass er nicht nur verliebt, sondern auch verheiratet ist … doch das Problem habe ich in meinem Roman leicht auf die Seite geräumt ;) Die Idee zu meinem anderen Buch kam mir bei meinen Forschungen zum Hexenglauben im 19. Jahrhundert, bei dem ich unglaubliche Lust darauf bekam nicht nur eine streng abergläubische und traditionsbewusste Welt zu erschaffen, sondern auch noch wirkliche Hexen hineinzusetzen.
  3. Worum geht es in Deinem Roman?

    Alexandra M. Mitsuy 03.02.2019

    Bei meinen jetzigen Büchern geht es um griechische Götter, dem Olymp und ihren Konflikt mit der modernen Welt. Der Protagonist dieser Bücher ist Amor, der Gott der Liebe, der sich in ein Mädchen verliebt und plötzlich mit seiner eigenen Kraft nicht mehr zurechtkommt und sich tatsächlich als äußerst ungeschickt in Sachen Verführung, Liebe und der heutigen Zeit herausstellt. In meinem kommenden Buch mache ich hingegen einen Ausflug ins späte Mittelalter und widme mich den Hexen.
  4. Wer waren die Helden Deiner Kindheit?

    Alexandra M. Mitsuy 03.02.2019

    Ganz am Anfang stand Xenia. Als Kind wollte ich immer werden wir sie. Ich fand es toll wie stark und unabhängig sie war. Außerdem hegte ich bereits von Kindesbeinen an eine große Liebe zur Antike. Danach kamen dann Darkwing Duck, einfach weil er im Fernsehen lief und ich nicht viel anderes kannte, der junge Clark Kent aus Smallville und viele verschiedene Magical Girls, allen voran Luchia aus Mermaid Melody, wegen ihres Optimismus und Hingabe. Solche Charaktere fand ich stets bewundernswert.
  5. Wird man noch mehr von Dir lesen?

    Alexandra M. Mitsuy 03.02.2019

    Auf jeden Fall! Ich bemühe mich jedes Jahr wenigstens ein Buch herauszubringen, je nachdem wie oft mir mein Studium erlaubt zu schreiben. Als nächstes steht eine neue Buchreihe an, die in einer mittelalterlichen Welt spielt und auf drei Märchen basiert. Wie mein erstes Buch verknüpft die Geschichte Fantasy und Romance und handelt von zwei Göttern, Hexen und verschiedenen Verwicklungen. Danach werde ich mich wieder der Welt meiner bisherigen Bücher widmen, aber zu Amor selber, wird erst in ferner Zukunft wieder was erscheinen.
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Alexandra M. Mitsuy ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.