Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Beiträge von haTikva

    Sprich, ich muss nach Stuttgart und mich dort anmelden? :-k

    Weil auf der onleihe-seite find ich nix mit anmelden und was es kostet... :pale:](*,)

    Entweder ich bin es falsch angegangen oder ich bin wirklich zu doof](*,)

    Schau mal hier

    vielen Dank! :friends::kiss:

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung! :friends::kiss:

    Aber was ist jetzt wieder Zella-Mehlis?:pale:

    Ich bin Grad total überfordert.

    Hab mir die onleihe gerade aufs Handy runtergeladen, es hieß ich soll Adobe runtergeladen bzw ich soll eine adob-id machen, bekomm aber keine benutzernummer um mich anzumelden bei der onleihe... Bin Grad ratlos ?(:-k

    Eine Benutzernummer bekommst Du von Deiner Bibliothek. Sie steht auf Deinem Bibliotheksausweis :wink:. Und Adobe brauchst Du auf dem Handy mit der Onleihe-app nicht unbedingt. Und noch ein Rat: lade Dir auf keinen Fall die Adobe-App herunter, die verträgt sich nicht mit der Onleihe.

    Sprich, ich muss nach Stuttgart und mich dort anmelden? :-k

    Weil auf der onleihe-seite find ich nix mit anmelden und was es kostet... :pale:](*,)

    Entweder ich bin es falsch angegangen oder ich bin wirklich zu doof](*,)

    HINWEIS - Bitte immer mit kopieren - UND AUCH LESEN!!!


    Beim Weiterführen der Liste darauf achten, dass die Listenfunktion beibehalten wird! Dafür bitte die Editoren-Ansicht benutzen (NICHT die Quelltextansicht)! Listenziffern werden automatisch eingefügt, wenn sie beim kopieren nicht markiert werden! Dass die Liste richtig übernommen wurde, erkennt man daran, dass die korrekte Liste ein wenig nach rechts eingerückt ist, während die falsche Liste, die nicht automatisch nummeriert ist, einfach bündig am linken Rand erscheint.


    Bei den Leuten, welche noch Probleme haben, hier weiterlesen:


    Nur die Namen/Liste markieren - mit der linken Maustaste (dabei stellt sich nämlich heraus, wenn man oben in die Menüleiste schaut, dass statt "nummerierter Liste" nur die normale "Liste", welche eigentlich Punkte statt Zahlen ausgibt, für die Aufzählung markiert ist. Was beim Absenden dazu führt, dass man keine Zahlen mehr davor hat). Nach dem Markieren oben in der Menüleiste auf "Nummerierte Liste" drücken (sodass dieses ausgewählt ist statt der normalen). Absenden. Fertig!


    Und nehmt BITTE immer den letzten Post und nicht euren eigenen!


    1. ruhrpottmaedchen - 255
    2. Gonozal - 249
    3. Emili - 205
    4. Jisbon(: - 174
    5. Divina - 137
    6. Rincewind66 - 126
    7. talisha - 124
    8. Svanvithe - 122
    9. dieVielleserin - 118
    10. Jean van der Vlugt - 109
    11. JessLittrell - 108
    12. PotatoPeelPie, Hiyanha, *Bücherwürmchen* - 105
    13. Buchcafe24 - 87
    14. tom leo - 86
    15. Yurmala - 84
    16. freddoho - 78
    17. Pasghetti - 74
    18. buechereule - 73
    19. Fridoline - 65
    20. Schneehase, *sophie - 63
    21. Madl10 - 61
    22. Frawina - 60
    23. flohmaus - 59
    24. Thomson, Affenkaelte - 58
    25. liesma - 57
    26. Nimrod Kelev-rah - 55
    27. Carojenny - 53
    28. Kermit, lio - 51
    29. Bücherlady - 47
    30. Studentine - 46
    31. Lisbeth, Bast, Susannah - 44
    32. Anni2412 - 42
    33. hiddenbookparadise, MissNooki - 40
    34. ChaosAngel, Gaymax - 39
    35. Tanni - 38
    36. countrymel - 36
    37. aussie-bounty - 35
    38. bücherwurm71 - 33
    39. Tiniii, cocodrilla - 32
    40. Valrike, E-Krimi - 30
    41. carodelphin - 29
    42. Leen - 27
    43. keksi2203 - 26
    44. Melanie512, xxmarie91xx - 24
    45. Yvonne80, Clary-Jocelyn, haTikva- 23
    46. Nessy1800 - 22
    47. Canach - 21
    48. Day - 20
    49. Heidi08 - 19
    50. pescador - 18
    51. BreakFree - 17
    52. Yvonne, pinucchia, Sympathie-Dixer - 15
    53. xsandria, Kittelbiene - 14
    54. Cyperpadaz, Flioefe - 13
    55. Strauberl, Soulprayer - 10
    56. Janine2610 - 9
    57. alwaysbooksnake - 8
    58. Susannah1986 - 7
    59. Struppi, Outback, Pöppel, Taraliva - 6
    60. bianka411, DarkMaron, dramelia - 5
    61. Bookowl, Motte - 4
    62. aleXi.s - 2

