Beiträge von Farast

    Das war keine Liebe auf den ersten Blick zwischen mir und diesem Buch. Sperrig zu lesen, war mein erster Eindruck. Und dann auch noch überwiegend im Präsens geschrieben, was zunächst fast schon distanziert wirkte. Aber das änderte sich im Laufe der Lektüre immer mehr, je länger ich den drei Protagonisten auf ihrem Weg folge. Bauchau lässt sie mir sehr nahe kommen. Ihre äußere Reise wird zu einer inneren Reise. Ich bin nah dabei (und ich denke deshalb funktioniert auch der Trick mit dem Präsens so gut), wenn sie gemeinsam ein wunderbares Kunstwerk schaffen, dass eine echte Symbolkraft hat. Begleite sie auf ihren Höhen und Tiefen, erlebe innere Gesundung.

    Ich wäre jetzt auf Seite 177 von 337 und bin schon jetzt so angetan von der Geschichte, dass ich 4 1/2 bis 5 Sternchen verteile. Immer in der Hoffnung, dass die Geschichte weiterhin so gut bleibt.


    Klappentext (Buch + eigene Ergänzung):

    Ödipus hat den Vater getötet und die Mutter geheiratet, ohne es zu wissen. Als der König von Theben die Wahrheit erkennt, blendet er sich und verurteilt sich zur Strafe der Verbannung.

    Hier setzt der Roman ein. Er erzählt, was der Mythos verschweigt. Was geschieht auf dem Weg zwischen Theben und Kolonos, wo Ödipus, dem Mythos zufolge, in die Unterwelt hinabsteigt? Ödipus wird begleitet von seiner Tochter Antigone und einem Wegelagerer namens Klios.

    Von 5 möglichen Sternen vergebe ich 6.

    Ich mag diesen Thread so gerne, weil ich es liebe, wenn jemand so begeistert von seiner Lektüre ist. Da freue ich mich immer mit - macht gute Laune.

    Da kam mir Heuschneider glatt zuvor :)


    Ich muss noch einmal auf dieses Buch zurückkommen. Jetzt, wo ich es zu Ende gelesen habe, fällt meine Beurteilung noch euphorischer aus als zu dem o. g. Zeitpunkt. Je wahnsinniger die Handlung voranschreitet, desto druckvoller, reicher und hypnotischer wird die Sprache. Dazu zwei unvergessliche Protagonisten. Ein bisschen hat mich das Buch an "Einer flog über das Kuckucksnest" erinnert, vor allem natürlich am Ende. Von 5 möglichen Sternen vergebe ich 6.

    Selbst wenn mir selbst das Buch nicht so gut gefallen hatte, aber deinen Eindruck darüber zu lesen hat mir gerade ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert. Deine Begeisterung macht wirklich gute Laune :D

    Und irgendwie macht es mir tatsächlich Lust darauf, nach so vielen Jahren vielleicht doch mal das Buch noch mal zu greifen und zu überprüfen, ob sich der eigene schlechtere Eindruck nicht wandeln könnte. Das dürfte zwar noch ein wenig dauern, wäre allerdings schon im Hinterkopf vermerkt.

    Hallo Zusammen, ich wollte mich kurz melden. Nicht das ihr denkt ich wäre wegen des Karnevals verschüttet gegangen (da bin ich höchstens auf der Flucht davor, denn mir fehlt eindeutig das Jecken-Gen), aber mein Mann hat Urlaub und ich dürfte mich wohl erst wieder am Dienstag, spätestens Mittwoch wieder melden. Ich habe mir allerdings vorgenommen, den Text noch mal zu lesen. Das war schon wirklich alles ziemlich verwirrend gewesen.


    Das klingeln der Uhren Farast ist wie ein Ritual etwas zu beenden, und dieses etwas musste mit einer gewissen Ordnung geschehen. Vielleicht hat sie das Gefühl damit die Zeit anzuhalten zu können, indem sie keine Uhren mehr besitzen möchte.

    Das klingt stimmig. Das Ganze als Ritual.


    Allerdings vielleicht steckt doch ein Funken Wahrheit dahinter. Mich beschäftigt etwas die Szenen mit Messico sowie Simon und Adam und dem Feuer im Haus.

    Irgendwo in dieser Flut von Worten Kates steckt mit Sicherheit ein Stück Wahrheit verborgen. Das wird noch eine recht schwierige Lektüre werden, die entsprechenden Puzzleteilchen herauszufiltern und zusammen zu setzen.

    Was sagt ihr dazu..............langsam oder Pause?????

