Interviews

Unsere Interviews mit Autoren geben Einblicke in das Leben und Werken der schreibenden Zunft. Erfahre mehr über die Autoren, ihren Schreiballtag und womöglich das ein oder andere Geheimnis zu ihren Büchern und zukünftigen Plänen. Viele Autoren beantworten auch weitere Fragen direkt auf ihrer Autorenseite.

  1. Welches Fantasiewesen beschreibt Dich am besten und warum?

    Ich habe viele Eigenschaften, die auch Semiramis ausmachen. Ich halte Freundschaft, Ehrlichkeit und Liebe für sehr wichtig. wie Semiramis stehe ich voll hinter meiner Familie und bin auch bereit, meine Freunde wo immer ich kann zu unterstützen. Ich habe… mehr...

  2. Welches Fantasiewesen beschreibt Dich am besten und warum?

    Vermutlich der Zauberer. Ich habe überlegt, ob es vielleicht der Drache ist, aber das wäre nicht nett. Den Drachen gegenüber. Also dann lieber doch der Zauberer. Nicht weil ich größenwahnsinnig wäre. Es hat eher damit zu tun, dass die Tätigkeiten eines… mehr...

  3. Wer schreibt hier?

    Hinter dem Namen Julia Drosten verbirgt sich das Autoren- und Lebensduo Julia und Horst Drosten. mehr...

  4. Wer ist der kreative Kopf hinter dem Krimi?

    Zuallererst liebe ich Krimis. Nicht die platten Whodunnits, sondern Geschichten, die Menschen, die Gesellschaft und unsere Welt aus dem Blick eines ständig mit Unrecht konfrontierten, buddhistisch angehauchten Profilers beschreiben. Insofern spiegelt das… mehr...

  5. Wer schreibt hier?

    Ralph Pape. Rentner, Autor und Abenteurer. Als Western Fan und Kanada Reisender, schreibe ich natürlich auch in diesem Genre. :-) mehr...

  6. Es gibt eine Menge Möglichkeiten, sich künstlerisch auszudrücken. Warum ist es bei Ihnen das Schreiben?

    Ich kann nichts anderes. Hand aufs Herz. Schreiben ist für mich wie Atmen, ein fester Teil des Lebens, ein Zustand des Seins. Ich bin auch kein Künstler, der rumläuft und Kunst macht. Dieses Image hat Beuys [deutscher Aktionskünstler, Anm. d. Red.] für… mehr...

  7. Wie sieht Ihr Arbeitstag aus? Stark strukturiert an einem bestimmten Ort oder arbeiten sie immer so, wie und wo es gerade passt?

    Früher, als ich gerade angefangen hatte zu schreiben, war ich eine Nachteule. Da hat es mir gefallen, abends oder sogar nachts zu arbeiten, wenn alle anderen schliefen. (Oh, meine Nachbarn und meine Frau dürften entzückt vom Gehämmer auf meine alte… mehr...

  8. Was liest du selbst am Liebsten?

    Historische Romane aus der Antike und natürlich dem Alten Ägypten, Fantasy a la Marion Zimmer Bradley. Ansonsten greife ich aber zu allem, was mir irgendwie spannend und ungewöhnlich vom Inhalt erscheint ... Anne Rice Bücher liebe ich – ihre Vampire,… mehr...

Anzeige