Beiträge von lio

    17. Ein Buch mit einem hässlichen Cover

    Ich habe das absolut häßlichste Cover EVER ! Wer kann das toppen? Die Story hat mir auch nicht besonders gefallen.:thumbdown:


    Kurzbeschreibung

    Jacob, der mit über 40 Jahren noch im Hause seiner dominanten Mutter Amalia lebt und der bislang keine Erfahrungen mit Frauen gesammelt hat, schmiedet mit seiner Mutter einen perfiden Plan, um die perfekte Frau für ihn zu finden. Formbar muss sie sein, am besten im Übergang einer Jugendlichen zur Frau, die Phase, in der er und seine Mutter sie zurechtbiegen können wie es ihnen passt. Doch diese „Frauen“ kommen nicht freiwillig in ihr Haus, sie werden ausgewählt, beobachtet und brutal entführt – in den eigens hierfür umgebauten Keller der beiden. Passt eine von ihnen nicht in ihr Beuteschema und entpuppt sich als Fehlgriff, wird sie „entsorgt“ – mit bestialischen und blutigen Methoden. Bis eines Tages Chiara kommt und den Spieß einfach umdreht…

    16. Ein Buch, das mit Religion zu tun hat


    Leider ist dieser Thriller recht unbekannt- total unverdient, denn er ist super :thumleft:


    Kurzbeschreibung

    Ein abgetrennter Zeigefinger, mysteriöse Botschaften. Alles andere als ein klassischer Entführungsfall. Der kauzige, aus Stuttgart nach Heidelberg versetzte Kriminalhauptkommissar Nawrod, und die junge türkische Kommissaranwärterin Nesrin Yalcin tappen im Dunkeln. Der Fall nimmt ein ungeheures Ausmaß an, nachdem ein zweites Opfer entführt, verstümmelt und mit dessen Ermordung gedroht wird. Die Nachforschungen führen bis in die höchsten Kreise der katholischen Kirche. Tiefste Abgründe und eine Mauer des Schweigens stellen das Ermittlerteam vor eine kaum lösbare Aufgabe. Als Kommissar Nawrod selbst zur Zielscheibe des Täters wird, kommt es zu einem gnadenlosen Showdown.

    15. Ein Buch, dessen Handlung mit Sport zu tun hat

    Hier geht es um Eiskunstlauf


    Kurzbeschreibung

    Die Tournee von Eistanzstar Sasha Miller wird von einer Mordserie überschattet. Special Agent Mick Vinicor nimmt sich undercover des Falls an. Er ist der Überzeugung, dass die bildhübsche Eistänzerin mehr weiß, als sie ihm erzählt. In seinem Versuch, die Wahrheit aus ihr herauszulocken, findet er sich immer tiefer in ihre geheimsten und schrecklichsten Erinnerungen verstrickt …


    Klappentext : Carter ist der, der die coolsten Events an den Start bringt. Wie wär’s mit einer aufregenden »Ladies Night« - dazu gratis und all-inclusive? Im Internet werden 500 Tickets verlost. Wer kann einem solchen Angebot schon widerstehen, Live-Bands, Typberatung, Styling Area? Bestens gelaunt begeben sich die unwissenden Opfer in die Höhle des Löwen. Doch was als unterhaltsames Highlight des Jahres beginnt, entpuppt sich schnell als beispielloses Snuff-Festival. Ausgewählte User aus aller Welt verfolgen den Blutrausch und äußern ihre Wünsche. Perfider Höhepunkt der Show: die Kür der »Königin der Nacht«. Keine Frau darf überleben, und das Sterben wird für viele zur unsäglichen Qual.


    Autorin: A.C. Hurts wurde 1970 in der ehemals größten Bergbaustadt Europas geboren, wo sie heute noch mit ihrer Familie lebt. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Krankenschwester, bei der sie auch einen Einsatz in der Landesklinik für Psychiatrie hatte. Das weckte ihre Neugier auf dieses Fachgebiet. Privat hat sie dazu einiges an Recherche betrieben, um ihre Protagonisten wirklichkeitsgetreu agieren zu lassen. Die Leidenschaft fürs Schreiben wurde früh geweckt. Auf alten Malblöcken, Kalendern oder Kladden verewigte sie im Grundschulalter ihre ersten Werke, die sie heute noch besitzt. Damals lag ihr Hauptaugenmerk auf Entführungen, die sie faszinierten. In anderen Genres schreibt die Autorin unter dem Pseudonym Alegra Cassano. Um den Horrorbereich deutlich abzugrenzen, hat sie dafür ein eigenes Pseudonym erstellt.


