Beiträge von Pöppel

    HINWEIS - Bitte immer mitkopieren - UND AUCH LESEN!!!


    Beim Weiterführen der Liste darauf achten, dass die Listenfunktion beibehalten wird! Dafür bitte die Editoren-Ansicht benutzen (NICHT die Quelltextansicht)! Listenziffern werden automatisch eingefügt, wenn sie beim kopieren nicht markiert werden! Dass die Liste richtig übernommen wurde, erkennt man daran, dass die korrekte Liste ein wenig nach rechts eingerückt ist, während die falsche Liste, die nicht automatisch nummeriert ist, einfach bündig am linken Rand erscheint.


    Bei den Leuten, welche noch Probleme haben, hier weiterlesen:


    Nur die Namen/Liste markieren - mit der linken Maustaste (dabei stellt sich nämlich heraus, wenn man oben in die Menüleiste schaut, dass statt "nummerierter Liste" nur die normale "Liste", welche eigentlich Punkte statt Zahlen ausgibt, für die Aufzählung markiert ist. Was beim Absenden dazu führt, dass man keine Zahlen mehr davor hat). Nach dem Markieren oben in der Menüleiste auf "Nummerierte Liste" drücken (so dass dieses ausgewählt ist statt der normalen). Absenden. Fertig!


    Und nehmt BITTE immer den letzten Post und nicht euren eigenen!


    • Gonozal - 29
    • Emili - 23
    • Jisbon(: - 19
    • Buchcafe24 - 17
    • Svanvithe, Leen, Divina - 16
    • dieVielleserin, Rincewind66 - 13
    • Tanni, JessLittrell - 12
    • Hiyanha, *Bücherwürmchen* - 11
    • tom Leo, Sympathie-Dixer, buechereule, freddoho - 10
    • Frawina, Madl10, Day, Susannah, Affenkaelte - 9
    • Gaymax, Kermit, Pasghetti - 8
    • Canach, cocodrilla, countrymel, Thomson - 7
    • Jean van der Vlugt, Struppi, *sophie, Bücherlady, ChaosAngel, liesma, Carojenny, Outback, flohmaus, Pöppel - 6
    • bianka411, Yurmala, MissNooki - 5
    • xsandria, pinucchia, Bookowl, Clary-Jocelyn, - 4
    • pescador, Studentine, E-Krimi, Bast, Tiniii - 3
    • Susannah1986, bücherwurm71, DarkMaron, Nessy1800, lio, aleXi.s - 2
    • Kittelbiene, Madl10, Heidi08, Janine2610 - 1

    HINWEIS - Bitte immer mitkopieren - UND AUCH LESEN!!!
    Beim Weiterführen der Liste darauf achten, dass die Listenfunktion beibehalten wird! Dafür bitte die Editoren-Ansicht benutzen (NICHT die Quelltextansicht)! Listenziffern werden automatisch eingefügt, wenn sie beim kopieren nicht markiert werden! Dass die Liste richtig übernommen wurde, erkennt man daran, dass die korrekte Liste ein wenig nach rechts
    eingerückt ist, während die falsche Liste, die nicht automatisch nummeriert ist, einfach bündig am linken Rand erscheint.


    Bei den Leuten, welche noch Probleme haben, hier weiterlesen:


    Nur die Namen/Liste markieren - mit der linken Maustaste (dabei stellt sich nämlich heraus, wenn man oben in die Menüleiste schaut, dass statt "nummerierter Liste" nur die normale "Liste", welche eigentlich Punkte statt Zahlen ausgibt, für die Aufzählung markiert ist. Was beim Absenden dazu führt, dass man keine Zahlen mehr davor hat). Nach dem
    Markieren oben in der Menüleiste auf "Nummerierte Liste" drücken (so dass dieses ausgewählt ist statt der normalen). Absenden. Fertig!


    Und nehmt BITTE immer den letzten Post und nicht euren eigenen!