    Da bin ich ganz bei euch: Laaaangsaaaam natürlich! :D



    Nun jedoch einige Gedanken zum gelesenen - deswegen musste ich auch an der erwähnten Stelle aufhören. Kate erzählt dass sie von einem Ort zum andern reiste, Stätte und Städte besuchte. Ihr Interesse (nebst vielen andern, welche noch zu erwähnen sind, im Verlauf des lesens) gilt den griechischen Mythen. Diese sind eigentlich immer mit einer tragischen Schuld verbunden. Ich denke mit dieser Idee nähere ich mich Kate und erkenne irgendwann ihr Trauma. Ausserdem Odysseus, genau wie dieser Held hat sie eine Irrfahrt hinter sich bis sie nun in diesem Strandhaus angelangt ist.

    Deine Verbindungen zu den Mythen gefällt mir sehr gut!


    Womöglich dass meine Gedanken etwas wirr und abstrus klingen, aber das lesen dieses Buches hinterlässt mich ziemlich konfus.

    Das geht mir 1:1 auch so. Mich wundert es mittlerweile noch nicht mal ansatzweise mehr, dass David Foster Wallace das Buch als ein Geniestreich bezeichnet und ein Nachwort dazu geschrieben hat.


    Denn wie sie sich oft hinterfragt und das gesagte korrigiert oder relativiert, überlege ich mir hat sie es nicht schon einmal erwähnt und in welchem Zusammenhang, bin versucht wieder zurück zu blättern.

    Anfänglich war ich auch geneigt zurückzublättern, aber mittlerweile unterdrücke ich es mir lieber und versuche relevante Stichworte und Gedanken rauszufiltern, lasse meine Assoziationen spielen und lese Kates Gedankenströme weiter. Lasse sie auf mich wirken und hoffe nichts zu überlesen. Und bin gerade total glücklich, dass Buch mit euch serjena , taliesin und drawe lesen zu können, weil mir ansonsten viel zu viel entgehen würde. Ich bin weder in Philosophie noch bei griechischen Mythen sehr bewandert.



    Zur Katze: ich habe im Fachbuch nachgeschlagen und gelesen, dass Katzen in der sakralen Kunst oft als Symbol des Bösen gesehen werden. In der profanen Kunst aber tauchen sie als eine Art Spiegelbild der dargestellten Frau auf. Und das würde gut zu dem Bild passen, das Farast gezeigt hat. Wenn ich das richtig sehe, spielt die Katze mit einem Garnknäuel und spiegelt damit Penelopes "Spiel", ihr Webstück jeden Tag aufs Neue aufzuziehen. Die Gemeinsamkeit von Frau und Katze, allgemein gesprochen, liegt vermutlich darin, dass sie beide Haustiere sind (pardon).

    Und Kate - ist sie nicht auch eine streunende Katze? Jedenfalls kommt sie mir so vor. Wenn ich das nach den wenigen Seiten schon sagen darf..

    Das passt wirklich alles zu Kate!


    Im alten Ägypten galt die Katzengöttin >Bastet< als Kämpferin des Lichtes gegen den Schatten. Das Katzenbild hat also große, sich manchmal auch

    widersprechende Symbolkraft. Passt auch ganz gut zu Kate..............

    Auch das. Die Dame ist ziemlich schillernd. So langsam bekommt sie doch Konturen für mich. Wenn sie mir auch noch nicht besonders nah ist. Noch nicht. Kommt vielleicht noch.


    Ich denke, ein real existierendes lebendes Wesen zu akzeptieren wäre der endgültige Schritt aus ihrem Trauma. Heißt also, für sie muss

    das im Grunde alles Illusion sein, sonst würde ihre im Kopf gestaltete Welt wieder "normal", wie vorher sein. Sie hat sich aus der Welt der Lebewesen

    zurückgezogen. Natürlich erhebt sich da wieder die Frage warum sie öfter das Gefühl hat eines zu sehen.

    Im ersten Moment dachte ich gerade, weil Kate doch noch Kontakt mit der Außenwelt haben mag. Aber dann dachte ich, vielleicht doch nicht und sie spielt einfach nur mit ihrem "Webstück", mit welcher Absicht auch immer. Diese Frau verwirrt mich schlicht und meine Gedanken gehen im Moment nur im Kreis. :scratch:

    52. Ein Buch, in dem die Justiz eine wichtige Rolle spielt (kein Krimi oder Thriller)

    Hannah Arendt durfte als eine der zahlreichen Beobachter am Eichmann Prozess teilnehmen und hat daraufhin dieses großartige und für mich sehr beeindruckende Buch geschrieben. Eines der Bücher die mein Weltbild sehr verändert haben.