    Buchgestaltung: Das Taschenbuch umfasst insgesamt 290 Seiten und ist in kurze Kapitel aufgeteilt. Der Schreibstil ist hart, emotionslos und sehr bildhaft. Mein Kopfkino lief auf Hochtouren. Das Cover passt perfekt zum Inhalt und jeder kann sich denken, dass die Story alles andere als harmlos ist.


    Story: Es beginnt mit einer kostenlosen Einladung zu einem großen Event nur für Frauen. Keine Wünsche sollen bei diesem Event offen bleiben. Viele jungen Frauen melden sich dort an, um an diesem Abend viel Spaß zu haben. Man lernt zu Beginn auch einige der Frauen kennen und begleitet sie in ihrem Schicksal. Außerdem lernt man Carter und seine Konsorten kennen, wobei alle Charaktere hierbei sehr oberflächlich bleiben, aber das ist auch nicht weiter schlimm, da der Fokus ja eher auf andere Details liegt. Nachdem alle Frauen bei der Party anwesend sind, werden die Türen geschlossen-keiner kann mehr entkommen. Und das Gemetzel beginnt. Die Story ist echt böse. Die Frauen müssen verschiedene Aufgaben überstehen, werden gequält, erniedrigt und abgeschlachtet. Alles wird von Usern im Live-Chat mitverfolgt und sie können gegen entsprechende Bezahlung Wünsche äußern, die die Frauen dann auf der Bühne machen werden. Die Siegerin des Ganzes soll am Ende zur Königin gekürt werden, welches der Höhepunkt der Show bedeutet. Mehr muss über den Inhalt nicht gesagt werden. Lasst euch überraschen. Das Ende lässt vermuten, dass es vielleicht noch eine Fortsetzung geben könnte.


    Meine Meinung: Also ein literarisches Meisterwerk kann man sicher nicht erwarten, aber für hartgesottene Fans des Splatters wird es ein cooles blutiges Lesevergnügen. Hier gibt es jede Menge Gemetzel, pure Gewalt, Abartigkeiten und Perversionen. Kurz gesagt, die Story strotzt nur so vor Abscheulichkeiten. Frau Hurts schildert alles sehr detailliert und anschaulich. Ich frage mich echt, was nicht mit mir stimmt, weil ich so was ab und an gerne lese und mir auch noch gefällt. Das war mein erstes Buch von der Autorin und wird nicht das letzte bleiben. Ich habe schon das nächste von ihr im Auge.


    Fazit: Wer es extrem, grenzwertig und blutig mag ist hier genau richtig. Von mir gibt es :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Sterne.

    Mein Lesevorsatz 50 Seiten/Tag


    07.01.2019 bis 13.01.2019

    07.01.19 66/50 + 16

    08.01.19 94/50 + 44

    09.01.19 90/50 + 40

    10.01.19 90/50 + 40

    11.01.19 40/50 - 10

    12.01.19 54/50 + 04

    13.01.19 50/50


    In dieser Woche komme ich auf insgesamt 484 gelesene Seiten. Ab der neuen Woche wird es wahrscheinlich wieder schlechter laufen.

    14. Ein Buch, dessen Handlung mit Musik zu tun hat


    Das Buch hat mir sehr gut gefallen


    Kurzbeschreibung

    Von einer Italienreise bringt die Violinistin Julia Ansdell als Souvenir ein altes Notenbuch mit. Es enthält eine handgeschriebene, bislang unbekannte Walzerkomposition. Julia ist fasziniert von dem Stück, doch jedes Mal, wenn sie die aufwühlende Melodie spielt, geschehen merkwürdige Dinge. Etwas Bösartiges geht von dem Walzer aus; es scheint das Wesen von Julias dreijähriger Tochter zu verändern. Weil niemand ihr Glauben schenkt, reist Julia heimlich nach Italien, um nach der Herkunft der mysteriösen Komposition zu forschen ...


    12. Eine SUB-Leiche, die du nach dem Erlösen sehr gut bewertet hast


    Dieses Buch hat sehr lange auf meinem SUB verbracht, bis ich es im letzten November endlich mal gelesen habe. Einen Grund für das lange Nicht-Lesen kann ich nicht nennen. Vielleicht wegen dem unspektakuläre Cover. :-k Jedenfalls kam immer ein anderes Buch dazwischen. Letztendlich hat es mir so gut gefallen, dass ich es mit :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: bewertet habe.


    Kurzbeschreibung

    Auf mysteriösem Weg kommen die Freunde Kat, Sheka und Lawrucha in den Besitz eines kostbaren Gemäldes aus dem fünfzehnten Jahrhundert, auf dem ein Fluch zu liegen scheint, denn in der Zeit seiner Entstehung brachte es den Menschen in seiner Nähe Tod und Vernichtung. Die anfängliche Freude der jungen Leute über die Entdeckung des wertvollen Kunstwerks hat schon bald ein Ende, als sie erfahren, dass auch der direkte Vorbesitzer des Bildes auf merkwürdige Weise gestorben ist ?

    11. Ein Cover, auf dem nur Arme und/oder Beine zu sehen sind


    :winken:


    Kurzbeschreibung

    Als ein Hurrikan Lacey Armstrongs Haus an der beschaulichen Barefoot Bay zerstört, beschließt sie, einen Neuanfang zu wagen und ein Hotel zu errichten. Architekt Clay Walker scheint der Richtige für den Job zu sein, doch er weckt zugleich auch verwirrende Gefühle in Lacey. Dabei ist in Laceys Leben zurzeit überhaupt kein Platz für einen Mann ...


    Das habe ich gerade beendet und auch nur mit 3 Sternen bewertet. Horror ist was anderes, das war alles so aus den Fingern gesogen, irgendwie auf krampfhaft mystisch gemacht. Er kann es besser, sein "Dark Wood" fand ich toll ! "Lost Souls" nehme ich dann wohl nächsten Monat bei dieser Frage :wink:

    Da stimme ich dir zu. Ich finde auch, dass Dark Wood wesentlich besser war. Aber die Grundidee mit dem Rattenfänger von Hameln fand ich originell, aber Herr Finn hat leider nichts bzw nicht viel draus gemacht. Schade. Da wäre mehr möglich gewesen.

    10. Welches Buch hat dir im Dezember am wenigsten gefallen?


    Ich nehme Thomas Finn, weil ich von diesem Buch am meisten enttäuscht war und besseres erwartet habe. Die Grundidee war richtig originell, da hätte man echt viel draus machen können. Aber leider fand ich es stellenweise langweilig und ohne jede Überraschung. Aber für :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: hat es trotzdem gereicht.


    Kurzbeschreibung

    Die Archäologin Jessika Raapke ist eben erst mit ihrer Adoptivtochter Leonie nach Hameln gezogen, als man sie bittet, einen unheimlichen Vorfall in der alten Kirche zu untersuchen: Bei Bauarbeiten wurde ein verborgener Sarkophag beschädigt, kurz darauf tötet ein riesiger Rattenschwarm einen der Arbeiter. Jessika findet an dem Sarkophag, der vollkommen leer ist, eine halb zerstörte lateinische Bannschrift mit einem Hinweis auf den sagenumwobenen Rattenfänger. Während Jessika den historischen Hintergründen der Sage um den Rattenfänger von Hameln auf den Grund geht, ereignen sich überall in Hameln unheimliche Rattenübergriffe. Dann ist Leonie plötzlich verschwunden …


    Hier mal ein Update


    Meine Leseliste 2019 [-X


    :arrow: Katherine Web - Das verborgene Lied

    :arrow: Sebastian Fitzek - Der Insasse

    :arrow: Lucinda Riley - Das Orchideenhaus

    :arrow: Daniel O'Malley - Codename Rook :study:

    :arrow: Vi Keeland - Player

    :arrow: Stefan Arnhem - Minus 18 °

    :arrow: Sarah Saxx - King of Los Angeles

    :arrow: M. P. Cooley - Blutröte

    :arrow: Emily Snow - Friction

    :arrow: Kate Lynn Mason - Seventh Heaven

    :arrow: Fredrik Backman - Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

    :arrow: Karen Rose - Dornenherz

    :arrow: Christopher Ross - Northern Lights

    :arrow: Petra Schier - Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

    :arrow: Mats Strandberg - Das Heim

    :arrow: A. C. Hurts - All Beauty must die

    :arrow: Bernhard Aichner - Bösland

    :arrow: Maria W. Peter - Die Festung am Rhein

    :arrow: Stefan Krell - Tödliches Territorium