Beiträge von Naraya

    In diesem Sinne: heute dürfen mich alle streichen, deren Avatar backen könnte :D (Und nein, mit einer Hundeschnauze theoretisch den Backofen anschalten zu können reicht nicht

    Also, ich finde, mit kleinen Hamsterpfötchen lässt es sich ganz wunderbar Plätzchen backen....nein? :loool:


    Möchte noch jemand einen Tipp von mir? Oder habt ihr mich alle gestrichen? :-,

    Es gibt neben dem wichteln einen Thread, in dem ich ständig unterwegs bin. Im September gab es eine Frage in dem es um Tiere ging. Wer dort geantwortet und selbst ein Tier in seinem Avatar hat, darf mich streichen.

    Wirklich im September? Falls es doch im Oktober war, könnte ich Dich streichen. :-k

    Kennt ihr das, wenn ihr ganz begeistert seid, dass ihr jemanden streichen könnt und dann feststellt, dass genau dieser jemand eine der wenigen Personen ist, die man bisher überhaupt schon streichen konnte? :totlach: Nun ja, wird schon werden, ich bin da guter Dinge. Ich habe in der Vergangenheit auch schon die falschen Menschen "beschuldigt", mich bewichtelt zu haben - das kann ich durchaus wieder tun! :loool:


    Das Buch für mein Wichtelkind ist schon da und ein paar Kleinigkeiten habe ich auch schon. Diese Woche möchte ich noch ausgiebig shoppen, aber ich denke, mein Paket wird dennoch erst gegen Ende der Deadline versendet.


    Noch ein Wellnesstipp von mir, so zum Wochenbeginn: mein Wichtelkind hat weniger Rezensionen als ich verfasst.

    Nicht viele, weil ich gerne Reihen lese. Aber Akira Toriyama hat ein paar coole gezeichnet:

    -Kajika

    -Sandland

    Danke, sehe ich mir mal an!

    19 21, Confessions und Gamers hatte ich auch schonmal auf dem Schirm. Irgendwann will ich auch noch lesen. :loool:

    Wie gefallen sie dir bisher ?

    Neunzehn, Einundzwanzig fand ich sehr schön. Die Confessions hatte ich früher schon mal gelesen, in den Einzelbänden. Und ich weiß nicht, ob mir das damals nicht aufgefallen ist oder ob's an meinem Alter liegt, aber die Qualität der Geschichten finde ich stark wechselnd. Manche sind sehr gut, manche (für die ernsten Themen) doch eher flach. Gamers hat irgendwie noch nicht richtig gezündet - da will ich mir Band 2 noch ansehen, aber wenn die Handlung so bleibt, dann werde ich mir wohl keine weiteren Bände holen.


    Mein persönliches Highlight unter meinen neuen Mangas war "Atelier of Witch Hat". Da hab ich inzwischen auch schon Band 2, der macht mir wirklich Spaß.

    Die ehemalige Hochleistungssportlerin Bettine Vriesekopp verbindet eine fast 40 Jahre andauernde Beziehung zu China. Schließlich mündet diese im Jahr 2013 in eine Gastprofessur und somit ein Projekt mit Master-Studentinnen, welches sich mit dem Thema neue Weiblichkeit in China befasst. In "Mulans Töchter. Wie moderne Frauen das Gesicht Chinas verändern" präsentiert uns die Autorin den Kern dieses Projekts in einzelnen, interessanten Frauenporträts. Fotografien und Zeichnungen unterstreichen die Wirkung des Texts und machen ihn anschaulicher.

    Es sind ganz unterschiedliche Frauen und vor allem Charaktere, die Bettine Vriesekopp in Chinas Hauptstadt Peking zum Gespräch trifft. Von der Prostituierten zur Schönheitschirurgin,von dem homosexuellen Pärchen zur modernen Schwertfrau - sie alle stehen der Niederländerin mehr oder weniger freimütig Rede und Antwort über ihre Rolle als Frau, ihre Sexualität und ihre Wünsche für die Zukunft. Es geht natürlich auch um Politik, zum Beispiel die Ein-Kind-Politik oder die fehlende staatliche Unterstützung, wenn es um Tabu-Themen wie Sexualität geht. Es werden aber auch ganz private Episoden erzählt: von gebundenen Lotusfüßchen, vom Kupplermarkt in Peking und so genannten "Essensrestchen" und "kahlen Zweigen", also unverheirateten Frauen und Männern, deren Verfallsdatum in den Augen ihrer Eltern längst abgelaufen scheint.

