Beiträge von Knü

    Ich habe gerade auch frei und eigentlich sehr viel Zeit, aber ich lebe gerade in den Tag hinein, was einerseits gut tut und entspannend ist, andererseits ist mein Schwerpunkt dabei gerade einfach nicht beim Lesen. Finde ich aber auch okay, dafür probiere ich andere Dinge aus :)


    Obwohl ich in den letzten 6 Wochen nur 3 neue Bücher gekauft habe, sind es doch 5 mehr, weil ich ein paar nicht eingetragen hatte.


    Bitte immer die letzte Liste und diesen Hinweis kopieren:


    1. Cato Censorius - 5
    2. elmores - 6
    3. SiriNYC , teelicht86 - 7
    4. frettchen81 - 13
    5. basco09, MissNooki - 14
    6. traummalerin, Motte - 15
    7. *sophie, Cocolina - 16
    8. Break Free - 17
    9. lio, sinah - 20
    10. Clary-Jocelyn - 23
    11. findo, dramelia - 24
    12. dieVielleserin, Melomatin - 32
    13. Ryhinara, Naria - 34
    14. Drahtbeen - 36
    15. LittleMelody - 39
    16. Satsuki - 40
    17. bianka411 - 42
    18. LenaFaiytales - 44
    19. Bast - 45
    20. pescador, Nefertari - 48
    21. keksi2203 - 49
    22. Scalymausi - 53
    23. bittersweetlight - 61
    24. Traute - 63
    25. Buecherpalast - 68
    26. SaintDiabolus - 85
    27. schwarz, Valrike, Geronimo - 90
    28. Knü - 109
    29. Yvi1982 - 145
    30. Kermit - 174
    31. Sarii - 187
    32. Susannah1986 - 194
    33. syko - 246
    34. Tiniii - 251
    35. pralaya - 270
    36. Schneeblume86 - 408
    37. Farast - 429
    38. Emili - 443
    39. aleXi.s - 468
    40. ChaosAngel - 1074
    41. Nerys - 2222

    Im Moment bin ich kurz davor, meinen SUB hier aus dem Büchertreff zu löschen, um nicht mehr diese blöde Zahl im Kopf zu haben, die es abzubauen gilt. Im Regal bei mir Zuhause sieht das Ganze nämlich gar nicht mal so schlimm aus und vielleicht kann ich mich dann mal etwas mehr entspannen. Den ganzen SUB tatsächlich rausschmeißen will ich nämlich auch nicht.

    Wenn es dich nervt bzw. dich der reale SuB nicht stört, dann lass es doch auch einfach. Für mich ist es z.B. schön, dass ich durch den Wunsch, den SuB endlich mal deutlich zu reduzieren, und die Hilfestellung der Challenges SuB-Leichen gelesen habe, die sonst noch Jahre rumgeschmort hätten. Aber das ginge auch, ohne eine SuB-Zahl reduzieren zu wollen, in dem man bewusst immer mal wieder an den Altbestand geht. Das wäre mir auch auf Dauer wichtiger, als eine blöde Zahl, wobei die halt ein netter Anreiz ist :wink:

    Ja, ich überleg mir das Mal die nächste Zeit :) Ist echt eine Option!

    Der Plan ist, bis auf wenige Ausnahmen (= um Reihen zu vervollständigen und ein Buch als Souvenir aus dem Urlaub mitzubringen) wird erstmal nichts Neues gekauft.

    Das war auch mein Plan, ein Jahr später sind es 50 Bücher mehr :pale:
    Im Moment bin ich kurz davor, meinen SUB hier aus dem Büchertreff zu löschen, um nicht mehr diese blöde Zahl im Kopf zu haben, die es abzubauen gilt. Im Regal bei mir Zuhause sieht das Ganze nämlich gar nicht mal so schlimm aus und vielleicht kann ich mich dann mal etwas mehr entspannen. Den ganzen SUB tatsächlich rausschmeißen will ich nämlich auch nicht.

    Liebe BT-ler*innen, wer mag mir denn mal etwas von meinem SUB empfehlen? Ich brauche etwa 3-4 Bücher Inspiration :) nur keine neuen Reihen, bereits begonnene sind aber okay :)

    Ich melde mich auch mal wieder mit einem Update. Ich habe in den letzten Monaten wieder einige Bücher der Liste gelesen, und es waren einige echt tolle dabei.