    51. Ein Buch mit einer schönen Verfilmung

    Fridoline und Tanni haben meine ersten Ideen geklaut. :-,

    Aber Richard Gere und Julia Roberts wollen ja auch mal genannt werden. :wink:

    Aaaaach ja !:love:

    Den Film habe ich so oft gesehen, dass mir immer noch Teile der Dialoge einfallen. :drunken::love: Es war auch der einzige Film in meinem Leben bei dem ich zweimal im Kino war. :drunken:



    Heute greife ich mal auf einen Film zurück, den ich später, nachdem ich auch das Buch gelesen hatte, noch besser fand. E.M. Forster schreibt zum Teil schon etwas spröde (ein bisschen wie Tolkien :wink: ), da haben Merchant und Ivory und die Drehbuchautorin Prawer Jhabvala wirklich einen wunderschönen Film daraus gemacht! :love:

    Oh ja! Das war auch so ein toller Film! Leider ging mir das Buch nie nah. Nach zwei Versuchen habe ich es aufgegeben und schau mir lieber den Film an. Wenn er denn noch mal ins Fernsehen käme.


    .....mit Ali MacGraw und Ryan O`Neal.........so schön............das Buch habe ich nicht gelesen, also kann ich nicht sagen, ob es sehr nah am Buch ist etc. pp.

    aber der Film ist soooooo schööööön

    Soweit mich meine Erinnerung nicht trügt, ist er sehr nah am Buch.



    wollte ich 'Der letzte Mohikaner' nehmen, den ich im Directors Cut super finde

    Oh ja :drunken: Der Soundtrack ist auch noch so klasse und überhaupt.



    Das war gestern eine sehr schöne Frage gewesen mit tollen Antworten! :D Da waren so viele Verfilmungen dabei, die ich fast schon vergessen hatte. Schön sich wieder daran zu erinnern.

    drawe Das ist ja mal ein strammes Programm für eine Woche! Ich wünsche euch viel Freude dabei und beim Metropolitan würde es mir schwer fallen mich zu entscheiden, beides würde mich interessieren.


    Nur mal so als Frage in die Runde, pausieren wir dann eine Woche und warten auf die liebe drawe , die sich in der Nähe unserer Kate rumtreibt oder lesen wir in Ruhe und Gemütlichkeit weiter?

    Deine Begründung kann ich nicht so recht nachvollziehen, vor allem nicht das, was Du im ersten Absatz schreibst.

    Ich musste mir noch mal die Begründung von Marie durchlesen und fand sie schon sehr nachvollziehbar. Ich fand das Buch auch ziemlich durchgeknallt und habe es aus meinem Gedächtnis gestrichen (bis auf das Wort "durchgeknallt" :lol:). Ich konnte mich noch nicht mal erinnern, dass ich auch was zu dem Buch geschrieben habe, bis ich eben meinen Beitrag bei der Rezension noch mal gelesen habe. Interessanterweise kann ich mich an das dort von mir erwähnte Buch, welches mir besser von dem Autor gefallen hatte, nicht mehr erinnern :-k

    Ich versuche -in der Hoffnung das zwischendurch niemand das dringende Bedürfnis verspürt die Liste nochmal in der Zwischenzeit zu posten- die korrekte Liste zu nehmen. Ich habe es schon zweimal in meinem vorigen Beitrag abgeändert :lol::


    Bitte immer die Liste und diesen Hinweis kopieren:


    1. Cocolina - 0
    2. elmores - 5
    3. SiriNYC, Aladin1k1, frettchen81 - 7
    4. rhapsody2 - 13
    5. basco09, MissNooki - 14
    6. traummalerin, Motte - 15
    7. *sophie - 16
    8. Bücherjägerin - 17
    9. nijuras, lio - 21
    10. Clary-Jocelyn - 22
    11. teelicht86 - 23
    12. findo, dramelia - 24
    13. Break Free - 29
    14. Melomatin, PotatoPeelPie - 32
    15. Ryhinara, Naria - 34
    16. Drahtbeen - 36
    17. Satsuki - 40
    18. Brauni2012 - 42
    19. LenaFaiytales - 44
    20. Nefertari, sinah - 47
    21. dieVielleserin - 48
    22. Bast - 53
    23. Flioefe - 57
    24. Valrike - 59
    25. bittersweetlight - 61
    26. Traute - 63
    27. smirre - 64
    28. pescador - 74
    29. cbee - 79
    30. JessLittrell - 81
    31. SaintDiabolus - 85
    32. thea1710, Tiniii - 99
    33. keksi2203 - 100
    34. schwarz - 102
    35. Geronimo - 108
    36. bianka411 - 109
    37. Sarii - 119
    38. Buecherpalast - 132
    39. LittleMelody - 140
    40. Melanie512 - 144
    41. Yvi1982 - 145
    42. Scalymausi - 151
    43. the-black-one - 155
    44. Kermit - 174
    45. syko - 187
    46. Susannah1986 - 194
    47. Emili - 402
    48. pralaya - 424
    49. Farast - 433
    50. aleXi.s - 468
    51. Schneeblume86 - 517
    52. Gaymax - 643
    53. Buchcafe24 - 874
    54. ChaosAngel - 1074
    55. Mara - 1211
    56. Nerys - 1383

    Ich finde auch, dass das das Tollste an der ganzen Sache ist, die Schätzchen im SuB wiederfinden und genießen. Das ist eben kein Verlust oder Verzicht, das ist reiner Gewinn.