    Wer hier eine wissenschaftliche Ausarbeitung erwartet, wird vermutlich enttäuscht. Zwar werden einige Studien zitiert und Zahlen präsentiert, jedoch ist das Buch eher ein stetes Kreisen um das Thema der modernen Frauen in China und ihre historischen und zeitgenössischen Vorbilder. Die Autorin selbst beschreibt in ihrem Nachwort, dass ihr eigentlich nicht alles gelungen ist, was sie in diesem Projekt leisten wollte. Zwar schlägt sie sehr kurzweilig den Bogen von Heldinnen wie Hua Mulan oder den Schauspielerinnen aus Kung Fu-Filmen zur gelebten Wirklichkeit Frauen aller Altersschichten in Peking. Ein klares Fazit gelingt ihr dabei jedoch nicht, zumal der Eindruck bleibt, dass es noch so viele Frauengeschichten gibt, die nicht erzählt wurden. Akzeptiert man "Mulans Töchter" jedoch als ein Kaleidoskop spannender Einzelschicksale, so kann man durchaus viel Freude mit der Lektüre haben.

    Fazit: Eine halb-wissenschaftliches Buch, das uns interessante Frauen vorstellt :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Pickwick Netter Versuch. :loool: (Aber solltest Du mich nicht bereits gestrichen haben? :scratch:)


    Ich habe heute etwas Nettes für mein Wichtelkind gefunden. *freu* Und das ausgesuchte Wichtelbuch ist auch schon angekommen. Die Auswahl ist mir nicht ganz leicht gefallen, da Wichtelkindchen und ich nur in Teilen denselben Geschmack haben. Mit seinem vermutlich liebsten Genre kann ich eher weniger anfangen. Daher haben wir auch nur zwischen 0 und 50 gemeinsame Bücher.

    Und wieder ein paar (wenige) Streichungen mehr, das läuft ja.


    Eine erste Bestellung habe ich für mein Wichtelkind schon aufgegeben. Erster Tipp: Für mein Wichtelkind und noch ein oder mehrere Wichtelinchen im Haushalt. Ob es sich dabei um Tier(e), Kind(er) oder Partner handelt....wer weiß das schon.^^


    Und noch ein Tipp: Kpl Wvzaslpaghos tlpulz Dpjoalsrpuklz luaoäsa rlpul Kylp.


    Denkt dabei an einen Herrscher, mit dem Asterix und Obelix ihre Freude hatten und an die Zahl des Monats, der nach ihm benannt wurde.

    So, ihr Lieben - ich komme eben erst aus einem tollen Betriebsratsseminar und habe jetzt erstmal alles nachgelesen. Das hat zumindest zu zwei Streichungen geführt, yay!


    Von mir auch noch ein Wellnesstipp: mein Wichtelkind und ich sind uns noch nie persönlich begegnet.

    Carojenny Auch ich kann hier nur sagen: herzliches Beileid!


    Und wenn ich bei einem Ersatzpaket irgendwie helfen kann, bitte gerne anschreiben.


    So, mein Wichtelkindchen habe ich auch bekommen und schon ein wenig gestalkt. Da ich mich mir nicht mehr sicher war, ob man unsichtbare Profilbesuche auch sehen kann, habe ich mal wild ein wenig herumgeklickt. :loool: Auf der Wunschliste habe ich auch schon das ein oder andere Buch gesehen, das mich anlacht. Mal schauen, was es wird.


    Und dann will ich noch lieb sein und einen ersten Tipp dalassen: mein Name und der meines Wichtelkindes beginnen nicht mit demselben Buchstaben. Ob damit jetzt die beiden Nutzernamen oder unsere beiden Vornamen gemeint sind, das lasse ich mal offen. ;)

    Danke für den ausführlichen Bericht, der Cthulhu ist ja genial! :love: "Blue Flag" habe ich auch am Wochenende gelesen, hat mir sehr gut gefallen.


    Eingezogen sind bei mir noch:

    - Atelier of Witch Hat 01

    - Neunzehn Einundzwanzig 01 und 02

    - Die Farbe des Windes 01 und 02

    - Gamers 01

    - Confidential Confessions Sammelband 01


    Kennt ihr noch ein paar gute Oneshots? Bisher kenne ich nur Chiyori, aber vielleicht habt ihr noch Empfehlungen? Muss ja nicht immer mehrbändig sein.