    serjena

    Ich hoffe, ich bleibe aktiv genug :pale:

    Mach dir darüber keine Gedanken, jeder hier ist so aktiv wie er möchte. Mal mehr mal weniger.

    Vor allem es besteht kein "Muss" und man muss auch nicht auf alle Beiträge eingehen. Einfach auf das was man gerade Lust hat und was interessiert :)

    Ich wünsche dir viel Spass im BT, einen schönen Tag.

    Dankeschön, ich wünsche dir auch einen schönen Tag!


    Bei uns ist es bisher sonnig. Mal sehen für wie lange :lol:

    Musik ist ein wunderbares Mittel für alle Gelegenheiten

    Sogar zum Arbeiten und Geld verdienen. :bounce:Eine Kollegin, die Blockflöte unterrichtet, hört nach den Sommerferien auf, und ich kann ihre Schüler übernehmen, so dass ich einen weiteren Tag arbeiten kann und mir keine neue Stelle suchen muss. :cheers::thumleft::anstossen: Habe ich heute erfahren und bin einfach glücklich. Und falls sich neue Schüler bei ihr melden, bekomme ich die auch.

    Das ist ja mal toll! :friends:

    Freut mich für dich :love:


    Wie darf ich diesen Thread hier eigentlich verstehen? :-k

    Ist das auch eine Art Lesetagebuch-Thread?


    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!


    Ich liese momentan ein Buch aus der Plum-Serie und bin mal wieder begeistert :loool:

    Meine Meinung;
    Außen Rosa - innen knallig-spannend bunt!


    Denn das Cover ist genau das, rosa.
    Es ist eine junge Frau mit roten Haaren und einem roten Oberteil zu sehen die angespannt und gleichzeitig erwartungsvoll den Leser anschaut. Alles um sie herum ist in weiß-rosa gehalten, sowie der Autoren- und Serienname. Der Titel ist weiß und beides, Titel wie Serienname überziehen die gesamte Vorderseite.


    Jess möchte mit ihrer besten Freundin Robyn die letzten gemeinsamen Ferien genießen, bevor sich jede von ihnen in einem anderen College in verschiedenen Staaten der USA weiterentwickelt. Die Wahl fiel auf ein Sommercamp in den Bergen, weit ab von der restlichen Zivilisation.
    Robyns Freund Cameron und Jess' bester Kumpel Josh sind ebenfalls mit von der Partie, sodass ich eigentlich annahm, die vier wären wie ein vierblättriges Kleeblatt und würden ständig beieinander hängen.
    Doch dem war absolut nicht so.


    Josh findet sehr schnell Gefallen an einer anderen Teilnehmerin, Cameron vertieft sich in seine Kurse, sodass Robyn genug Zeit hat, um sich einem anderen Teilnehmer an den Hals zu werfen, der Jess allerdings auch gefallen würde. Während Robyn die Initiative ergreift, ist Jess eher das stille, graue Mäuslein und genießt die Momente, in denen sich Cayden ihr zuwendet.
    Wobei Jess eigentlich nur die Zeit dort genießen wollte, wäre da nicht immer dieses mysteriöse Wolfsgeheul oder Ungereimtheiten was die gemeinsame Flamme Cayden der beiden Mädels betrifft...


    Der Roman fängt ziemlich rätselhaft an und Jess entwirrt dieses Rätsel Stück für Stück im Laufe der ersten Romanhälfte. Sie sponn sich das Meiste, was ihr selbst widerfuhr und was sie mitbekam, ziemlich gut zusammen.
    Als Cayden ihr dann endlich das ein oder andere bestätigte, wurde die Sache endlich interessanter. Der sogenannte Biss, der dazu führte, mich in die Geschichte zu ziehen, erfolgte endlich und ab dem Zeitpunkt konnte ich das Buch nur noch schwer zur Seite legen.