    Das hast du schön gesagt! :thumleft:


    drücke dir ganz fest die Daumen, dass es auch so bleibt. :thumleft:

    Danke dir! :kiss:


    Möge diese zufriedene Phase so laaange wie möglich anhalten!!

    Sie hält noch an und ich denke, dass das wohl noch eine lange Zeit anhalten wird. Natürlich gibt es Verführungen ohne Ende (vor allem in einem Buchforum :lol: ), aber jedesmal wenn ich denke, dass ein Buch super klingen würde, stolper ich über ein Buch in meinem SuB, dass genau so interessant klingt. Wobei ich mir natürlich nicht für alle Zeiten oder für die nächsten 10 Jahre den Buchkauf verkneifen werde.



    Alleine schon dieser Vergleich war für mich interessant: Vom Bücherkauf im Januar/Februar 2019 habe ich noch ca. 12 (!) ungelesene Bücher. Aber im Januar/Februar 2020 wären es Null in Ziffern ausgedrückt 0 gekaufte Bücher, die noch nicht gelesen sind. Gekauft habe ich Januar/Februar 2020 gerade mal insgesamt 2 Bücher, von denen ich eines gelesen habe (wie man halt Gedichtbände liest...) und das andere wird gerade in einer MLR gelesen. DAS ist doch ein Unterschied :lechz:


    Ich kann nur hoffen, dass ich jetzt alle Bücher eingetragen habe. Wie mir der heutige 365er Thread gezeigt hat, hätte ich ein Exemplar noch nachzutragen. Aber mit dem o.g. Vergleich im Hinterkopf, lässt sich das für mich besser "verkraften", weil ich einfach weiß, dass ich schon arg reduziert habe und bereits was in meinem Kopf passiert ist. Vor allem seit mir klar wurde, warum es im letzten Jahr so wahnsinnig viel an Bücherkäufe wurde.


    Mein persönliches weitere Fazit: Im Gegensatz zu allem was gesagt wird, Buchkauf macht nur für kurze Zeit glücklich und ist auch kein länger anhaltendes Trostpflaster für die Gemeinheiten des Lebens, aber Bücher lesen (!) dagegen macht wirklich glücklich. Das wäre jetzt mein Wort zum Mittwoch :lol:



    Bitte immer die Liste und diesen Hinweis kopieren:


    1. Cocolina - 0
    2. elmores - 5
    3. SiriNYC, Aladin1k1, frettchen81 - 7
    4. rhapsody2 - 13
    5. basco09, MissNooki - 14
    6. traummalerin, Motte - 15
    7. *sophie - 16
    8. Bücherjägerin - 17
    9. nijuras, lio - 21
    10. Clary-Jocelyn - 22
    11. teelicht86 - 23
    12. findo, dramelia - 24
    13. Break Free - 29
    14. Melomatin, PotatoPeelPie - 32
    15. Ryhinara, Naria - 34
    16. Drahtbeen - 36
    17. Satsuki - 40
    18. Brauni2012 - 42
    19. LenaFaiytales - 44
    20. Nefertari, sinah - 47
    21. dieVielleserin - 48
    22. Bast - 53
    23. Flioefe - 57
    24. Valrike - 59
    25. bittersweetlight - 61
    26. Traute - 63
    27. smirre - 64
    28. pescador - 74
    29. cbee - 79
    30. JessLittrell - 81
    31. SaintDiabolus - 85
    32. thea1710, Tiniii - 99
    33. keksi2203 - 100
    34. schwarz - 102
    35. Geronimo - 108
    36. bianka411 - 109
    37. Sarii - 119
    38. Buecherpalast - 132
    39. LittleMelody - 140
    40. Melanie512 - 144
    41. Yvi1982 - 145
    42. Scalymausi - 151
    43. the-black-one - 155
    44. Kermit - 174
    45. syko - 187
    46. Susannah1986 - 194
    47. Emili - 402
    48. pralaya - 421
    49. Farast - 433
    50. aleXi.s - 468
    51. Schneeblume86 - 517
    52. Gaymax - 643
    53. Buchcafe24 - 874
    54. ChaosAngel - 1074
    55. Mara - 1211
    56. Nerys - 1383