    • dieVielleserin, Gonozal, Emili - 11
    • Buchcafe24 - 10
    • Svanvithe, Divina - 9
    • Tanni - 8
    • Canach, tom leo - 7
    • Jean van der Vlugt, Jisbon(:, Rincewind66 - 6
    • bianka411, JessLittrell, Gaymax - 5
    • *Bücherwürmchen*, freddoho, Affenkaelte, cocodrilla, Sympathie-Dixer, Struppi - 4
    • Kermit, pescador, Madl10, Pasghetti, Bücherlady, countrymel, Thomson, pinucchia, Pöppel - 3
    • *sophie, Susannah1986, liesma, bücherwurm71, Susannah, Bookowl, flohmaus - 2
    • Yurmala, Day, Kittelbiene, Tiniii, Nessy1800, Madl10, xsandria, Heidi08, E-Krimi, DarkMaron, Bast - 1

    So, ich bin jetzt durch!


    Jou, zum Ende hin kamen ja irgendwie alle nochmal aufs Tablett, aber bei mir hat es letztendlich "Klick" gemacht, als in Lilys Tasche der Brief vom Doktor gefunden wurde. Das war mir ein zu sicheres Alibi und keine der versuchten Erklärungen, warum Lily früher aus dem Zug gestiegen ist, war wirklich schlüssig. Und für ihn als Mörder war es ja nun das Leichteste, einen anderen Brief in der Tasche zu deponieren.
    Auch sein Ausruf vorher Gwen gegenüber, daß er seine Schwester schon fast vergessen habe und sie alles wieder aufwühlt, hat meinen Verdacht auch weiter verhärtet.


    Ich gestehe, daß ich zum Ende hin nochmal ins Wanken kam, weil doch mehrere ein Motiv und auch die Chance hatten auch Lily zu ermorden (wie z.B. Mrs. Eskine), aber dann war es letztendlich doch tatsächlich der Bruder :lol:


    Das ist das erste Mal, daß ich mal auf dem richtigen Weg war - vielleicht liegt es daran, daß ich jetzt schon ein paar mehr Romane der Autorin gelesen habe :loool::thumleft:

    Aber verdächtig ist er eher weniger als zuvor,

    Ich glaube auch kaum, daß er etwas damit zu tun hat. er scheint Helen ja wirklich geliebt zu haben.

    dicht gefolgt von Mrs. Erskine

    Mrs. Erskine ist in der Tat verdächtig, weil sie so eifersüchtig ist. Aber trotz der beschriebenen bulligen Gestalt glaube ich nicht, daß sie Helen erwürgt hat (so denn sie denn wirklich tot ist), Frauen nehmen doch eher andere Wege wie z.B. Gift, um jemanden zu beseitigen :lol: 

    Walter Fane sinkt auf 10%.

    Der ist wiederum bei mir in der Verdächtigen Liste gesteigen, weil:

    ass Miss Marple sich jetzt auch nach Liebhaber Nr. 1 erkundigt? Jack Afflick ist bisher ja noch gar nicht ins Geschehen eingetreten.

    Liebhaber 1 in seiner Firma gearbeitet hat und gekündigt wurde - wegen der Affaire mit Helen?

    Oder ist das meine Bilanzbuchhalter-Einbildung?

    :totlach: 

    ‚Schon immer‘ schließt meiner Meinung nach alle Liebhaber aus und deutet auf den Bruder hin.

    Er ist ja auch "nur" der Halbbruder, wie wir inzwischen wissen. Vielleicht fand er seine Schwester ja auch als Frau interessant?

    Auch ungewöhnlich für Agatha Christie, dass so viel Recherchereisen unternommen werden.

    Das stimmt, eigentlich ist es ja sonst fast nur an einem Ort, manchmal ja sogar nur in einem Haus.

    Ist das Krankenhaus so relevant, dass es mehrmals vorkommen muss?

    weil der Bruder, wenn er im Krankenhaus bei den Patienten war, mal rasch rüber konnte, um seine Schwester zu ermorden?

    Bei AC ist eigentlich jeder Satz wichtig. Ich muß gestehen, daß ich das komplett überlesen habe - würde aber zu meinem Verdächtigen Nr. 1 dem Bruder passen.

    Ich bin ja nach wie vor der Meinung, dass Helen gar nicht tot ist. Aber das Warum bekomme ich nicht konstruiert.

    Evt weil sie gezwungen wurde, bei diesem perfiden Spiel mitzumachen? Aber aus welchem Grund?
    Wir werden ja sehen, ob Helens Bruder die Briefe/Karten noch hat und ob es dann wirklich Helens Schrift ist.

    Es ist bei AC nie der Hauptverdächtige, der sich der Leser ausgeknobelt hat, oder?

    Da ist natürlich was dran... :totlach:

    Okay, das Gespräch mit der Klinik war sehr aufschlußreich und daß Gewns Vater nicht der Mörder war, war mir eigentlich von voneherein klar. Sonst wäre das Buch ja schon zu Ende :lol: 
    Vielleicht wurde irgendein Hypnotiseur(?) beauftragt, ihm das alles einzureden?! :scratch: Oder können Drogen so etwas verursachen? Das ist ja auch der Verdacht, den Giles hegt.


    Erwas verwirrt war ich von den Uafzeichnungen des Vaters, wurde ihm suggeriert, daß Helen noch lebt, damit er nicht denkt, er hätte sie ermordet?! ?( James war es, der ihm das gesagt hat...


    Und ich denke die Sätze "Sie liebt jemanden, den sie nicht heiraten kann" und "Da ist ein Mann, ein Mann, vor dem sie Angst hat" sind garantiert noch wichtig.


    Ich habe immer noch ein bißchen den Bruder von Helen im Verdacht... er könnte Drogen verabreichen. Und vielleicht hat er sich auf die Anzeige gemeldet, um zu sehen, wie nah sie ihm bei den Nachforschungen kommen?


    Miss Marple ist ja auch wieder cool in ihren Ermittlungen :lol:


    welcher Arzt kann heute zugeben, einen Fehler gemacht zu haben und entschuldigt sich bei Angehörigen eines Verstorbenen?

    Ganz sicher keiner, der würde ja auf Milliarden verklagt werden :wink:

    um Schluss des Kapitels wird es dann aufgelöst: Helen war tatsächlich die zweite Frau von Gwendas Vater

    Hm, es hieß doch, daß diese weggegangen und neu geheiratet hat. Aber gut, wenn sie ermordet wurde und es keiner mkitbekommen hat, erklärt das, daß man nichts im Sterberegister findet. Und eine Geschichte, daß sie weggeht um neu zu heiraten ist ja plausibel und glaubhaft...
    Jetzt wäre aber ausgerechnet Gwendas Vater der Hauptverdächtige - oder?


    Der Bruder von Helen mauert ja ziemlich, was Gwendas Vater angeht - und ich bin nicht so sicher, ob ich das wirklich glauben soll, was er letztendlich erzählt.


    Mir geht gerade eine andere Theorie durch den Kopf: was wenn der Bruder so einen hass auf seine Schwester wegen deren liederlichem Lebenswandel hatte, sie umgebracht hat und das dem Vater von gewn in die Schuhe geschoben hat? Als Arzt hätte er ja irgendwelche Drogen verabreichen können, damit er letztendlich glaubt, der hätte es getan.
    Nur - warum hat er sich dann auf die Anzeige gemeldet? :scratch:


    Mal schauen, ob der Besuch im Sanatroium neue Erkenntnisse bringt.

    Aber mit dem Posten warte ich erst noch einmal, bis @Pöppel sich gemeldet hat - nicht dass wieder das Buch mit mir durchgeht.

    :totlach: Ich hab da gerade mächtig Kino im Kopf dazu :loool: 

    Dieser Verdacht könnte einem kommen, ich habe ihn jedoch wieder verworfen, da relativ am Anfang erwähnt wird, dass sowohl Gwenda als auch Giles recht vermögend seien.

    Och, manche Menschen können nie genug Geld haben - aber das wäre jetzt doch etwas weit her geholt, denn die Wahrscheinlichkeit, daß Gewnda dieses Haus findet und auch haben will, war ja eh schon mehr als Zufall. Hätte ja auch sein können, daß sie es eben NICHT hätte haben wollen, weil es ihr unheimlich ist...

    Ich kann mich teilweise nicht mal daran erinnern, ob ich das Buch überhaupt schon gelesen habe,

    Ich kann mich oft schon kurz nach den Leserunden nicht mehr an die Bücher erinnern... :pale:


    Bis Kapitel 5:
    Ich mußte gleich im 4. Kapitel mächtig schmunzeln: "Dann fragen Sie gleich per Luftpost bei ihr an" :loool: 
    Hach ja, wie konnten diese Menschen nur so ohne Smartphone und Social Media überleben 8)


    Es kristallisiert sich also heraus, daß Gwenda wohl wirklich eine Zeit lang in dem Haus gelebt hat. Miss Marples Rückschlüsse sind aber auch wirklich immer sowas von genial, oder?


    Jetzt ist die Frage: wer war Helen? Gwens Mutter und Stiefmutter ja wohl nicht.
    Was mich so verwundert ist, daß Miss Marple so abrät sich weiter mit dem Mord zu beschäftigen. Ich hätte jetzt darauf gewartet, daß sie sich die Hände reibt und sich auf Hillside einlädt, um zu ermitteln :loool: 
    Aber es läßt ihr dann ja doch keine Ruhe und das Geplänkel mit ihrem Arzt fand ich klasse :thumleft:

    So, auf geht's in eine neue Runde :lechz:


    Das Buch fängt wieder schön an, ich konnte mir das Haus wunderbar vorstellen und bin mal gespannt, wie Grusel und Visionen zu Agatha Christie paßt.
    So ein Haus einzurichten und zu renovieren muß wirklich super sein und bei dem Gedanken an den abgeschlossenen Schrank kribbelte es mir schon in den Fingern :lol:


    Witzigerweise habe ich schon geahnt, daß die Tür, die Gwenda zum Speisezimmer haben möchte, schon vorhanden war - und natürlich frage ich mich gleich, warum diese mal zugemauert wurde. Oder warum der Weg durch den Garten zugepflanzt wurde. Jede Menge Geheimnisse :lechz:


    Es ist wirklich eine Idee, daß Gwenda das Haus bereits kennt, denn das mit der Tapete im Schrank kann schon kein Zufall mehr sein - allerdings wäre es mir neu, wenn Agatha Christie wirklich über Ahnungen oder so schreibt. Normalerweise geht es ja um harte (versteckte) Fakten :twisted:


    DAs Ende von Kapitel 3 ist wirklich heftig gewesen, da mußte ich mir definitiv auf die Finger klopfen, um nicht weiterzulesen :lol:

    Ich lese gerade den 3. Teil, und nachdem ich vom ersten Teil richtig begeistert war, der zweite Teil mich über weite Strecken gelangweilt hat, überlege ich wirklich, diesen Teil abzubrechen.... Ich habe ca. die Hälfte gelesen, aber es passiert irgendwie nichts?!

    Wie beruhigend, daß es anderen auch so geht wie mir. Ich dachte schon ich bin die Einzige, die das so empfindet, weil irgendwie alle nur so am Schwärmen sind.
    Den ersten Band fand ich zwar wirklich gut, aber ich hatte keine große Lust, mehr davon zu lesen - zumal die Bücher von Band zu Band ja immer dicker werden!
    Und ich fand den ersten Band schon etwas übertrieben lang...

    Was die Bücher betrifft... Die sind teilweise schon sehr langatmig.

    Deswegen nehme ich selten wirklich dicke Bücher in die Hand, weil genau das mich mächtig stört. Es gibt kaum dicke Bücher, die man nicht locker um einiges hätte kürzen können, ohne daß wirklich was gefehlt hätte... Und hier wird es ja von Band zu Band heftiger - über 1000 Seiten! Nein, danke, das ist echt nicht meins :pale:

    HINWEIS - Bitte immer mit kopieren - UND AUCH LESEN!!!


    Beim Weiterführen der Liste darauf achten, dass die Listenfunktion beibehalten wird! Dafür bitte die Editoren-Ansicht benutzen (NICHT die Quelltextansicht)! Listenziffern werden automatisch eingefügt, wenn sie beim Kopieren nicht markiert werden! Dass die Liste richtig übernommen wurde, erkennt man daran, dass die korrekte Liste ein wenig nach rechts eingerückt ist, während die falsche Liste, die nicht automatisch nummeriert ist, einfach bündig am linken Rand erscheint.


    Leute, welche noch Probleme haben, hier weiterlesen:


    Nur die Namen/Liste markieren - mit der linken Maustaste (dabei stellt sich nämlich heraus, wenn man oben in die Menüleiste schaut, dass statt "nummerierter Liste" nur die "normale "Liste", welche eigentlich Punkte statt Zahlen ausgibt, für die Aufzählung markiert ist. Was beim Absenden dazu führt, dass man keine Zahlen mehr davor hat). Nach dem Markieren oben in der Menüleiste auf "Nummerierte Liste" drücken (sodass dieses ausgewählt ist statt der normalen). Absenden. Fertig.


    Und nehmt BITTE immer den letzten Post und nicht euren eigenen.


    • Jisbon(: - 259
    • dieVielleserin - 227
    • Buchcafe24 - 197
    • Emili - 187
    • Marie - 150
    • Svanvithe - 136
    • Rincewind66 - 135
    • Divina - 128
    • Hiyanha - 126
    • Yurmala - 120
    • Mikaey - 119
    • Maestral, freddoho - 108
    • *Bücherwürmchen* - 107
    • Madl10 - 103
    • Bookowl - 102
    • Jean van der Vlugt - 98
    • flohmaus - 89
    • tom leo - 88
    • Frawina - 86
    • JessLittrell, Kermit - 82
    • buechereule, Carojenny - 80
    • Affenkaelte - 79
    • Pasghetti - 76
    • Yvonne80 - 69
    • Thomson - 65
    • Scalymausi - 64
    • Sophie.A, PotatoPeelPie - 62
    • Studentine - 60
    • liesma - 58
    • pinucchia - 56
    • countrymel - 54
    • Lio, *sophie - 52
    • Bast - 51
    • Taraliva - 49
    • Leen - 48
    • Outback, terry - 46
    • Anni2412 - 45
    • Nalla, lio, bücherwurm71, BrianGriffin, Susannah - 44
    • aussie-bounty, keksi2203, Kittelbiene, Day - 43
    • E-Krimi, Pöppel - 41
    • Heidi08 - 40
    • Herbstleser, ChaosAngel - 38
    • schwarz - 34
    • Nessy1800, Sympathie-Dixer - 33
    • Umbra - 31
    • xxmarie91xx - 30
    • Tanni - 28
    • LC-Gamerin, Gaymax - 27
    • Xirxe, julme - 26
    • Struppi - 24
    • Bücherlady, Janine2610, pescador - 23
    • Mausi1974, dramelia - 20
    • Valrike - 19
    • Break Free - 18
    • aleXi.s - 17
    • Jasmin85 - 17
    • Tiniii - 15
    • Lakri, Moaxtl - 14
    • Moendchen, Klementine - 13
    • BuecherwurmSteph, SaintDiabolus - 11
    • Zhadow - 10
    • Susannah1986 - 8
    • Buecherkaetzchen, Becky, - the-black-one- - 6
    • bianka411 - 4
    • Zinu - 2
    • Taubenbaum, dion, Sylli - 1

    Ich würde sehr gern auch den nächsten Agatha Christie Roman wieder in einer Leserunde lesen :thumleft:


    Mit dabei sind voraussichtlich auch wieder @Anni2412 und @funny-valentine43 :love:


    Ich habe fast bis auf wenige Ausnahmen alle Bücher der Autorin und bin daher ganz frei, was das nächste Buch angeht (meine gelesenen sind in meinem Bücherregal zu finden!)


    Da Agatha Christie kaum einen Satz schreibt, der nicht irgendwie wichtig für die Handlung ist, würde ich gern wieder ganz entspannt max. 20 Seiten am Tag lesen. :study:


    Also, wer ist mit dabei und her mit den Buchvorschlägen :lol:

    Ich habe es gestern Abend im Bett zu Ende gelesen - keine gute Idee! Halleluja, waren das wieder Verknüpfungen, heute Morgen nach dem Aufwachen mußte ich nochmal intensiv darüber nachdenken, um alles wieder zusammen zu bekommen - und bin kläglich gescheitert. :-? 
    (Deswegen lese ich diese Bücher lieber in kleinen Häppchen, Agatha Christie packt auf eine Seite so viel Informationen, die müssen erst mal in Ruhe verarbeitet werden :lol: )

    Meine Meinung:
    Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, letztendlich habe mich damit aber leider sehr schwer getan.
    Gereizt hatte mich an diesem Buch die Aussicht auf abwechlsungreiche Geschichten der drei Frauen und wie sie gemeinsam ihre Zeit in Prag verbringen und ihre Probleme bewältigen.


    Abwechslung ist durch die völlig unterschiedlichen Frauen auch vorhanden, sowohl von ihrer Lebenssituation, als auch durch das Alter her. Letzteres hat mich dann schon gleich etwas irritiert, ich hatte nicht erwartet, daß die drei Frauen vom Alter her so weit auseinander sind. Außerdem gibt es kaum gemeinsame Unternehmungen der drei Frauen – man trifft sich ab und an in der Hotelbar, sieht sich in der Stadt, plaudert evt. kurz und das war es leider auch schon. Das liegt auch daran, daß zumindest zwei der Frauen mit Partner anreisen, auch etwas, das ich so nicht erwartet hatte.
    Man hat also drei Geschichten in einem Buch, die sich aber leider nur wenig verknüpfen.


    Recht schnell wird mir Megan sehr unsympathisch, was mir die Lust am Lesen schon ziemlich am Anfang des Buches nahm. Zudem das Geheimnis um Sophie, dem man einfach nicht näher kommt und zuletzt Hope, die eigentlich die symathischste war, deren Geschichte mich aber trotzdem am wenigsten interessierte.


    Prag wird bis auf’s kleinste Detail beschrieben, hier merkt man die Liebe der Autorin zu dieser Stadt sehr deutlich. Für Kenner der Stadt werden diese Beschreibungen sicherlich jede Menge schöne Erinnerungen hervorrufen. Ich selbst war nur einmal kurz dort, deshalb war mir das alles einfach zu viel des Guten – da hätte ich mir lieber mehr Tiefe in den Geschichten bzw. mehr Miteinander der Frauen gewünscht. Irgendwie plätschern die Geschichten von den Dreien zwischen den ganzen Beschreibungen der Stadt immer nur so vor sich hin, ohne große Höhepunkte oder daß es überhaupt mal ein bißchen vorwärts ging. Das einzige das sich laufend ändert ist die Stimmung: ist es am Anfang alles noch locker und leicht, wird es immer düsterer und bedrückender.


    Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen und wer ausführliche Beschreibung von Städten und Umgebung – hier explizit Prag – mag, wird hier sicherlich auf seine Kosten kommen.
    Mir persönlich war dieses Buch einfach zu sehr in die Länge gezogen, es passierte über längere Zeit nur wenig, vieles wiederholte sich dazu immer wieder und das Ende war zwar überraschend, konnte aber die vielen Längen nicht wett machen.


    (Der Originaltitel des Buches ist „A Year and a Day“, der zum Inhalt weitaus besser paßt als „Wintersterne“)


    Daher leider nur :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

Anzeige