    • George Orwell: 1984
    • Joseph Stein: Anatevka
    • Stephen Chbovsky: Das also ist mein Leben
    • Hans Christian Andersen: Das kleine Mädchen mit den Schwefelhözern
    • Das Tagebuch der Anne Frank
    • Franz Kafka: Die Verwandlung
    • Khaled Hosseini: Drachenläufer
    • J.K. Rowling: Harry Potter und der Stein der Weisen
    • J.K. Rowling: Harry Potter und der Feuerkelch
    • Gebrüder Grimm: Rapunzel
    • Hermann Hesse: Siddharta
    • Emily Bronte: Sturmhöhe
    • Marie Kondo: Magic Cleaning
    • David Mitchell: Der Wolkenatlas
    • Diana Gabaldon: Outlander
    • Leo Tolstoi: Anna Karenina
    • Lewis Carroll: Alice's Adventures in Wonderland
    • Mark Haddon: The curious Incident of the Dog in the Nighttime
    • Harper Lee: To kill a Mockingbird
    • Sylvia Plath: The Bell Jar
    • J.D. Salinger: The Catcher in the Rye
    • J.R.R. Tolkien: The Fellowship of the Ring
    • John Steinbeck: Of Mice and Men
    • George R.R. Martin: Game of Thrones
    • Sue Monk Kidd: The Secret History of Bees

    Ich habe in den letzten Monaten noch ein paar weitere Bücher der Liste gelesen (hier fettgedruckt) und hole den Thread damit mal aus der Versenkung. Wer ist noch dabei? :)

    guenni1 Oh, solche Buch-Hangover kenne ich auch. Da ist man ganz ausgelaugt oder wird einfach etwas verloren zurückgelassen und kann nicht erinfach mit dem nächstbesten Buch weitermachen. Das zeigt einem aber auch, was die besonders guten Bücher sind. Zum Glück ist so ein Book-Hangover auch immer bald wieder vorbei!

    Mirielle Ein Traum, das ist ja wirklich super bei dir! Und toll, dass deine Bibliothek dich Bücher bestellen lässt, die dich interessieren. Bei meiner kann man zwar Bücher vorschlagen, aber die werden oft nicht gekauft. Und wenn doch, erhält man auch keinerlei Benachrichtigung, dass es nun im Bestand ist. Ich glaube, von 10 vorgeschlagenen Büchern wurden vielleicht 3 geholt und das dann ein halbes Jahr später erst ohne Mitteilung. So macht das leider keinen Spaß.

    Hut ab, auf jeden Fall, ich finde es toll, dass du das umgesetzt hast!

    Ich bin im Moment auf dem Durchmarsch mit dem Lesen, weil ich mir erlaube, alles zu lesen, auf das ich Lust habe. Gerade bei Hörbüchern beende ich gerade eins nach dem anderen. Da ich dadurch aber ganz viel aus der Bibliothek ausleihe, sinkt mein SUB nicht sonderlich. Aber es bestätigt mich darin, dass ich ein Mensch bin, der keinen (hohen) SUB besitzen sollte. Ich hab so viel mehr Spaß am Lesen und bin gerade fast kurz davor, meinen SUB komplett rauszuschmeißen. Ist natürlich Quatsch, aber ich merke einfach wie schön es ist, immer genau das Buch zu lesen, auf das ich mich gerade am meisten freue. Das ist einfach häufig leider nicht ein Buch von meinem SUB. Manchmal habe ich fast das Gefühl, dass Bücher an Attraktivität für mich abnehmen, wenn sie auf meinem SUB liegen.

    Mal sehen, wie sich das für mich weiter entwickelt. Ich habe mit meinen Büchern auf jeden Fall gerade eine schöne Zeit :)

    Lieben Dank euch allen fürs Abstimmen! Da Underground Railroad und die Zeitmaschine gleichauf sind, packe ich erst mal beide ein und entscheide mich morgen früh, welches doch nicht mitkommt. Lieben Dank euch allen!

    Ich habe in der letzten Zeit vergleichsweise viel gelesen und auch das eine oder andere Buch aussortiert, und habe nun 9 Bücher weniger :tanzensolo:


    Bitte immer die letzte Liste und diesen Hinweis kopieren:


    1. Cato Censorius - 5
    2. elmores - 6
    3. SiriNYC , teelicht86 - 7
    4. *sophie - 13
    5. frettchen81 - 13
    6. basco09, MissNooki - 14
    7. traummalerin, Motte, sinah - 15
    8. Break Free - 17
    9. Cocolina - 19
    10. lio, Clary-Jocelyn - 20
    11. findo, dramelia - 24
    12. dieVielleserin, Melomatin - 32
    13. Ryhinara - 34
    14. Drahtbeen - 36
    15. Naria - 37
    16. LittleMelody - 39
    17. Bast - 41
    18. bianka411 - 42
    19. LenaFaiytales - 44
    20. pescador - 48
    21. keksi2203 - 49
    22. Nefertari - 50
    23. Scalymausi - 53
    24. Traute - 65
    25. bittersweetlight - 66
    26. Buecherpalast - 68
    27. Geronimo - 81
    28. SaintDiabolus - 85
    29. schwarz, Valrike - 90
    30. Knü - 104
    31. Yvi1982 - 145
    32. Mirielle - 152
    33. Kermit - 174
    34. Susannah1986 - 194
    35. Sarii - 202
    36. pralaya - 240
    37. syko 250
    38. Tiniii - 251
    39. Schneeblume86 - 408
    40. Farast - 429
    41. Emili - 454
    42. aleXi.s - 468
    43. ChaosAngel - 1074
    44. Nerys - 2244

    Liebe Lesewichtel, ich brauche mal wieder eure Hilfe. Morgen geht es auf ein Wochenende ins Wendland und ich brauche von meinen größenmäßig passenden Büchern noch eine Entscheidungshilfe von euch. Die ersten drei Bücher habe ich hier im englischen Original, das vierte in der Übersetzung aus dem Französischen. Der Einfachheit halber poste ich hier jedoch die Titel und Zusammenfassungen auf Deutsch, damit es alle lesen können. :) Da ich morgen über den Tag schon zu Ende packen muss, werden nur noch wenige mir helfen können, aber so ist das leider bei Kurzentschlossenheit.

    1. Yaa Gyasi: Heimkehren

    Obwohl Effia und Esi Schwestern sind, lernen sie sich nie kennen, denn ihre Lebenswege verlaufen von Anfang an getrennt. Im Ghana des 18. Jahrhunderts heiratet Effia einen Engländer, der im Sklavenhandel zu Reichtum und Macht gelangt. Esi dagegen wird als Sklavin nach Amerika verkauft. Während Effias Nachkommen über Jahrhunderte Opfer oder Profiteure des Sklavenhandels werden, kämpfen Esis Kinder und Kindeskinder ums Überleben: auf den Plantagen der Südstaaten, während des Amerikanischen Bürgerkrieges, der Großen Migration, in den Kohleminen Alabamas und dann, im 20. Jahrhundert, in den Jazzclubs und Drogenhäusern Harlems. Hat die vorerst letzte Generation schließlich die Chance, einen Platz in der Gesellschaft zu finden, den sie Heimat nennen kann und wo man nicht als Menschen zweiter Klasse angesehen wird?

    Mit einer enormen erzählerischen Kraft zeichnet Yaa Gyasi die Wege der Frauen und ihrer Nachkommen über Generationen bis in die Gegenwart hinein. ›Heimkehren‹ ist ein bewegendes Stück Literatur von beeindruckender politischer Aktualität.


    2. H.G. Wells: Die Zeitmaschine

    "Die Zeitmaschine" (engl. Originaltitel "The Time Machine") ist ein Science-Fiction-Roman von H. G. Wells. Dieser 1895 erschienene Klassiker der Science-Fiction-Literatur ist die erste literarische Beschreibung einer Zeitreise in die Zukunft, die mittels einer Zeitmaschine bewerkstelligt wird. Der Roman wurde mehrmals verfilmt und gilt außerdem als ein Schlüsselwerk zur Entstehung des Steampunk.


    3. Colson Whitehead: Uderground Railroad

    Der erste große Roman über das schwarze Amerika – ausgezeichnet mit dem National Book Award und Pulitzer Prize und ein Jahr ununterbrochen auf der New York Times-Bestsellerliste

    Cora ist nur eine von unzähligen Schwarzen, die auf den Baumwollplantagen Georgias schlimmer als Tiere behandelt werden. Alle träumen von der Flucht – doch wie und wohin? Da hört Cora von der Underground Railroad, einem geheimen Fluchtnetzwerk für Sklaven. Über eine Falltür gelangt sie in den Untergrund und es beginnt eine atemberaubende Reise, auf der sie Leichendieben und Kopfgeldjägern, aber auch heldenhaften Bahnhofswärtern begegnet. Jeder Staat, den sie durchquert, hat andere Gesetze, andere Gefahren. Wartet am Ende wirklich die Freiheit?

    »Underground Railroad« ist ein Manifest über die Menschlichkeit und zugleich eine virtuose Abrechnung damit, was es bedeutete und immer noch bedeutet, in Amerika schwarz zu sein.


    4. Véronique Olmi: Das Glück, wie es hätte sein können

    Als Suzanne in Serges Haus in Montmartre kommt, um das Klavier seines Sohnes zu stimmen, bemerkt er sie zunächst gar nicht. Hat er nicht alles, wovon er geträumt hat: Erfolg in seinem Beruf als Immobilienmakler, eine attraktive, viel jüngere Frau, zwei reizende Kinder? Dennoch beginnt er Suzanne zu folgen, sobald er sie zufällig wiedersieht, wartet Stunden im Regen vor ihrem Haus. Was verbindet ihn mit dieser Frau, die weder jung noch schön ist, ein ganz anderes Leben führt – und warum öffnet sie ihm ohne zu zögern die Tür?

    Naja, jeder interessiert sich halt nicht für Politik in Zusammenhang mit Büchern was ich durchaus verstehen kann. Man wird ja so schon täglich genug mit all diesem Kram bombardiert :geek:

    Ich finde eine politische Messe tatsächlich gar nicht schlecht. Allerdings sind in diesem Jahr einfach nicht groß Veranstaltungen dabei, die für mich neues versprechen und der Geldfaktor spielt in diesem Jahr für mich auch stärker mit rein.


    @findo Ich bin sogar das ganze Programm von Samstag und Sonntag durchgegangen, jede einzelne Veranstaltung und natürlich finde ich auch was. Aber eben nichts, bei dem ich mir denke "Wow, die Autorin wollte ich schon immer mal live erleben!" oder "Wie spannend, das klingt so als wäre es genau das, worüber ich immer etwas lernen wollte!" oder "Mensch, darüber habe ich ja noch nie nachgedacht!". Damit will ich nicht sagen, dass ich schon alles auf der weiten Welt weiß, aber dass einen etwas im Programm richtig ansprechen muss, um mal eben ~ 200€ (Und das nur für Reise und Eintritt (Bahnfahrt 60-100€ pro Fahrt, 32,50 für die Messe)) hinzublättern, kannst du doch sicherlich verstehen. Das hat dann nichts mit "nicht über den Tellerrand schauen wollen" zu tun, sondern mit einer Stange Geld und dass ich die nur investieren will, wenn ich wenigstens ein bisschen euphorisch bin.


    Das bisschen euphorisch bin ich tatsächlich auch nur wegen euch allen hier, und ich finde es auch total schade in diesem Jahr nicht mit dir, @Castor, und allen anderen regen Austausch zu haben, das wird mir wirklich fehlen. Aber hoffentlich klappt es im nächsten Jahr wieder. Wenn ich mir schon vorstelle, mich am Samstag durch die Halle zu quetschen, ohne großes Ziel, bin ich jetzt schon gestresst. Habe durch meine Abschlussprüfung Ende April schon genug Stress, da mache ich mir lieber ein ganz entspanntes Wochenende, auch wenn ich dafür auf euch verzichten muss.


    Und im nächsten Jahr ist hoffentlich alles besser bei mir!

Anzeige