    Da es sich hierbei um eine Trilogie handelt, wurde in diesem ersten Band natürlich erstmal viel über die Götter, ihre Verzweigungen, die Streitereien und Machthabereien, erzählt. Das meiste wurde mir durch die Gespräche von Jess und verschiedenen Figuren erklärt, was ich richtig klasse fand!
    Und dann gibt es da bei den Göttern noch eine Prophezeiung, die es in sich hat...


    Der Spannungsbogen entfaltete sich zwar sehr langsam, dafür erfuhr ich sehr viel über die verschiedenen wichtigen und größeren griechischen Götter und Titanen, was mir persönlich sehr zusagte. Ich finde die griechische Mytologie einfach klasse!
    Was mich anfangs etwas nervte, war Jess' Geschwärme für Cayden. Dadurch merkte ich richtig, dass es sich hierbei eindeutig um ein Jugendbuch handelt und ich wohl schon etwas zu alt dafür bin. Alles um dieses Geschwärme herum war allerdings richtig gut erzählt und äußerst interessant!


    Fazit:
    Für mich hat dieser Jugendroman eigenlich alles, was ein gutes Buch haben muss. Ich vergebe diesem ersten Roman der Trilogie "Götterfunke" trotz der anfänglichen Schwierigkeiten Fünf von Fünf Sterne und bin gespannt, wie es mit Jess, Cayden und den Göttern weitergeht.
    Es wird zudem mein März-Highlight!


    Götterfunke:
    1. Liebe mich nicht
    2. Hasse mich nicht!
    3. Verlasse mich nicht!

    Inhalt:
    Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt …
    Quelle: Random House


    Meine Meinung;
    Zuviel Durcheinander!


    Ein 13jähriges Mädchen namens Julie wird nachts vor den Augen ihrer jüngeren Schwester entführt und taucht nach acht Jahren urplötzlich wieder auf.
    Sie sei an einen Menschenhandel verkauft worden und in Mexiko gelandet.
    Mehr ist aus ihr nicht heraus zu bekommen und fürs Eerste glaubt ihr auch jeder.


    Doch Julies Mom Anna wird plötzlich von einem Privatdetektiv konsultiert der Zweifel sät. Und nun versucht die Mutter herauszufinden was Wahr ist und was Lüge.


    Das Cover ist schlicht gehalten. Der Titel ist in gelben Großbuchstaben zu sehen, und in dem ersten "O" von "Good" ist eine Shiloutte zu sehen, die vor einem hellen Hintergrund steht.
    In meinen Augen allerdings eher nichtssagend.


    Die Story an sich ist interessant und überzeugend geschrieben.
    Der Schreibstil ist in einzelnen Kapiteln äußerst fesselnd und die Handlung nachvollziehbar.
    Doch die Autorin verstrickt sich in Nebenhandlungen oder vergangenen Handlungen bei denen ich Anfangs nur zum Teil durchblickte.
    Wenn es nicht gerade um die Eltern, bzw. meistens ging es um die der Mutter, deren Kapitel mit Nummern versehen waren, ging es um die verschwundene Tochter Julie, sowie um zig verschiedene Frauennamen. Diese haben zwar alle etwas mit Julie und ihrem Verschwinden zu tun, doch es wurde mir einfach zu viel.
    Erst im Laufe des Lesens wurde mir klar, WAS es genau mit den vielen verschiedenen Sichtweisen zu tun hatte. Es waren höchst interessante Eindrücke die halfen, zu verstehen was mit Julie passierte, doch es riss mich jetzt nicht vom Hocker.


    Schon nach den ersten 100 Seiten begann ich mich durch den Roman zu quälen, da mir ein flüssiger Handlungsstrang fehlte. Durch die Namens-Unterbrechungen gab es für mich keine sichtbar durchgängige Handlung, was mir nicht half, am Stück an dem Buch dran zu bleiben. Und so legte ich teils ziemlich lange Pausen wegen fehlender Fesselkunst der Autorin ein, was sich natürlich an der Bewertung entsprechend zeigt.


    Es tut mir leid, aber mit der Meinung die auf dem Coverrücken abgedruckt ist, stimme ich leider nicht überein. Von mir erhält der Roman nur drei von fünf Sternen, da mich der Roman nicht durchgehend fesseln konnte und sich in meinen Augen die Spannung nur am Anfang und am Ende zeigte. Das Geplänkel dazwischen war mir leider zu lange ein großes Fragezeichen.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: